Startseite » Magazin » 10 gute Ideen, wie Sie beim Kleiderkaufen Geld sparen
10 gute Ideen, wie Sie beim Kleiderkaufen Geld sparen

10 gute Ideen, wie Sie beim Kleiderkaufen Geld sparen

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie Fashionistas es schaffen, jede Saison die absoluten Trendteile zu tragen? Wie sie es meistern, unzählige Outfits in ihren Kleiderschrank zu zaubern? Ganz einfach: Sie kaufen planvoll ein, nutzen Sparmöglichkeiten und werden kreativ. Mit diesen 10 Ideen sparen auch Sie Geld beim Kleiderkauf.

Tipp 1:             Gutscheine nutzen

Zahlreiche Händler bieten stationär und insbesondere online diverse Gutscheine mit Zusatzrabatten an. Auf Portalen wie gutscheinsammler.de erhält man einen prima Überblick über all die tollen Angebote. Die Rabattaktionen bringen bis zu 30 % und mehr, da lässt sich durchaus das eine oder andere Modeschnäppchen ergattern.

Tipp 2:             Antizyklisch kaufen

Schlussverkäufe finden unterdessen durchaus schon während der Saison statt, hier lässt sich ordentlich sparen. Mehr Geld im Portemonnaie behalten Modefans jedoch, wenn sie außerhalb der Saison kaufen. Also kommt im Frühjahr die Winterjacke für den nächsten Dezember in den Warenkorb oder kurz vor dem Winter der Bikini für die neue Saison.

Tipp 3:             Legen Sie sich Basics zu

Eines ist in jedem gut sortierten Kleiderschrank zu finden: Ein Stapel an Basic Klamotten. Dazu gehören einfarbige Shirts oder Blusen, Jeans, das kleine Schwarze uvm. Werden diese Basics mit angesagten Styles der Saison kombiniert, ist Frau immer trendig gekleidet, ohne sich unzählige neue Teile zuzulegen.

Tipp 4:             Kleidung nicht nur für ein Event kaufen

Eine Taufe steht ins Haus? Eine angesagte Party findet am Wochenende statt? Wer seinen Kleiderschrank um ein neues Trendteil ergänzen möchte, greift am besten zu Mode, die sich auch langfristig tragen lässt und mit anderen Teilen kombinierbar ist.

Tipp 5:             Hängen lassen, wenn man sich nicht sicher ist

Manchmal sieht man ein cooles Outfit im Internet oder auf der Kleiderstange im Laden, und ist sich nicht sicher, ob es einem selbst steht. Im Zweifelsfall lassen Fashionistas dieses links liegen und konzentrieren sich auf ein absolutes „Must Have“.

Tipp 6:             Kleiderschrank aufräumen

Ja, es gibt durchaus Schöneres, als seinen Kleiderschrank auszumisten. Aber viele Frauen stehen regelmäßig vor überfüllten Regalen und sagen denselben Satz: Ich habe nichts anzuziehen! Wer seinen Schrank regelmäßig auf Vordermann bringt, vermeidet Doppelkäufe und kann sich auf die Trendmodelle der Saison konzentrieren.

Tipp 7:             Qualität kaufen

Langfristig macht es sich finanziell bemerkbar, ob man in qualitativ hochwertige Kleidung investiert hat. Sie kann länger getragen werden, wodurch wiederum finanzieller Spielraum für Trendmode zur Verfügung steht.

Tipp 8:             Folgekosten vermeiden

Ein Blick auf das Pflegeetikett verhindert unnötige Zusatzkosten. Insbesondere dann, wenn das neue Outfit sonst regelmäßig in die Reinigung müsste.

Tipp 9:             Second Hand

Nicht jeder ist ein Freund von gebrauchter Kleidung. Aber auf Flohmärkten oder in Second Hand Shops sowie auf Tauschbörsen im Netz können mitunter interessante Einzelstücke die Auswahl im Kleiderschrank bereichern. Auch Outlet-Stores stellen eine attraktive Alternative dar.

Tipp 10:            Newsletter für Rabattaktionen nutzen

Heute gehört es bereits zum guten Ton in der Modebranche, seine Kunden über aktuelle Schnäppchen und Rabattaktionen per Newsletter zu informieren. Wer sich eigens dafür eine eigene Mail-Adresse zulegt, wird bei seinen Lieblingslabels sicher beim nächsten Shoppingtrip Geld sparen können.

Fazit: Es braucht ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl, aber es kann mit den richtigen Gutscheinen und gezielten Käufen während Rabattaktionen beim Kleiderkauf bares Geld gespart werden.

10 gute Ideen, wie Sie beim Kleiderkaufen Geld sparen
3.67 (73.33%) 3 Artikel bewerten