Startseite » Magazin » Gepflegte Schuhe sind ein Muss
Gepflegte Schuhe sind ein Muss

Gepflegte Schuhe sind ein Muss

Ein perfektes Outfit wird erst durch passendes Schuhwerk komplementiert. Die Auswahl ist riesig und deckt alle Bereiche ab. Für sportliche Aktivitäten stehen zum Beispiel Turnschuhe bereit, bei Anzugträgern sollten es wiederum Lederschuhe sein. Zu Hause sind Pantoffel ganz praktisch, im Alltag haben sich Schnürschuhe bewährt. Sie sind leicht und können schnell angezogen werden.

Klar ist aber auch, dass Schuhe bei Gebrauch strapaziert werden und Abnutzungserscheinungen zeigen. Diese kann man auch nicht gänzlich verhindern, aber man kann sie pflegen und wird mit einem attraktiveren Aussehen und einer längeren Haltbarkeit belohnt. Obwohl der Pflegeaufwand bei allen Schuhen eine Rolle spielt, ist er vor allem bei Lederschuhen entscheidend. Dabei handelt es sich nämlich um ein natürliches Material, welches nur durch regelmäßige Pflege seinen Glanz und seine Geschmeidigkeit behält.

Hat ein Schuh seine besten Zeiten hinter sich und helfen auch keine Pflegemittel mehr, dann ist der Griff zu einem neuen Paar die beste Entscheidung. Preislich gehen die Modelle weit auseinander, möchte man aber Qualität und eine hochwertige Verarbeitung am Fuß tragen, dann kommt man um einen tieferen Griff in die Geldbörse nicht herum. Langfristig lohnt sich das natürlich, denn der Schuh wird einem viele Jahre begleiten (mit Pflege sogar noch länger) und man muss nicht schon nach wenigen Monaten ein neues Modell kaufen.

Tipp: Man kann auch bei hochwertigen Schuhen sparen, wenn man zum Beispiel zum Finn Comfort Sale greift.

Leider gibt es immer mehr Schuhpflege-Muffel

Ein Geschäftsmann ist auf gepflegte Lederschuhe angewiesen, in der Allgemeinheit rückt das Thema Pflege allerdings immer mehr in den Hintergrund. Zu früheren Zeiten war es anders, damals waren Schuhe ein wertvolles Investitionsgut, welches gerne gepflegt wurde. Über die Jahre hinweg hat sich das Bild jedoch verändert, heute werden sie meist nur noch als Verbrauchs- bzw. Gebrauchsgut angesehen. Natürlich gibt es Ausnahmen, in der Mehrheit der Fälle ist es aber leider so. Die Folgen sind vielseitig, beispielsweise gehen die Schuhe schneller kaputt und auf die Nachhaltigkeit und auf den Umweltschutz hat es auch nicht gerade einen positiven Einfluss. Es würde also unterm Strich allen helfen, wenn wieder mehr Wert auf Schuhpflege gelegt werden würde.

Schuhe sind wie eine Visitenkarte

Die Frisur, die Hose, das Oberteil und die Accessoires müssen immer stimmen, doch was ist mit den Schuhen? Deren Wirkung wirkt oft unterschätzt, was positiv als auch negativ auf den Träger wirken kann. Mit einem gepflegten Schuhwerk wirkt man seriöser und sauberer, ungepflegte Schuhe können hingegen das ganze Outfit zerstören. Viele planen auch einen zu großen Aufwand für die Pflege ein, die in Wahrheit schnell geht und auch nicht viel kostet.

Schuhpflege bedeutet mehr als nur regelmäßiges Putzen

Spricht man das Thema Schuhpflege an, dann werden viele an Cremes und irgendwelche Pflegemittel denken. Daran ist auch nichts verkehrt, jedoch beinhaltet das Ganze noch mehr Punkte. Zum Beispiel hat Pflege auch mit dem richtigen Anziehen und mit Schuhspannern zu tun, die nach dem Tragen eingelegt werden sollten. Dadurch bleibt das Schuhwerk in Form und man kommt auch leichter rein. Ein solcher Aufwand macht aber nicht bei allen Modellen Sinn. Während es bei teuren Lederschuhen der Fall ist, kann man es bei günstigen Vertretern beim regelmäßigen Putzen und der Nutzung von Schuhpflegemitteln belassen.

Gepflegte Schuhe sind ein Muss
4.5 (90%) 6 Artikel bewerten