Startseite » Auto » Zündkerzen wechseln – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel
Zündkerzen wechseln – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel
© rdnzl - Fotolia.com

Zündkerzen wechseln – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel

© rdnzl - Fotolia.com

© rdnzl – Fotolia.com

Die Zündkerzen müssen mehrere Tausend Mal in der Minute einen Zündfunken erzeugen, der das Kraftstoff-Luft-Gemisch entzündet. Dabei stehen sie zusätzlich unter einem hohen Druck und einer thermischen Belastung. Im Brennraum eines Zylinders können Temperaturen von mehr als 800 Grad Celsius herrschen. Das führt natürlich zu einem gewissen Verschleiß. Deshalb mussten die Zündkerzen früher auch relativ häufig gewechselt werden. Dank moderner Technik ist das Wechseln der Zündkerzen heutzutage nicht mehr so oft erforderlich wie in früheren Jahren. Im Handbuch des Fahrzeugs sind die Wechselintervalle aufgeführt. Unabhängig davon sollten sie ausgewechselt werden, sobald der Motor nicht mehr richtig rund läuft.

Gebrauchte Zündkerzen ausbauen

Bei modernen Autos ist es nicht immer ganz einfach, die Zündkerzen am Motor zu finden. Zunächst muss die Motorhaube geöffnet werden. Der Motor ist zumeist mit einer Abdeckung aus Kunststoff verkleidet. Diese Abdeckung müssen Sie also zunächst entfernen. In der Regel befinden sich dazu an jeder Seite kleine Nasen aus Kunststoff, die hineingedrückt werden müssen. Dann kann die Verkleidung nach oben hin abgenommen werden. Im nächsten Schritt werden die Zündkerzenstecker abgezogen. Dazu ist kein Werkzeug erforderlich. Zum Herausdrehen der Zündkerzen ist ein spezieller Zündkerzenschlüssel erforderlich. Weder Gabel- noch Ringschlüssel können mangels Platz benutzt werden und herkömmliche Steckschlüssel sind zu kurz. Zündkerzenschlüssel gibt es auch in Form einer verlängerten Stecknuss. Auf diese Stecknuss können Sie dann eine Verlängerung und eine Knarre stecken. Sobald die Zündkerzen mit dem Schlüssel gelöst worden sind, lassen sie sich auch mit der Hand herausschrauben.

  • Motorhaube öffnen
  • Motorverkleidung entfernen
  • Zündkerzenstecker abziehen
  • Zündkerzen herausschrauben

Zündkerzen geben Aufschluss über den Zustand des Motors

Bevor die gebrauchten Zündkerzen fachgerecht entsorgt werden, ist es sinnvoll, sie etwas näher in Augenschein zu nehmen. Weisen die Elektroden eine gelbliche oder bräunliche Färbung auf, ist im Motor alles in Ordnung. Sind die Elektroden aber stark verrußt, deutet dies auf ein Problem in der Gemischaufbereitung hin. Ruß entsteht immer dann, wenn der Anteil an Kraftstoff im Kraftstoff-Luftgemisch zu hoch ist. Befindet sich ein Ölfilm auf den Elektroden, kann ein Problem an den Ventilen oder an den Kolbenringen aufgetreten sein. Sind die Elektroden ungewöhnlich stark abgebrannt, sollte der Motor in einer Werkstatt überprüft werden. Dann liegt mit Sicherheit ein größeres Problem vor.

  • Zündkerzen ansehen
  • Braune oder gelbe Färbung sind in Ordnung
  • Ruß deutet auf falsche Gemischaufbereitung hin
  • Ölfilm deutet auf Schäden an den Ventilen oder Kolbenringen hin
  • Ungewöhnlich stark abgebrannte Elektroden weisen auf gravierende Motorprobleme hin

Neue Zündkerzen einbauen

Beim Kauf neuer Zündkerzen sollten Sie auf keinen Fall sparen und nach Möglichkeit immer nur hochwertige Zündkerzen benutzen. Sie müssen natürlich zu dem jeweiligen Motor passen. Auf keinen Fall Zündkerzen verwenden, die nicht für den jeweiligen Motortyp zugelassen sind, denn das führt zu gravierenden Schäden am Motor. Die neuen Zündkerzen werden dann mit der Hand in die Gewinde hineingedreht. Sie müssen sie so weit hineindrehen, bis es mit der Hand nicht mehr geht. Dann wird wieder der Zündkerzenschlüssel aufgesetzt. Beim Festziehen müssen Sie jedoch etwas vorsichtig zu Werke gehen. In den meisten Fällen ist es ausreichend, die Zündkerzen mit dem Schlüssel um 90 Grad zu drehen. Werden sie zu fest angezogen, entstehen Schäden am Gewinde. Sind sie zu locker, dichten sie nicht richtig ab. Das führt zu Fehlzündungen und einer geringeren Motorleistung. Sind alle Zündkerzen wieder eingebaut, müssen die Zündkerzenstecker aufgesteckt werden. Danach wird die Motorverkleidung wieder angebracht. Zum Schluss brauchen Sie nur noch die Motorhaube zu schließen und können wieder fahren.

  • Nur hochwertige Zündkerzen benutzen
  • Zündkerzen per Hand einschrauben
  • Mit Schlüssel um 90 Grad drehen
  • Zündkerzenstecker aufstecken
  • Motorverkleidung anbringen
  • Motorhaube schließen
Zündkerzen wechseln – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel
4.31 (86.25%) 16 Artikel bewerten