Startseite » Magazin » Eine Hüpfburg ist auf jedem Event ein Highlight
Eine Hüpfburg ist auf jedem Event ein Highlight

Eine Hüpfburg ist auf jedem Event ein Highlight

Im Leben kann man so einige Dinge erleben. Hat man zum Beispiel Kinder, dann wird es in der Regel nie langweilig und es gibt immer was zu feiern. Besonders im Fokus stehen Geburtstage, die mit Torte, Geschenken und mit Freunden in Erinnerung gehalten werden. Natürlich dürfen auch Bilder und Videos nicht fehlen, um den Tag auch nach Jahren noch einmal zu erleben. Die Gestaltung eines Geburtstags ist grenzenlos, manche mögen es zurückhaltend und andere drehen voll auf. Es kommt aber auch darauf an, wie alt der Nachwuchs ist und welche Wünsche die Sprösslinge haben. Man darf auch nicht vergessen, dass der Platz beziehungsweise der Wohnort eine Rolle spielt und einen Großteil der Möglichkeiten bestimmt.

Lebt man in einem Haus inklusive Garten, dann kann ganz anders als in einer Wohnung ohne Grünfläche gefeiert werden. Zum Beispiel ist es dann nicht möglich, dass eine Hüpfburg aufgestellt wird, die der Feier eine besondere Würze verleiht. Und das tut sie in jedem Fall und freut vor allem das Kind und dessen Freunde. Eine Hüpfburg eignet sich aber nicht nur für eine Geburtstagsparty, es kommen jegliche Events infrage, die mit Kindern zu tun haben und bei denen ausreichend Platz vorhanden ist. Es stellt sich nur die Frage, ob man einen Hüpfburgverleih kontaktieren (mieten) oder sich ein solches Teil kaufen soll?

Wann ein Hüpfburgverleih Sinn macht

Es gibt viele Gründe, die für eine professionelle Hüpfburgvermietung sprechen. Zum Beispiel, wenn das Spaßteil nur einmalig im Garten stehen soll. Außerdem ist es meist so, dass die Hüpfburg vom Anbieter auf Wunsch geliefert, aufgestellt, abgebaut und wieder mitgenommen wird. Als Elternteil hat man diesbezüglich fast keine Arbeit und kann sich um andere Dinge kümmern. Des Weiteren ist es in der Regel so, dass die Burgen größer sind (bedeutet mehr Spaß) und es mehr Auswahl gibt. So können beispielsweise auch Fungeräte oder Hindernisbahnen angemietet werden. Noch ein Grund kann die Anzahl der Kinder sein. Kleine Modelle, die man in herkömmlichen Shops kaufen kann, erlauben oft nur eine sehr kleine Zahl an Kindern, die gemeinsam auf der Burg sein dürfen. Das trübt die Freude und sorgt nicht gerade für lachende Gesichter.

Eine wichtige Sache darf man auch nicht vergessen. Nutzt man einen Hüpfburgverleih, dann können meist nicht nur Burgen für Kinder, sondern auch für Erwachsene angemietet werden. Ein Faktor, der oft unterschätzt wird, denn jeder Erwachsene hat irgendwo noch ein Kind in sich. Außerdem erweitert es die Möglichkeiten, da nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen ihren Spaß haben.

Wann ein Kauf Sinn macht

Wenn man eine Hüpfburg mietet, dann sind die Kosten von mehreren Faktoren abhängig. Das beginnt bei der Größe, geht über die Mietdauer und hört bei den gebuchten Leistungen auf. Wird das Spaßteil nur einmal oder wenige Male im Jahr gebraucht, dann rechnet sich das. Soll es hingegen dauerhaft im Garten stehen, dann ist ein Kauf die klügere Wahl. Die Preise sind auch hier unterschiedlich und hängen unter anderem von der Größe ab. Es gilt auch ein paar Abstriche zu machen, denn man muss die Burg selbst aufstellen und es steht einem auch kein Profi bei Fragen zur Seite. Auch das Reinigen und Reparaturarbeiten nimmt einem niemand ab.

Eine Hüpfburg ist auf jedem Event ein Highlight
4.22 (84.44%) 9 Artikel bewerten