Startseite » Magazin » Börsen-Apps fürs iPad: Diese gibt es 
Börsen-Apps fürs iPad: Diese gibt es 

Börsen-Apps fürs iPad: Diese gibt es 

Die Börse gilt es tagtäglich und mit den aktuellsten Meldungen zu verfolgen. Nicht nur, wer lediglich Interesse am Geschehen in der Finanz- und Wirtschaftswelt zeigt und in Fachkreisen fundiert mitreden möchte. Vor allem die Menschen, deren Geldmittel sich während des Verlaufs spezifischer Kurse mehren oder gar mindern. Die müssen sich gegebenenfalls auf die Minute genau informieren einholen und anschließend schnellstmöglich handeln können.

Diese Börsen-Apps für das iPad gibt es

Glücklicherweise müssen sich beide Personengruppen heutzutage nicht mehr mit dem Konsumieren der morgendlich erscheinenden Tageszeitung zufriedengeben oder gar zum Betrachten der Parameter die Börse in Frankfurt aufsuchen. Wirklich zum Glück, denn die Handlungsfähigkeit wäre hierdurch für direkt betroffene Personen mehr als eingeschränkt.

Breite Märkte verfolgen

Bei den meisten der untenstehenden Apps könnt ihr sowohl das Thema Aktien, Rohstoffe, Indizes, als auch neuere Themen wie Kryptowährungen verfolgen. Seien das Iota, der Bitcoin oder der Ripple. Das Informationszeitalter hat uns nicht nur das iPad und Apps beschert, sondern auch die Kryptowährungen. Und zu diesen Apps für das iPad zählen auch welche, die sich ganz explizit auf die Börse spezialisiert haben. Zu diesen gehören die Folgenden:

Börse & Aktien – BörsennewsApp

  • für Wertpapiere und Aktienkurse können Eilmeldungen aktiviert werden
  • aktuelle News bez. Börse, Politik und Wirtschaft werden gemeldet
  • Analysen und Berichte werden exklusiv veröffentlicht
  • Informationen über Rohstoffe, etwa Gold, Silber und Öl sind einholbar
  • beinhaltet einen integrierten Messenger für einen Austausch mit anderen Usern

DER AKTIONÄR

  • aktuelle News über Devisen und Rohstoffe werden zeitnah geliefert
  • die wichtigsten Kurse sind in Echtzeit zu verfolgen
  • prozentual und absolute Darstellungen lassen sich in verschiedenen Zeitabständen darstellen
  • man kann seine persönliche Watchlist erstellen
  • ein Alarm weist auf Chancen und Risiken der persönlichen Anlagen hin

App: Guidants

  • News zu Börse, Finanzen und Wirtschaft werden regelmäßig aktualisiert
  • auch hier lässt sich eine individuelle Watchlist kreieren
  • Kurse bzw. Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffe lassen sich via Push-Funktion in Echtzeit verfolgen
  • Kurs-Alarme können personalisiert werden
  • Chart-Analysen von Experten sind ganz einfach abrufbar

Finanzen100

  • Kurse von Aktien, Rohstoffen und Währungen werden in Echtzeit angezeigt
  • diverse hinreichende Chart-Analysen sind einzusehen
  • nach spezifischen Nachrichten und Wertpapieren kann spezifisch gesucht werden
  • News über die Börse und Finanzen stammen aus über 12.000 Quellen
  • Strategien für Anlagen werden von Experten exklusiv preisgegeben

Börsenapp – wallstreet online

  • die Entwicklung von Aktien, Devisen, Indizes und Rohstoffen kann in Echtzeit verfolgt werden
  • tagesaktuelle Prognosen werden zusammengestellt
  • simple Filter- und Suchfunktionen sorgen für eine einfache Bedienbarkeit
  • auch historische Kurse aus der Vergangenheit sind via Chart zu betrachten
  • Chart-Analysen, Empfehlungen und Kommentare dienen dem Informationsfluss

Auf was gilt es zu achten?

Ihr müsst bei der Auswahl zunächst natürlich auf die Seriosität der Anbieter achten. Sind dies nicht zertifizierte Anbieter, die euch eventuell etwas vorgaukeln oder falsche Informationen veröffentlichen? Sind dies Anbieter, die auch eine App im App Store haben, die von Apple und Co. zertifiziert wurde? Haben diese Seiten eine bekannte Reputation innerhalb Deutschlands und Europas? Ist eine Firma mit Sitz in Deutschland oder Europa im Impressum angegeben? Dies sind Fragen, die ihr euch stellen könnt, bevor ihr das richtige Portal für die News-Beschaffung auswählt. Immerhin geht es hier nicht um Kindernachrichten, sondern um echte und relevante Geldthemen. Sind diese schlecht recherchiert, dann könnt ihr folglich auch einen Schaden erleiden, falls ihr davon Investment-Tipps ableitet.

Ferner könnt ihr euch zum Beispiel angucken, ob es eine PRO-Version der App oder der Newsseite gibt. Dies ist zumeist ein sehr gutes Zeichen, dass wir es mit einer seriösen und auch professionellen Redaktion zu tun haben, die im Hintergrund arbeitet. Denn es gilt auch bei diesen Wirtschaftszeitungen: Kostenfreie Informationen sind das wert, was sie kosten.

Darüber hinaus empfehlen wir euch, breit gestreute News und Redakteure auszuwählen. Es kann tatsächlich schnell passieren, dass man voreingenommene Blogger erwischt, die einen in eine bestimmte Richtung lotsen möchten. Lest am besten immer von mehreren Quellen. So läuft ihr nicht Gefahr, dass euch zu einseitige Neuigkeiten erreichen.

Und am aller wichtigsten ist wie immer: Schaltet euren Kopf dazu! Überlegt, euch selber und recherchiert eigenständig. Man sollte nicht immer alles glauben, was man liest.

Artikel bewerten