ANZEIGE: Startseite » Magazin » Abzocke beim Schlüsseldienst: Das kann man selbst dagegen tun
Abzocke beim Schlüsseldienst: Das kann man selbst dagegen tun

Abzocke beim Schlüsseldienst: Das kann man selbst dagegen tun

Es kann schnell geschehen, dass die Haustüre zufällt und der Schlüssel in dem Haus oder in der Wohnung liegt oder sogar an der Innenseite der Tür steckt. Diese Situation kann manchmal nur von einem kleinen Windstoß verursacht werden, aber zu einer großen Notfallsituation führen, bei der dringend schnelle Hilfe notwendig ist, die der Schlüsseldienst in Tübingen bieten kann, wenn der Schlüssel nicht doch mitgenommen wurde oder ein Zweitschlüssel sicher deponiert wurde. Genau diese Notfallsituationen werden aber auch oft von unseriösen Schlüsseldiensten ausgenutzt, die dann einen überhöhten Preis für die Türöffnung verlangen.

Preise und Zusatzkosten

Die durchschnittlichen Kosten für eine herkömmliche Türöffnung, die werktags zu den üblichen Geschäftszeiten getätigt wird, liegt zwischen sechzig Euro und hundertfünfzig Euro. Dies ist abhängig davon, ob der Schlüsseldienst sich in der Nähe befindet oder eine längere Anfahrt benötigt. Auch gibt es einen großen preislichen Unterschied zwischen ländlichen Regionen und Großstädten.

Mögliche Zusatzkosten sind dann zu erwarten, wenn die Problematik außerhalb der Geschäftszeiten auftritt. Dies ist beispielsweise spätabends oder nachts oder an Wochenenden und Feiertagen. Hier können Kosten zwischen hundert Euro und zweihundertfünfzig Euro verlangt werden. Weitere zusätzliche Kosten können je nach Aufwand anfallen. Hierzu gehört zum Beispiel, wenn der Zylinder aufgebohrt werden oder das Schloss ausgetauscht werden muss. Es ist sehr empfehlenswert bei der örtlichen Handelskammer nach den üblichen Preisen zu fragen, um eine Schlüsseldienst- Abzocke umgehend zu erkennen. Handelt es sich um diesen Betrug, fällt der geforderte Betrag in den höheren dreistelligen Bereich oder sogar in den vierstelligen Bereich.

Schutz und rechtliche Lage

Einen Anwalt zu engagieren lohnt sich, wenn der Preis mindestens doppelt so hoch ist wie der durchschnittliche Preis. Auch die Notlage von Personen und ihrer mangelnden Fachkenntnis darf nicht ausgenutzt werden, indem Arbeiten vorgenommen werden, die nicht unbedingt nötig sind. Ergänzend können teure Sachbeschädigungen angefochten werden, die hätten vermieden werden können.

Im Moment einer solchen Situation, sollte ein Preisvergleich auf dem Smartphone gemacht werden und dann der Schlüsseldienst mit den besten Preisen und der kürzesten Anfahrt gewählt werden. Vor Beginn der Arbeit wird eine Pauschale genannt, sollten jedoch dennoch Zweifel bei der Bezahlung entstehen, kann auf dem Beleg vermerkt werden, dass die Bezahlung unter Vorbehalt stattgefunden hat. Dies wird bei einem möglichen nachträglichen Rechtsstreit berücksichtigt.

Weiterhin sollte beachtet werden, dass ein seriöser Schlüsseldienst die Tür nicht öffnet, ohne einen gültigen Ausweis gesehen zu haben. Somit kann verhindert werden, dass Unbefugte sich einen einfachen Zutritt verschaffen. Ein weiterer Aspekt ist die ordnungsgemäße Rechnung die erstellt werden muss. Diese beinhaltet eine Auflistung der Arbeitszeit, des Materials, der Anfahrtskosten und des Stundenlohns und muss unabhängig von der gewählten Zahlungsmethode detailliert dargelegt werden.

Vorbereitung auf die Notsituation

Es ist ratsam schon früh einen seriösen Schlüsseldienst aus der Umgebung zu finden, der auch laut Preisvergleich am günstigsten ist. Hierauf ist es empfehlenswert die Firma, sowie auch die Telefonnummer und das Preissegment auf einen Zettel zu notieren und unter die Fußmatte zu legen. Ergänzend hierzu sollte ein Zweitschlüssel deponiert sein. Dies ist idealerweise bei dem Nachbaren oder einer beliebigen Person des Vertrauens.

3.8/5 - (19 votes)