Startseite » Haushalt » Duschwand reinigen – so geht es richtig
Duschwand reinigen – so geht es richtig

Duschwand reinigen – so geht es richtig

Zwei von drei Deutschen steigen jeden Tag unter ihre Dusche – doch in der Hektik des Alltags bleibt die Pflege der Dusche häufig auf der Strecke. Die Folge: Armaturen und Duschwände verdrecken, Kalkflecken und sogar Schimmel machen sich breit. Wer lange Freude an seiner Dusche haben möchte, sollte also regelmäßig auch die Duschwand reinigen.

„Die Duschwand“ gibt es allerdings nicht. Denn ein Blick in die Badezimmer Deutschlands zeigt: Kaum ein Bad-Bereich wird so unterschiedlich gestaltet wie die Dusche. Von der gläsernen Kabine über den Kunststoff-Wasserspritzschutz bis hin zu Fliesen oder gar Natursteinen ist die Diversität groß. Um „die“ Duschwand optimal zu reinigen, ist also durchaus Fingerspitzengefühl gefragt.

Das richtige Mittel, um die Duschwand zu reinigen

Je nach Beschaffenheit der Duschwand wird auch das Reinigungsmittel gewählt. Grundsätzlich gilt bei Duschwänden: Keine scharfen Reiniger mit hohen pH-Werten oder Scheuermittel verwenden! Diese Reiniger greifen Fugen sowie Dichtungen an und können im Extremfall sogar Fliesen und Natursteinwände beschädigen.

Besonders empfehlenswert sind Neutralreiniger oder auch natürliche Reinigungsmittel wie Zitronensäure und Essigwasser. Doch auch hier ist Vorsicht geboten, da diese Reiniger Fugen beschädigen können. Am besten vor der großflächigen Anwendung das Mittel der Wahl an einer kaum einsehbaren Stelle testen.

Bestehen die Duschwände aus Glas, können diese mit einem handelsüblichen Glasreiniger gesäubert werden.

Duschwände nur mit weichen Tüchern reinigen

Nicht nur bei der Wahl des Reinigungsmittels ist Vorsicht geboten, sondern auch bei der Wahl der Tücher und Schwämme zur Reinigung. Diese sollten stets weich und elastisch sein. Harte und kratzige Hilfsmittel können die Fugen beschädigen und unschöne Kratzer auf der Duschwand hinterlassen. Insbesondere weiche Baumwolltücher bieten sich für eine kratzfreie Pflege an.

Duschwand jeden Tag reinigen

Um möglichst lange Freude an der eigenen Dusche zu haben, ist eine tägliche Reinigung der Duschkabine empfehlenswert. Doch keine Sorge: Es muss nicht jeden Tag zu Baumwolltuch und Essigreiniger gegriffen werden. Der beste Tipp für saubere Duschwände ist der Gummiabzieher. Ganz einfach nach jedem Duschvorgang die Glas- und Steinwände von oben nach unten abziehen. So entstehen keine unschönen Wasserflecken auf den Duschwänden.

Wer es ganz richtig machen will, trocknet im Anschluss noch die Fugen und das Silikon mit einem weichen Tuch. So können schwarze Schimmelstockflecken kaum mehr entstehen.

Umrüsten auf moderne Duschwände

Wer seine Duschwand nicht jeden Tag reinigen möchte, kann auch ein Upgrade der Duschkabine vornehmen. So bieten einige Hersteller Duschrückwände aus beschichteten Aluminiumverbundplatten an. Diese haben im Gegensatz zu Fliesen eine fugenlose Oberfläche und lassen sich aufgrund ihrer hohen Widerstandsfähigkeit schnell und einfach reinigen. Obendrein können sie mit persönlichen Motiven, sogar mit Fotos, personalisiert werden. Da macht das Duschwand reinigen gleich viel mehr Spaß!

Duschwand reinigen – so geht es richtig
3.83 (76.67%) 6 Artikel bewerten