ANZEIGE: Startseite » Magazin » Eigenschaften und Zusammensetzung von rostfreiem Edelstahl
Eigenschaften und Zusammensetzung von rostfreiem Edelstahl

Eigenschaften und Zusammensetzung von rostfreiem Edelstahl

Edelstahl rostfrei ist eines der am häufigsten verwendeten Materialien im Bauwesen, es wird nicht nur in großen Räumen oder in der Industrie verwendet, was weit von den Erwartungen entfernt ist, es wird auch nach und nach in unsere Wohnungen integriert und sollte nicht verloren gehen.

Ein Beispiel für seine Verwendung kann durch Treten gefunden werden. Edelstahl Rostfrei kann ein perfektes Material für große moderne Gebäude sowie für industrielle Komponenten wie den Tank- oder Kesselbau sowie Tür- oder Treppenmöbel sein, um nur einige zu nennen.

Die chemische Zusammensetzung verleiht Edelstahl unübertroffene Eigenschaften und Leistung. Dies alles ist auf die Zugabe von Chrom zum Stahl zurückzuführen, um ihn sehr korrosionsbeständig zu machen, weshalb er besser bekannt ist, aber das werden wir jetzt sehen!

Zusammensetzung des Edelstahls „Rostfrei“

Wie wir alle wissen, rosten die meisten Metalle mit der Zeit. Sie können mit Kupfermünzen überprüfen, wenn wir sie längere Zeit offen lassen, werden sie grün. Oder Sie können Silber verwenden, es kann schwarz werden.

Chrom, der Hauptbestandteil von Edelstahl
Warum ist das so? Nun, Sauerstoff in Luft oder Wasser reagiert mit Metall, um es zu formen. Die gezeichnete Schicht ist Eisenoxid.

Aus diesem Grund ist die Tatsache, dass Metall im Freien oder in Kontakt mit Wasser sein kann und nicht verändert werden kann, der Schlüssel zu vielen Ressourcen, sei es in den Grundelementen der Architektur oder in kleinen, aber sehr nützlichen Elementen.

Tatsächlich ist dies der Schlüssel zum Erfolg von Edelstahl, was ausschließlich darauf zurückzuführen ist, dass es einen wichtigen Bestandteil gibt, der das Metall schützen kann.

Die Rede ist von Chrom, das mit Sauerstoff einen dünnen Film aus Chromoxid bildet, wodurch Sauerstoff zu keiner Zeit das Metall erreicht. Die gezeichnete Ebene wird übrigens als passive Ebene bezeichnet.

Die Zusammensetzung jedes Edelstahls wird insbesondere durch die Menge an Chrom bestimmt, aus der er besteht. Er muss mindestens 10,5% betragen.

Eine weitere Komponente, die normalerweise in dieser Art von Legierung zu finden ist, ist Nickel, wie in austenitischem Edelstahl, und ein typischer Mindestkohlenstoffgehalt.
Hier zeigen wir auf, was die Hauptmerkmale von Edelstahl sind und was ihn zu einem so nützlichen Material macht.

Korrosionsbeständigkeit

Sie kennen bereits die bekannteste Eigenschaft von Edelstahl: Korrosionsbeständigkeit. Dadurch wird erreicht, dass das Metall bei Kontakt mit der Umgebung durch diese Chromoxidschicht nicht korrodiert.

Beständigkeit gegen extreme Temperaturen

Ein weiteres Merkmal, das die Verwendung von Edelstahl fördert, ist seine Fähigkeit, extremen Temperaturen, egal ob hoch oder niedrig, standzuhalten und seine Eigenschaften zu bewahren, ohne das geringste zu verändern.

Hohe Haltbarkeit und Elastizität

Ein weiterer Vorteil von Edelstahl liegt in seinen mechanischen Eigenschaften, die ihn zu einem hervorragenden Baumaterial machen.

Beharrlichkeit

Eine der Eigenschaften von Edelstahl ist, dass er, obwohl er keine sehr dicke Oberfläche hat, eine hohe Schlagfestigkeit aufweisen kann. Dies liegt daran, dass es eine große Menge an Energie absorbiert, bevor es bricht.

Ästhetisches Material

Eine weitere Eigenschaft von Edelstahl ist, dass er in verschiedenen Ausführungen hergestellt werden kann, alle mit einer sorgfältigen Ästhetik. Materialhygiene und einfache Reinigung.

Recycelbar

Das Beste an Edelstahl ist unter Berücksichtigung der bestehenden Umweltproblematik, dass er zu 100 % recycelbar ist.