Startseite » Multimedia » Welche Rolle spielt Papier im digitalen Zeitalter?
Welche Rolle spielt Papier im digitalen Zeitalter?

Welche Rolle spielt Papier im digitalen Zeitalter?

Cloud, papierloses Büro, PDF-Dateien. Die moderne Technik macht es möglich: Immer seltener haben wir mit Drucksachen zu tun. Flyer kommen per E-Mail, Angebote auch. Ist Papier wirklich ein Auslaufmodell?

Vorteile digitaler Dokumente

Digital ist populär. Seit dem Siegeszug der E-Mail ist der Trend nicht mehr aufzuhalten. Immer seltener haben wir etwas „in der Hand“, stattdessen haben wir es immer häufiger auf dem Bildschirm, Tablet oder Smartphone. Egal, ob es sich dabei um Handouts, Flyer, Angebote oder wie auch immer geartete Dokumente handelt. Die Vorteile dafür sind vielfältig: Sicherheitskopien lassen sich einfach anfertigen – ab in die Cloud damit. Auch das Suchen entfällt, weil digitale Dokumente gut durchsuchbar sind. Die Dokumente stauben außerdem nicht ein und müssen im Schrank gesucht werden. Vor allem ist die Vervielfältigung und Distribution sehr einfach. Nicht zuletzt sehen getippte Briefe immer professionell aus. Und das Schreibprogramm kümmert sich auch noch um Rechtschreibung und Grammatik.

Der Umwelt zuliebe: Nicht das Internet ausdrucken

Genannte Vorteile und die Tatsache, dass Smartphones weit verbreitet sind und alle Arten von Daten darstellen können, haben dazu geführt, dass Drucker zu Hause und im Büro immer seltener etwas zu tun haben. Das hilft auch der Umwelt, denn obwohl man Papier hervorragend recyceln kann, ist Recycling-Papier immer noch verrufen und wird verhältnismäßig selten eingesetzt. Deshalb sollte man sich bei E-Mails und Webseiten genau überlegen, ob man sie wirklich auf Papier benötigt.

Ist das Papier am Aussterben?

Es gibt dennoch gute Gründe, warum Drucksachen nach wie vor eine wichtige Rolle spielen. So ist es ein ganz anderes Gefühl, ob man Fotos auf einem Bildschirm oder auf Papier betrachtet. Weiterhin fällt man mit gedruckten Flyern zunehmend auf, da viele ihre Flyer digital verteilen. Wenn man etwas „in der Hand“ hat, hinterlässt das schließlich einen ganz anderen Eindruck, als wenn einfach nur eine generische E-Mail ins Postfach flattert. Deshalb ist Papier auf absehbare Zeit noch nicht am Aussterben, denn auch Druckereien erfreuen sich noch großer Beliebtheit. Übrigens ist es so, dass Druckereien weitestgehend nur das machen, was der Name erahnen lässt: Drucken. Der Rohstoff dafür wird auch von den Druckereien nur angekauft, spezielle Papierhersteller zeichnen sich dafür verantwortlich.

Vorteile von Druckerzeugnissen

Nach den vielen Vorteilen, die digitale Dokumente mit sich bringen, ist es an der Zeit den Vorteilen zu gedenken, die das Papier seit jeher hat. Denn Papier ist physisch, fast alle Vorteile, die digitale Dokumente mit sich bringen, lassen sich auch auf das Papier übertragen, und zwar zum Nachteil der Digitaltechnik. So ist das digitale Vergessen in aller Munde. Gemeint ist damit, dass Programme, mit denen Dokumente erzeugt wurden, womöglich eines Tages nicht mehr laufen, entsprechend die Daten wertlos sind, weil man die Inhalte nicht mehr darstellen kann. Außerdem besteht die Gefahr, dass Digitales auf verschiedenen Systemen unterschiedlich aussieht. Papier kann das nicht passieren, was einmal auf einem Zettel verewigt ist, bleibt unverändert so wie es vom ersten Moment an war.

Welche Rolle spielt Papier im digitalen Zeitalter?
4.11 (82.22%) 18 Artikel bewerten