ANZEIGE: Startseite » Gesundheit » Das Heimtraining und seine Vorteile
Das Heimtraining und seine Vorteile

Das Heimtraining und seine Vorteile

Wenn man nicht auf eine gute Ernährung achtet und auch kein Sport betreibt, nimmt man schnell zu. Gerade im Winter bekommt man viel gutes Essen und Süßigkeiten. Schokolade und leckere Weihnachtsbraten enthalten aber auch sehr viele Kalorien. Und diese übermäßige Kalorienzufuhr merkt man dann auch schon schnell auf der Waage. Hier wiegt man gerne gleich mal ein oder zwei Kilo mehr.

Viele Leute nehmen sich deswegen vor zu trainieren. Dies hält den Körper gesund und frisch und fördert die eigene Mentalität und den Ehrgeiz. Außerdem kann ein trainierter Körper, egal ob bei Mann oder Frau, sehr gut aussehen und vielen Leuten im Alltag auffallen.

Wie trainiert man am besten?

Es gibt hierbei mehrere Möglichkeiten. Man kann sich im Fitnessstudio anmelden. Dafür muss oft ein Vertrag abgeschlossen werden, der eine monatliche Gebühr fordert. Wenn man jetzt also nicht so oft in das Fitnessstudio geht, lohnt sich das nicht so ganz. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten. Zum Beispiel das Heimtraining. Hierbei trainiert man in den eigenen vier Wänden auf einem Heimtrainer und kann trotzdem Fett ab- und Muskeln aufbauen.

Vorteile des Heimtrainings:

Das Heimtraining bietet sehr viele Vorteile. Zum einen führt man dieses zu Hause aus und hat auf jeden Fall seine Ruhe. Zudem spart man sich die meist anstrengenden Anfahrtswege zum Fitnessstudio.

Abends nach der Arbeit hat man nämlich meistens keine Lust mehr, sich nochmal auf das Fahrrad zu schwingen oder extra nochmal mit dem Auto zum Fitnessstudio zu fahren. Somit ist man auch viel flexibler, was die Trainingszeiten angeht, da man auch nochmal schnell ein abendliches Training vor dem zu Bett gehen durchführen kann.

Beim Heimtraining hat man immer seine Privatsphäre und wird nicht von anderen Leuten beobachtet oder wird angesprochen, wie man sein Training verbessern kann. Außerdem muss man nicht an Geräten Schlange stehen, um dann auch irgendwann mal trainieren zu können, sondern hat seinen eigenen Bereich mit der eigenen Matte.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man auch während dieses Trainings laut Musik hören kann und sich nicht immer aufgrund anderer Leute Kopfhörer aufsetzen muss. Nach dem Training hat man anders als im Fitnessstudio die Möglichkeit in der eigenen Wohnung duschen zu gehen. Obendrein hat man die Möglichkeit nach einem Heimtraining ein paar Meter in die Küche zu gehen und sich eine Post Workout-Nahrung zuzubereiten.

Ein sehr wichtiger und letzter Vorteil dieses Heimtrainings ist, dass dieses Training zumeist auch sehr preiswert ist, beziehungsweise so gut wie kostenlos ist. Man braucht nur eine Matte oder ein Handtuch, um die Übungen darauf auszuführen.

Trainingsmöglichkeiten:

Zu Hause gibt es sehr viele Möglichkeiten, zu trainieren. Mann kann hier Brustmuskeln, aber auch zum Beispiel die Beine trainieren. Dafür gibt es bestimmte Internetseiten oder Trainingsapps auf dem Handy, die die Übungen vorgeben. Aber auch auf YouTube finden sich sehr viele Heimtrainer, die einen live beim Training unterstützen. Die Heimtrainer als App gibt es auch kostenlos.

Ansonsten kann man natürlich auch zum normalen und ausgeglichenen Muskelaufbau Liegestütze und die alt bekannten Blanken machen. Dies wirkt sich positiv auf die Bauch- und Armmuskulatur auf. Empfohlen ist aber, sich im Internet zu belesen und sich mithilfe von den Trainingsapps und den Heimtrainer einen Trainingsplan zusammenzustellen. Diese Heimtrainer helfen auch, die Übungen richtig auszuführen.

Wenn man alleine zu Hause Übungen macht, kann man diese schnell falsch ausführen. Die Internetseiten oder Trainingsapps beraten einen meistens nicht nur darüber, welche Muskelgruppe bei der jeweiligen Übung angesprochen wird, sondern auch wie man die Übung praktiziert.