ANZEIGE: Startseite » Magazin » Das eigene Geschäft bekannter machen: Online oder Offline?
Das eigene Geschäft bekannter machen: Online oder Offline?

Das eigene Geschäft bekannter machen: Online oder Offline?

Sobald ein Geschäft eröffnet ist, liegt das Hauptaugenmerk vor allem darauf, dieses Geschäft auch so schnell wie möglich bekannt zu machen. An dieser Stelle fragen sich viele Unternehmer, was wohl der beste Weg dafür ist. Soll man sich lieber auf Online oder Offline Werbung konzentrieren? Doch häufig ist es so, dass man diese Varianten nicht als Konkurrenten ansehen sollte, sondern viel eher die beiden Möglichkeiten als starke Verbündete nutzen kann.

Gerade die Kombination aus einem gezielten Online und Offline Marketing lässt ein Unternehmen oftmals zügig nicht nur lokal und regional, sondern sogar international bekannter werden. Natürlich macht eine internationale Bekanntheit nicht bei jedem Geschäftsmodell Sinn, aber dennoch wird durch den Einsatz von Online Werbung auch diese Möglichkeit geboten.

Warum ist der Bekanntheitsgrad eigentlich so wichtig?

Je bekannter eine Unternehmung ist, desto schneller wird man auch als Anbieter wahrgenommen und entsprechend für Kaufentscheidungen in Erwägung gezogen. So generieren sich neue Kunden und man erhöht den Umsatz. Auch der Erhalt der Stammkunden wird dadurch stark vereinfacht.

Natürlich ist es wichtig, lokal einen schnellen Bekanntheitsgrad zu erreichen, aber da die Konkurrenz nicht schläft, sollte auch auf keinen Fall auf eine Online Präsenz verzichtet werden. Hier bieten sich unterschiedliche Marketinginstrumente an. Gerade die Nutzung von sozialen Netzwerken und Google Ads helfen hier, neben der eigenen kreierten Website, viel dazu beizutragen, die eigene Bekanntheit deutlich und schnell zu steigern.

Online oder Offline?

Wie bereits im Vorfeld schon erklärt, zahlt sich eine Kooperation von beiden Werbemethoden oftmals aus. Zunächst aber sollen die Vorteile von Offline Werbekampagnen erklärt werden. Was genau ist überhaupt Offline Werbung?

Zum einen handelt es sich hier natürlich um die unterschiedlichen Printmedien. Auf der anderen Seite bietet die Offline Werbung aber auch die Möglichkeit der TV- und Radiowerbung. Auch spielen Messen eine überaus wichtige Rolle. Gerade hier kommen dann auch die Printmedien wieder zur Geltung. Gerade auf einem Messestand sollten Flyer und Prospekte nicht fehlen. Printmedien wirken sogar häufiger seriöser als beispielsweise eine Bannerwerbung im Internet. Wer seine Region mit ansprechenden Werbeartikeln versorgen möchte, der kann diese Aufgabe vertrauensvoll an einen Werbeartikel Fullservice weitergeben. Hier sind Profis am Werk, die die Abläufe und Vorgehensweise perfekt beherrschen.

Das haptische Erlebnis, das durch Printmedien wie Flyer, Broschüren und Prospekte geboten wird, ist hier nicht zu unterschätzen. Besonders wenn es sich um eine Zielgruppe handelt, die bereits etwas älter und konservativer ist, kann das Unternehmen hier besonders punkten, da diese Generation vielfach die digitale Welt wenig bis gar nicht nutzt. Fakt ist aber auch, dass hier die Werbekampagnen deutlich schlechter messbar sind, als das bei der digitalen Werbung der Fall ist.

Online Kampagnen bieten hier in erster Linie optische und manchmal auch akustische Erlebnisse. Hier hat man die Möglichkeit, Newsletter, Suchmaschinenwerbung und Affiliate Marketing als Werbemöglichkeit einzusetzen. Hier erreicht man natürlich auch weit über die eigene Region hinaus, potentielle Neukunden. Auch lässt sich hier der Erfolg der Werbung durch Klickraten oder Verkäufe sehr viel besser ermitteln, als das bei der Offline Werbung der Fall ist.

Soziale Netzwerke sind eine perfekte Werbeplattform

Um den eigenen Bekanntheitsgrad zu schnellst möglich zu erhöhen, gibt es bis jetzt nichts Effizienteres, als die Nutzung sozialer Netzwerke. Aber nicht nur der Bekanntheitsgrad lässt sich durch die Nutzung sozialer Netzwerke deutlich steigern, sondern auch die Generierung neuer Kunden wird einfacher. Zudem werden hier alle Details zum Produkt oder der jeweiligen Marke schnell und einfach vermittelt.

Ein weiterer Vorteil der sozialen Netzwerke ist aber auch die leichte Kommunikation mit dem Kunden. Hier können Fragen beantwortet werden und vor allem kann man hier unmittelbar auf Kritik reagieren. Damit bieten sozialen Netzwerke besonders gute Chancen, um direkt mit der Zielgruppe zu kommunizieren.

Facebook bietet weitere Möglichkeiten

Gerade das Targeting ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil der Online Werbung. Die Nutzung von Facebook Ads ermöglicht eine äußerst genaue zielgruppengerechte Einblendung von Werbeanzeigen. Streuverluste sind bei dieser Art der Werbung stark minimiert, da diese Werbeform es erlaubt, die Werbung extrem genau ausspielen zu lassen. Besonders zu empfehlen sind Facebook Ads, wenn es darum geht, die eigene Bekanntheit auf der lokalen Ebene zu erhöhen.

Klar ist, dass die Sichtbarkeit im Netz heute existenziell ist, denn wer nicht im Netz gefunden werden kann, den gibt es einfach nicht. Das Netz bietet alle gewünschten Informationen und natürlich spielt hier auch ein gutes Ranking der eigenen Internetseite eine wichtige Rolle. Hierbei helfen sowohl Werbeanzeigen in den Suchmaschinen (Google Ads) als auch Einträge in lokalen Branchenverzeichnissen sowie Social Media Plattformen.

Das eigene Geschäft bekannter machen: Online oder Offline?
3.92 (78.4%) 25 Artikel bewerten