ANZEIGE: Startseite » Lifestyle » Einladungskarten mit persönlicher Note gestalten
Einladungskarten mit persönlicher Note gestalten

Einladungskarten mit persönlicher Note gestalten

Besondere Feste bedürfen besonderer Vorbereitungen. Das beginnt bereits bei der Auswahl der Einladungskarten. Hier stehen meist zwei Möglichkeiten zur Debatte. Entweder wird eine Karte von der sprichwörtlichen Stange gekauft oder das mühsame Basteln beginnt. Letzteres ist für Menschen mit nur wenig kreativer Begabung eher eine Qual und nimmt die Vorfreude auf das Ereignis selbst. Wenig stilvoll ist außerdem eine plumpe mündliche Einladung per Telefon. Denn zuweilen fehlt bei Telefonaten die notwendige Ruhe, um sich ganz auf den Grund des Gesprächs zu konzentrieren. Dies wiederum kommt beim Eingeladenen eher schlecht an oder wird als unfreundlich ausgelegt.

Von der Idee zur Planung

Für Jubiläen, Geburtstage oder eine Sommerparty wird irgendwann der Entschluss gefasst, dass es etwas zu feiern gibt. Schnell wird klar, dass der Plan in die Tat umgesetzt werden soll. Ein Termin wird festgelegt, eventuell ein Motto, und dann geht es an die Erstellung der Gästeliste. Damit Feierlichkeiten in guter Gesellschaft im Anschluss nicht in Vergessenheit geraten, legen viele Gastgeber Wert auf eine individuelle und besondere Note. Um dies zu symbolisieren, sollten alle Gäste rechtzeitig eingeladen werden. Und schon diese Einladung soll darauf hinweisen, dass es um schöne Momente der Gemeinsamkeit geht.

Vom Plan in die Tat

Die Einladung zum Geburtstag oder einem anderen Fest soll in den Augen von Gastgebern eine persönliche Note enthalten. Dies wird möglich, indem oftmals selbst ein Einladungsschreiben entworfen und aufwendig mit Papier und anderen Elementen der kreativen Verzierung gebastelt wird. Professionelle Gestaltungsmöglichkeiten bietet aber auch der Service von Kaartje2go.de. Hier kann neben verschiedenen Layouts ein Stück Persönlichkeit in Form von Botschaften oder Fotografien einfließen, was die Karte selbst zu einem kleinen Kunstwerk macht. Während herkömmliche Karten einige Zeit nach dem Ereignis oft im Müll landen, wird ein fachmännisch gestaltetes Exemplar eher wie eine Fotografie behandelt.

Jetzt geht es ans Eingemachte

Selbst gestaltete Einladungskarten müssen nichts mit filigraner Kleinarbeit zu tun haben. Ein schönes Exemplar ist nur ein paar Klicks von der Versendung entfernt. Zunächst wird ein der Feierlichkeit entsprechendes Motiv gewählt, das geht bei Kaartje2go ganz einfach. Wer es etwas persönlicher mag, kann eigene Fotos einfügen. Dazu kommen eine selbst kreierte Botschaft und der eigentliche Text der Einladung. Dann muss über eine der drei möglichen Größen entschieden werden. Schnell ist danach das passende Papier gewählt. Von Hochglanz bis hin zu einer klassischen Leinenoptik können verschiedene Arten angewendet werden. Zum Schluss gilt es, einen der Briefumschläge auszuwählen und zu entscheiden, wohin die Einladung versendet werden soll. Wer sich nicht sicher ist, wie das Ergebnis ausfällt, kann sich ein kostenloses Testexemplar zusenden lassen. So können die Gastgeber sich von Qualität und Optik überzeugen oder beschließen, dass sie doch lieber eine andere Gestaltungsart wählen möchten.

Eine selbst gestaltete Einladungskarte ist nur eine der zahlreichen Möglichkeiten, die auf diese Art gefertigt werden können. Hochzeiten, Danksagungen oder Glückwünsche sind nur eine kleine Auswahl der Anlässe, für die eine Karte angefertigt werden kann. Der Vorteil ist, dass der zeitliche Aufwand sehr gering, und das Ergebnis professionell und in einer Optik des eigenen Geschmacks gehalten ist. Zudem verlangen unterschiedliche Feiern und Anlässe nach einer ganz individuellen Note. Darüber hinaus sind die Kosten überschaubar und sicher nicht höher, als wenn Bastelmaterial gekauft und verarbeitet werden. Noch nicht einmal das Versenden selbst muss der Gastgeber übernehmen. Auf diese Weise kann er sich ganz den Vorbereitungen der Festlichkeiten widmen und schon einmal die Speisen und Getränke planen.