ANZEIGE: Startseite » Haus/Garten » Einrichtungsidee: kleines Wohnzimmer
Einrichtungsidee: kleines Wohnzimmer

Einrichtungsidee: kleines Wohnzimmer

Es gibt einige Tipps und Tricks, mit denen ein kleines Wohnzimmer größer wirkt. Hierfür müssen platzsparende Möbel gewählt werden. Mit hellen Farben und passender Beleuchtung kann man zusätzlich dafür sorgen, dass das Wohnzimmer offen und stilvoll eingerichtet ist.

Das Wohnzimmer ist fast immer der Mittelpunkt der Wohnung, denn dort hält man sich mit den Freunden der Familie oder am Abend mit dem Partner auf. Im Wohnzimmer geht man den unterschiedlichsten Beschäftigungen nach. Es gibt einige Ideen, mit denen man jeden einzelnen Quadratmeter optimal ausnutzen kann.

Die Wandgestaltung

Mit hellen Farben können kleinere Räume größer aussehen. Die Wandfarben können beispielsweise Creme, Beige oder Weiß sein. Mit Streifen an den Wänden lässt man die Wände breiter wirken, als sie wirklich sind. Dazu sollten farblich passende Möbel ausgewählt werden. Die Möbel können in hellen Holztönen gewählt werden. Mit den passenden Möbeln wirkt der Raum freundlich und einladend. Als Eyecatcher kann man vereinzelt dunkle Akzente setzten. Dies können unter anderem ein Beistelltisch oder dunkle Bilderrahmen sein. Dadurch wird das Wohnzimmer interessant und bietet Abwechslung.

Die passenden Möbel

Vor dem Einrichten des Wohnzimmers sollte überlegt werden, welche Bedürfnisse der Raum erfüllen muss. Es sollte berücksichtigt werden, wenn eine Spielecke für die Kinder benötigt wird, der Hund einen Platz braucht oder ein Heimkino im Wohnzimmer geschaffen werden soll. Für ein vollkommenes Heimkino-Feeling ist das Sofa das wichtigste Möbelstück für das Wohnzimmer. Man kann sich die gewünschte Couch zusammenstellen, so dass das Sofa perfekt in das kleine Wohnzimmer passt. Bei dem Zusammenstellen kann eine Couch gewählt werden, die zusätzlichen Stauraum bietet, sodass der vorhandene Platz bestmöglich genutzt wird. Mit farblich abgestimmten Sofa Kissen kann man Akzente setzen.

Gemütliche Beleuchtung

Mit der richtigen Beleuchtung wird das Wohnzimmer erst vollkommen zu dem Herzstück der Wohnung. Es wird zwischen der direkten und der indirekten Beleuchtung unterschieden.

Bei der direkten Beleuchtung strahlt das Licht direkt in den Raum. Ein solches Licht findet man bei einer Leselampe wieder. Mit direkten Lichtquellen werden Schatten in den Raum geworfen, wodurch sich die Einrichtung von dem Hintergrund abhebt.

Im Gegensatz zu der direkten Beleuchtung bringt die indirekte Beleuchtung ein weiches und warmes Licht in das Wohnzimmer. Dieses Licht wird dadurch ermöglicht, dass die Lichtquellen gegen eine Wand oder eine Decke gerichtet sind. Dadurch wird das Licht reflektiert und wird über Umwege in das Wohnzimmer gestrahlt.

Mit indirektem Licht kann eine harmonische und beruhigende Atmosphäre geschaffen werden.

Für einen kleinen Raum werden indirekte Lichtquellen empfohlen, damit der Raum größer wirkt.