Startseite » Haushalt » Für jeden Einsatz die passende Waschmaschine finden
Für jeden Einsatz die passende Waschmaschine finden

Für jeden Einsatz die passende Waschmaschine finden

Wer auf der Suche nach einer neuen Waschmaschine ist, der sollte sich zuvor über einige wichtige Kaufentscheidungen informieren. Jeder Hersteller kann hier mit besonderen Features punkten. Aber auch die Art der Waschmaschine sollten Sie in Ihre Überlegungen mit einbeziehen. Mit den nachfolgenden Tipps können Sie problemlos die richtige Maschine für Ihren Einsatzzweck finden.

Die verschiedenen Waschmaschinentypen

Grundsätzlich werden Waschmaschinen als Front- und Top-Lader unterschieden. Die Front-Lader gehören zu den am häufigsten gekauften Modellen und sind verständlicherweise an ihrem vorderen Bullauge zu erkennen. Einige Hersteller haben hier innovative Verbesserungen vorgenommen, sodass auch während des Waschvorgangs nachträglich durch eine kleine Öffnung Wäschestücke nachgelegt werden können.

Front-Lader haben den Vorteil, dass diese unterbaufähig sind. So können diese durchaus auch in der Küche unter der Arbeitsplatte platziert werden. Bei beengten Platzverhältnissen lässt sich durchaus auch ein leichterer Trockner auf die Waschmaschine stellen. Anders sieht dies bei den Top-Ladern aus. Das Befüllen gelingt lediglich über eine obere Klappe. Verständlicherweise darf hier nichts im Weg stehen. Selbst ein Regal über der Waschmaschine kann Probleme bereiten.

Größe und Energieeffizienz?

Wenn Sie eine Waschmaschine für die Familie suchen, dann sollten Sie zu einem Modell greifen, welches ein Fassungsvermögen von 6 bis 8 kg aufweist. Mit der Kilogrammzahl wird die Menge an Wäsche bezeichnet, die gleichzeitig in die Trommel der Waschmaschine eingefüllt werden kann. Bei Ein- und Zwei-Personen-Haushalten reicht auch eine kleine Maschine mit 3,5 bis 5 kg.

Wichtig ist natürlich auch die Energieeffizienzklasse. Diese sollte auf jeden Fall mindestens der Klasse A+ entsprechen. Einige Testsieger erreichen mitunter sogar die Klassifizierung A+++. Dabei bezieht sich die Effizienz nicht nur auf einen geringen Stromverbrauch, sondern auch auf einen geringen Wasserverbrauch.

Worauf sollte noch geachtet werden?

Unabhängig davon, ob Sie sich für einen Front- oder Top-Lader entscheiden, spielt die Schleuderumdrehung eine wichtige Rolle. Moderne Maschinen kommen hier auf 1.400 bis 1.600 Umdrehungen pro Minute. Durch diese Zentrifugalkraft hat die Wäsche später nur noch eine geringe Restfeuchte und lässt sich einfacher trocknen. Natürlich sollte Ihre neue Waschmaschine auch über eine Aqua-Stopp-Funktion verfügen, sodass ein gerissener Schlauch und ein Über- und Auslaufen der Maschine verhindert wird.

Letztlich sollte eine Waschmaschine über ausreichend Waschprogramme verfügen. Besondere Öko-Programme und eine Mengenautomatik sorgen für eine besonders sparsame Waschweise. Mit der Mengenautomatik wird zum Beispiel die eingefüllte Wäschemenge ermittelt und daran die benötigte Wassermenge berechnet. Hierbei werden nicht nur Strom und Wasser, sondern auch Waschmittel eingespart. Zuletzt sollten Sie sich noch genau überlegen, wo Sie Ihre neue Waschmaschine aufstellen. Achten Sie darauf, dass sich in unmittelbarer Nähe ein Wasserzulauf und –ablauf befindet. Ebenso wird eine frei 230-Volt-Steckdose für den Betrieb benötigt. Dieser Tipp ist insbesondere für diejenigen von Interesse, die sich erstmals eine Waschmaschine zulegen möchten.

Für jeden Einsatz die passende Waschmaschine finden
4.05 (80.95%) 21 Artikel bewerten