Startseite » Magazin » Den perfekten Kaffee zuhause kochen
Den perfekten Kaffee zuhause kochen

Den perfekten Kaffee zuhause kochen

Der Kaffee am Morgen gehört für einen Großteil der Menschen einfach fest dazu. Ohne Kaffee ist der gute Start in den Tag oft kaum möglich. Die Statistik zeigt, dass jeder Bürger in Deutschland im Jahr durchschnittlich 162 Liter Kaffee trinkt. Deswegen gehört eine Kaffeemaschine in der heimischen Küche normalerweise zur Grundausstattung. Doch einen wirklich guten Kaffee auch zuhause zu kochen, ist eine Wissenschaft für sich, denn die Auswahl an modernen Vollautomaten, hochwertigen Siebträgermaschinen und traditionellen Filterkaffeemaschinen ist groß.

Dabei sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Geräten, die für die Zubereitung von leckerem Kaffee genutzt werden, sehr groß. Das Angebot auf dem Markt umfasst eine riesige Zahl von unterschiedlichen Kaffeemaschinen, die sowohl bei ihren Funktionen als auch bei der Kaffeeart, die mit ihnen zubereitet werden kann, variieren. Darüber hinaus liegen auch die Preise für die einzelnen Maschinen teilweise sehr weit auseinander.

Bei der Kaufentscheidung der Kaffeemaschine spielen zum einen die individuellen Vorlieben eine Rolle, zum anderen aber auch viele weitere Kriterien.

Die unterschiedlichen Kaffeemaschinen für Zuhause

Bevor eine neue Kaffeemaschine angeschafft wird, sollte im ersten Schritt beantwortet werden, wie hoch das Budget ist und welche Getränke die Maschine zubereiten können muss. So kann die große Auswahl an unterschiedlichen Maschinen bereits eingeschränkt werden.

Die Kaffeevollautomaten

Der Vorteil von Kaffeevollautomaten liegt besonders in dem großen Umfang der Funktionen und der sehr einfachen Bedienbarkeit. Die unterschiedlichen Kaffeevarianten können bei diesen Geräten durch einen einfachen Knopfdruck zubereitet werden, egal, ob heißes Teewasser, Latte Macchiato, Cappuccino oder Espresso.

Es gibt viele Kaffeevollautomaten, in denen auch die Milch direkt eingefüllt wird, bei anderen ist ein separater Behälter vorhanden, in dem die Milch erwärmt und aufgeschäumt wird. Das Mahlwerk ist in den Vollautomaten in der Regel integriert, sodass keine zusätzliche Kaffeemühle nötig ist, um sich an frisch gemahlenen Kaffeebohnen zu erfreuen. Einen Überblick über die unterschiedlichen Vor- und Nachteile der einzelnen Kaffeevollautomaten gibt der Kaffeevollautomat Test.

Die Kaffeepad- oder Kapselmaschinen

Auch bei den Padmaschinen erfolgt die Zubereitung von unterschiedlichen Sorten von Kaffee oder auch weiteren Heißgetränken unkompliziert und schnell per Knopfdruck. Der Preis für diese Maschinen ist im Vergleich recht günstig, allerdings fällt viel vermeidbarer Abfall durch die Kapseln oder die Pads an. Die Meinungen gehen bezüglich der Kaffeequalität, welche diese Maschinen liefern, auseinander. Es empfiehlt sich, den Kaffee aus diesen Maschinen vor der Kaufentscheidung selbst auszuprobieren.

Die Espresso-Siebträgermaschinen

Menschen, die besonders gerne Espresso trinken und eine wahre Kaffeekultur zelebrieren, sind mit einer Siebträger-Espressomaschine am besten beraten. Von allen Kaffeemaschinen erreichen diese den höchsten Druck, sodass die Qualität des Espressos wirklich sehr gut ist.

Allerdings haben diese Geräte auch ihren Preis. Darüber hinaus dauert die Zubereitung der Kaffeespezialitäten hier recht lang. Unerlässlich ist auch die Anschaffung einer Kaffeemühle, die über einen sehr feinen Mahlgrad verfügt.

Die Filterkaffeemaschine

Seit einigen Jahren ist auch der althergebrachte Filterkaffee wieder sehr beliebt. Zum einen spricht der unverwechselbare Geruch, welchen die Zubereitung erzeugt, für die Anschaffung, zum anderen sind Filterkaffeemaschinen sehr günstig in ihrem Preis. Oft betragen die Kosten hier nur einen Bruchteil von denen, die für einen Vollautomat oder eine komplexe Espressomaschine fällig werden.

Den perfekten Kaffee zuhause kochen
3.67 (73.33%) 3 Artikel bewerten