ANZEIGE: Startseite » Magazin » Eigene Wohnung mit Studentenbudget – Mit diesen Tipps klappt es wirklich!
Eigene Wohnung mit Studentenbudget – Mit diesen Tipps klappt es wirklich!

Eigene Wohnung mit Studentenbudget – Mit diesen Tipps klappt es wirklich!

Viele angehende Studenten in Berlin denken, einen Umzug in die eigene Wohnung zu finanzieren wäre schwer. Denn als Student in der Hauptstadt Berlin verdient man generell weniger als beispielsweise Auszubildende und muss sich somit angeblich mit weniger abfinden. Damit liegen die meisten jedoch falsch, denn auch Studenten können sich eine eigene Wohnung sowie als auch den Umzug dahin leisten. Dazu benötigt man lediglich die richtige Strategie zur Begrenzung von Kosten, eine richtige Einteilung des eigenen Studentenbudgets und in einigen Fällen einen Nebenjob.

Tipps zum Sparen in Berlin

Natürlich können Sie auf dem Wochenmarkt einkaufen und Ihre eigenen Mahlzeiten zubereiten. Dies ist jedoch nicht jedermanns Sache, und normalerweise bleibt nicht genügend Zeit. Warum also nicht helfen, Lebensmittelverschwendung einzudämmen und diese bei Ihnen zu Hause am eigenen Tisch zu verwerten? Registrieren Sie sich in der App „To good to go“ und wählen Sie aus den zahlreichen Angeboten, die Produkte zu günstigen Preisen in lokalen Supermärkten, Bäckereien, Restaurants und Hotels zu erwerben, da diese nach einiger Zeit die Produkte nicht mehr zu normalen Preisen verkaufen dürfen. Mit dieser App finden Sie viele Geschäfte und Restaurants in der Nähe Ihrer Wohnung in Berlin. Sie geben den Geschmack an und lassen sich dann überraschen. In jedem Fall wird Ihre Speisekarte vielfältig sein und Sie werden ein nachhaltigeres und gesünderes Leben führen. Besonders wenn Sie neu in Berlin sind, ist der Besuch des Kleiderbörsenmarktes eine gute Gelegenheit, „neue“ Kleidung auszutauschen und möglicherweise gleichzeitig neue Freunde zu finden. In jedem Fall bringen Sie mehrere neue Sachen in Ihren Kleiderschrank, und das hat nichts mit Ihrem Budget zu tun! Außerdem haben Sie „alte Kleidung“ neu verwendet und tun etwas Soziales. Es ist kein Geheimnis, dass Fahrradfahren gesünder, billiger und umweltfreundlicher ist als der Bus oder das Auto. Auf dem Weg zur Arbeit oder als Student an der Universität sind Sie körperlich aktiv und haben einen klaren Verstand. Gleichzeitig können Sie Treibstoff- oder Busticketkosten sparen. Wenn das nicht genug Bewegung ist, finden Sie zahlreiche Sportgruppen in Ihrer Nähe, zum Beispiel auf Facebook. Auf diese Weise können Sie Ihre sozialen Kontakte sofort in der neuen Umgebung finden und die Kosten für das Fitnesscenter sparen.

Das Studentenbudget und der Budgetplan

Bevor Sie einen Immobilienmakler kontaktieren und den Umzug in Ihre Traumwohnung planen, müssen Sie wissen, wie viele Euro Sie pro Monat zur Verfügung haben. Die Einkommensliste umfasst: BAföG, finanzielle Hilfe durch die Eltern, und Kindeswohl. Auch das Einkommen des Partners kann dazu gezählt werden. Auch der Umzug an sich sollte samt Umzugshelfern und Kosten miteinberechnet werden. Nachdem Sie Ihr Konto mental aufgefüllt haben, müssen Sie jetzt die monatlichen Ausgaben berücksichtigen. Dort sollte man zwischen variablen Kosten und Fixkosten differenzieren. Die feste Gebühr wird automatisch von Ihrem Konto abgebucht. Dazu gehören Miet- und Nebenkosten für Wohnungen, Handyrechnungen, Abonnementgebühren für Fitnesscenter usw. Wenn Sie alleine leben und ein Girokonto haben, können Sie den Kontoauszug einfach anzeigen und alles aufschreiben. Dann gibt es variable Kosten. Sie haben einen gewissen Einfluss auf diese Kosten. Dies sind beispielsweise die Kosten für Essen, Kleidung, Geschenke, Lernmaterialien und die Kosten für Bier oder Wein mit anderen Studenten am Abend. Darauf zu achten hilft Ihnen, Ihre täglichen Ausgaben in den ersten Wochen zu erfassen. Dadurch bekommt man ein besseres Gefühl dafür, welche Preise gerechtfertigt sind und ob man sich einige Produkte wirklich kaufen sollte.

Mit einem Nebenjob das Studentenbudget für den Umzug in die neue Wohnung erhöhen

Obwohl oben einige Tipps zum Sparen erwähnt wurden, ist es dennoch möglich, das eigene Studentenbudget durch Teilzeitarbeit zu ergänzen, wenn Ihr Studentenbudget nicht ausreicht. Sie können die Jobsuche auch an Ihre Interessen und Qualifikationen anpassen, indem Sie Teilzeit arbeiten. Sie sammeln nicht nur Berufserfahrung, sondern verbessern auch Ihre Fähigkeiten für eine ordnungsgemäße Beförderung. Durch einen aufregenden Teilzeitjob können Sie auch ganz einfach neue Freunde und professionelle Kontakte knüpfen.

Eigene Wohnung mit Studentenbudget – Mit diesen Tipps klappt es wirklich!
3.67 (73.33%) 9 Artikel bewerten