Startseite » Haus/Garten » Winterdeko gestalten – was bietet die Winterdekoration für Möglichkeiten?
Winterdeko gestalten – was bietet die Winterdekoration für Möglichkeiten?
© Marianne Mayer - Fotolia.com

Winterdeko gestalten – was bietet die Winterdekoration für Möglichkeiten?

© Marianne Mayer - Fotolia.com

© Marianne Mayer – Fotolia.com

Die Weihnachtsmänner, der Adventskranz und die Tannenzweige sind schon längst aus Ihrem Wohnzimmer verschwunden, doch nun müssen neue Dekorationen her, damit ihr Zuhause nicht trist und langweilig aussieht. Machen Sie es sich gemütlich und zaubern Sie sich ihr ganz eigenes Winterwunderland in Ihre vier Wände.

Bringen Sie Ihr Zuhause zum Leuchten

Auch nach Weihnachten können Sie es sich mit Kerzen und Teelichtern wunderbar gemütlich machen und die eigene Winterdeko gestalten. Aber auch Teelichter in kreativ dekorierten Gläsern können zum Blickfang werden – etwa, wenn Sie auf diese Schneeflocken als Fensterbilder anbringen. Eine Bordüre aus Filz rund um das Glas und daran ein kleiner weißer Tannenzapfen befestigt, wird zum dabei Hingucker.

Zum aktuellen Trend gehören auch Schraubgläser, die Sie etwa mit Kunstschnee füllen und darin dann ein Teelicht platzieren können. Ganz besonders gemütlich wirken zudem Laternen. Diese gibt es in den verschiedensten Farben und Formen, so dass auch Sie etwas Passendes finden dürften. Auch draußen können Sie es leuchten lassen – wie wäre es beispielsweise mit einem der beliebten Schwedenfeuer? Diese brennenden Holzstämme können Sie entweder im Garten oder je nach Größe auch auf Ihrem Balkon aufstellen. Rund um das wärmende Schwedenfeuer lässt es sich dann gemeinsam mit Freunden auch bei den klirrenden winterlichen Temperaturen gut aushalten. Auf diesem Weg ließe sich doch glatt eine Winter-Grillparty mit toller Winterdekoration im Garten veranstalten.

Winterlandschaft im eigenen Heim

Sie schauen aus dem Fenster und alles ist noch grün? Draußen schneit es nicht und Sie kommen gar nicht so recht in Winterstimmung? Dann holen Sie sich doch einfach den Schnee nach Hause. Zu ihrem ganz eigenen Winterparadies machen Sie Ihr Heim etwa mit Schneeflocken aus Watte oder Papier, die Sie an Ihre Fenster hängen. Auch die verschiedenen Fensterbilder mit Wintermotiven verschönern ihre Fenster und geben eine super Winterdeko ab. Oder zaubern Sie sich einfach Ihren eigenen Schnee und verzieren damit Gegenstände, Fenster oder Figuren. Möglich ist das zum Beispiel mit Instant-Schnee, den Sie im Internet erwerben können oder aber auch mit Sprühschnee aus Dosen, welcher sich jedoch nur schlecht wieder entfernen lässt und deshalb nur auf Folien aufgebracht werden sollte. Ferner gibt es auch Schnee zum Streuen im Handel.

Ein Schneemann, der nicht schmilzt

Wer mag sie nicht, die putzigen Schneemänner? Holen Sie sich den Schneemann ins Haus und basteln Sie ihn sich doch einfach selbst. Die einfache Variante wäre aus weißer Pappe. Hierzu schneiden Sie einfach drei unterschiedlich große Kreise aus weißer Pappe aus, und kleben diese leicht überlappend übereinander. Anschließend bemalen Sie den Schneemann nach Belieben und schenken ihm noch einen Hut. Aufwendiger und wesentlich individueller wird Ihr Schneemann, wenn Sie beim Basteln Pappmaché verwenden. Sie blasen hierzu drei verschieden große Luftballons auf (mit etwa 10, 15 und 20 Zentimeter Durchmesser) und umwickeln diesen dann mit in Kleister getauchten Zeitungsstreifen. Anschließend kleben Sie die drei Bälle der Größe nach geordnet (der Kleinste nach unten) mit Klebeband zusammen. Nachdem der Kleister getrocknet ist, kommt noch gut deckende weiße Farbe darauf und der Schneemann wird bemalt – mit seiner typischen Karottennase, er erhält einen Schal und Knopfaugen. Übrigens, Basteln vertreibt in den kalten Jahrestagen auch die Langeweile und nicht nur Kinder haben Ihren Spaß dabei. Hier noch einmal die interessantesten Tipps für Ihre Winterdeko:

  • Kerzen und Teelichter in dekorierten Gläsern sorgen für tolle Stimmung
  • Kunstschnee in Kerzengläsern bringt den Winter näher
  • Laternen und Schwedenfeuer im Garten für die eigen Winterparty
  • Schöne Schneemotive für das Fenster mit Watte basteln
  • Sprüh-Schnee holt winterliche Atmosphäre ins Haus
  • Schneemänner auch ohne Schnee selbst basteln

Egal, wie Sie Ihre Winterdeko gestalten möchten, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, auch nach dem feierlichen Vakuum im Januar eine besinnliche und angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Winterdeko gestalten – was bietet die Winterdekoration für Möglichkeiten?
4.14 (82.86%) 14 Artikel bewerten