ANZEIGE: Startseite » Magazin » Alternative Parkmöglichkeiten am Flughafen
Alternative Parkmöglichkeiten am Flughafen
Flugzeug am Himmel, Bild: unsplash

Alternative Parkmöglichkeiten am Flughafen

Wenn Sie am Flughafen eine alternative Parkmöglichkeit in Anspruch nehmen, profitieren Sie im Vergleich zu den regulären Airport-Parkplätzen von einigen Vorteilen. Es lohnt sich daher, sich bereits vor der Reise nach einem passenden Anbieter umzusehen. So können Sie zum Beispiel in Frankfurt/Main am FRA Flughafen Parkplätze finden, die alternativ sind. Das ist aber auch an vielen weiteren Airports in Deutschland und seinen angrenzenden Ländern möglich.

Was sind alternative Parkmöglichkeiten?

Bei alternativen Parkmöglichkeiten handelt es sich um Fahrzeug-Stellplätze, die in der Nähe eines Flugplatzes liegen. Sie sind aber kein Teil des Flughafens. Dabei kann es sich um bewachte Parkplätze, öffentliche Stellplätze oder privat zur Verfügung gestellte Flächen handeln. Viele Reisende fahren mit ihrem Auto zum Flughafen, um in den Urlaub zu fliegen. Die naheliegendsten Parkoptionen – also die offiziell zum Flughafen gehörenden – sind jedoch teuer. So kostet ein Platz im Airport-Parkhaus am Hamburger Flughafen für sieben Tage zwischen 100 und 300 Euro.

Die Vorteile von alternativen Parkmöglichkeiten

Wenn Sie sich einen alternativen Parkplatz in der Nähe des Flughafens suchen, können Sie vor allem Geld sparen. So gibt es am Hamburger Flughafen Angebote privater Anbieter, bei denen Sie nur rund 50 Euro für das einwöchige Parken bezahlen müssen. Die Ersparnis beträgt also mindestens 50 Prozent. In manchen Fällen zahlen Sie sogar nur ein Sechstel der Kosten, die für einen regulären Stellplatz verlangt werden.

Wer gar nichts für das Parken bezahlen möchte, hat manchmal ebenfalls Glück. Vielleicht kennen Sie jemanden, der in der Nähe wohnt und Ihnen für die Dauer der Reise einen freien Platz auf seinem Grundstück zur Verfügung stellt. Öffentliche Stellplätze von Städten sind in Randlagen meist ebenfalls kostenlos. Da Airports fast immer in unmittelbarer Nähe zu einer Stadt liegen, müssen Sie also nur noch die Weiterfahrt vom Parkplatz zum Terminal organisieren. Fahren Sie diese Strecke mit dem Bus, zahlen Sie nur ein paar Euro für die Fahrkarte. Auch ein Taxi für die Hin- und Rückfahrt kann günstiger sein als die eingesparten Parkkosten.

Alternative Parkmöglichkeiten und ihre Nachteile

Je nach Art der ausgesuchten Alternative ist mit einigen Nachteilen zu rechnen. Jene Eigenschaft, die die regulären Flughafen-Parkplätze so gefragt macht, ist ihre unmittelbare Nähe zum Flugplatz. Zwar befinden sich die privaten Anbieter meist nicht weit entfernt, dennoch müssen Sie bei diesen häufig einen zeitaufwendigen Weitertransport einkalkulieren. Wer die Angebote verschiedener Anbieter miteinander vergleicht, sollte nach einem Shuttle-Service Ausschau halten. Beim Parken inklusive Shuttle-Service bringt Sie der Parkplatz-Betreiber nach Ihrer Ankunft inklusive Gepäck zum Terminal und holt Sie später wieder ab.

Entscheiden Sie sich für einen öffentlichen und kostenlosen Parkplatz, müssen Sie mit dem Nachteil eines vergleichsweise hohen Risikos rechnen. Während private Anbieter teilweise für das Überwachen der abgestellten Fahrzeuge sorgen, gibt es diese Möglichkeit auf städtischen Flächen nicht. So kann ein wertvolles Auto leicht gestohlen werden. Gelegentlich fallen dauerhaft abgestellte Fahrzeuge nahe dem Flughafen auch Vandalismus zum Opfer. Das passiert häufig in der Nähe von Nachtclubs oder in Wohngebieten, in denen Parkplatznot herrscht.

Tipps für die Entscheidung

Die nachteilsärmste kostenlose Parkmöglichkeit als Alternative zum Flughafen-Parkplatz ist das Abstellen bei Freunden oder Verwandten, die in der Nähe des Airports wohnen. Damit Ihr Auto bei Bedarf bewegt werden kann, sollten Sie dem Besitzer des Privatparkplatzes vorübergehend Ihre Autoschlüssel überlassen. Außerdem kann es nicht schaden, sich bei der Rückkehr aus dem Urlaub mit einem Präsent zu bedanken. Haben Sie keine Bekannten, die Sie um einen Stellplatz bitten könnten, ist jedoch der private Parkplatz-Anbieter die beste Wahl.