Startseite » Lifestyle » Wildlederpflege – so hält es länger – Anleitung
Wildlederpflege – so hält es länger – Anleitung
© Africa Studio - Fotolia.com

Wildlederpflege – so hält es länger – Anleitung

© Africa Studio - Fotolia.com

© Africa Studio – Fotolia.com

Wildleder ist ein wunderschönes Material, welches auch immer öfter in der Produktion zum Einsatz kommt. Zwischenzeitlich findet sich Wildleder nicht mehr nur in schicken Schuhen – auch bei Handtaschen, Mode und Accessoires setzen viele Hersteller auf das robuste und zugleich extrem elegante Material. Wildleder sieht jedoch ausschließlich dann schön aus, wenn es auch ausreichend gepflegt wird. Damit Sie lange Freude an Ihren Wildlederartikeln haben, müssen Sie nicht wirklich viel beachten. Allerdings ist es durchaus von Nöten, dass Sie sich regelmäßig um die Pflege kümmern. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie bei der Pflege vorgehen.

Was Sie für die Wildlederpflege wirklich brauchen

Ein Blick in die Regale des Supermarktes verrät, dass die Auswahl an Lederpflege doch stark zugenommen hat. Vielfach wird auch empfohlen, auf Hausmittel zu vertrauen. Allerdings brauchen Sie für eine exzellente und zugleich schonende Pflege Ihres Wildleders gar nicht viel zu tun. Ein einfaches Pflegeprodukt, speziell für Wildleder, in Kombination mit einer Wildlederpflegebürste reicht schon aus. Achten Sie darauf, dass Sie beim Kauf spezielle Pflegeartikel für Wildleder erwerben, denn die einzelnen Lederarten unterscheiden sich meistens stark in den Bedürfnissen an die Pflege.

Wildleder gründlich und sanft reinigen

Die Reinigung spielt bei Wildleder eine enorm wichtige Rolle. Hierfür nehmen Sie einfach die Wildlederbürste, die sogar groben Schmutz leicht entfernen kann.

  • Um den gröbsten Schmutz zu beseitigen, nehmen Sie die Seite mit der Drahtbürste und reiben vorsichtig über das Material.
  • Drehen Sie die Wildlederbürste um und reinigen Sie die Gegenstände nun mit der Gummiborste.
  • Wenn kleine Flecken zurückbleiben, gibt es im Einzelhandel Wildlederschwämme, die wie eine Art Radiergummi funktionieren.
  • Bearbeiten Sie einzelne Verschmutzungen damit punktuell und bringen Sie das Wildleder wieder zum Strahlen. In den meisten Fällen sehen die Wildlederschuhe oder Handtaschen schon wie neu aus.
  • Handelt es sich um Wildlederschuhe, ist es durchaus sinnvoll, wenn die Sohle nach jedem Tragen einmal grob gesäubert wird. Bei dem Obermaterial reicht es oftmals aus, wenn kurz ein Lappen zum Einsatz kommt. Damit vermeiden Sie, dass sich der Schmutz erst nachhaltig festsetzen kann und verbessern so die Schuhpflege.
  • In regelmäßigen Abständen steht dann die Wildlederpflege an, dabei handelt es sich in vielen Fällen um relativ individuelle Zeitabstände, denn ein wenig müssen Sie hierbei nach Ihrem Gefühl handeln. Bei Schuhen aus Wildleder passen die Pflegezeiträume einfach an Ihre normale Schuhpflege an.

Die Wildlederpflege richtig angehen

© mediagram - Fotolia.com

© mediagram – Fotolia.com

Beim Kauf von Pflegeprodukten ist es überaus ratsam, wenn Sie, wie schon erwähnt, darauf achten, dass es sich um spezielle Artikel für Wildlederpflege handelt, denn sonst würden Sie sichtbare Schäden am Leder verursachen. Wie oft Wildleder gepflegt werden muss, hängt auch individuell davon ab, wie zahlreich die Gegenstände zum Einsatz kommen. Wildlederschuhe bedürfen mit Sicherheit einer weitaus anspruchsvolleren Pflege, als es womöglich bei einer Handtasche der Fall sein dürfte. Schließlich stecken Sie im Normalfall auch mehr Zeit in Ihre Schuhpflege als in die Pflege Ihrer Handtasche.

  • Einmal im Monat sollten Sie die Farbe der Produkte wieder auffrischen. Passen Sie auf, dass Sie sich für den richtigen Farbton entscheiden, sonst wären Verfärbungen am Wildleder die Folge.
  • Diese Regelmäßigkeit ist von enormer Wichtigkeit, ansonsten würde das Wildleder nämlich ausbleichen.
  • Wildleder ist überaus empfindlich, gerade wenn es um Umwelteinflüsse geht.
  • Setzen Sie daher auf Imprägnier-Produkte, die einen sehr tollen Schutz offenbaren und dafür sorgen, dass keinerlei Feuchtigkeit in das Material eindringt.
  • Es schadet nicht, wenn Sie Lederschuhe vor jedem Tragen imprägnieren, wenn das Wetter eher feucht auftritt. Die Schuhe werden Ihnen eine solche Pflege danken.

Fehler bei der Pflege von Wildleder vermeiden

Es gibt durchaus ein paar Punkte, die dafür sorge tragen könnten, dass Sie Ihre Wildlederprodukte zerstören. Insbesondere bei Handtaschen und Jacken findet sich nicht ausgeschlossen reines Leder ein, sondern es gibt zahlreiche andere Materialien, die mit verarbeitet wurden. Daher ist es enorm wichtig, dass Sie genau hinschauen und wirklich gründlich arbeiten. Das komplette Wildleder muss mit einer Farbe aufgefrischt werden, allerdings sollten andere Materialien nicht mit dem Pflegeprodukt in Berührung kommen. So sieht es auch andersherum aus – ein wenig Nachsicht ist immer unumgänglich, wenn die Gegenstände nicht vollständig aus Wildleder bestehen.

Verzichten Sie darüber hinaus auf Hausmittel oder irgendwelche Pflegeprodukte, die für Leder gedacht sind. Wildleder ist eine spezielle Lederart, die so anspruchsvoll ist, wie kaum eine andere. Diesbezüglich würden Sie sich nur ärgern, wenn Sie aus falschem Geiz in die falschen Reinigungsprodukte investieren. Sollten Sie diese Punkte beachten, steht der Pflege Ihrer Schuhe oder anderen Produkte aus Wildleder nichts mehr im Wege.

Wildlederpflege – so hält es länger – Anleitung
4.5 (90%) 10 Artikel bewerten