Startseite » Haus/Garten » Weihnachtliche Lichtdekoration: Tipps für eine sichere Anwendung
Weihnachtliche Lichtdekoration: Tipps für eine sichere Anwendung

Weihnachtliche Lichtdekoration: Tipps für eine sichere Anwendung

In der Adventszeit verwandeln sich viele Gärten, Balkone und Terrassen in winterliche Weihnachtsmärchen. Lichterketten schmücken Fenster und Fassaden, ranken sich um Bäume, Sträucher und Zäune. Dazu gesellen sich weitere leuchtende Deko-Artikel, die Auswahl reicht vom Weihnachtsmann mit Schlitten bis zum Elch und Schneemann. Ohne Strom funktioniert die festliche Beleuchtung nicht – deshalb spielen die verwendeten Kabel und die Steckdosenleiste wichtige Rollen bei der weihnachtlichen Deko. Online finden sie viele Anbieter wie Steckplatz.de, welche hochwertige Steckdosenleisten zu angemessenen Preisen anbieten.

Sicherheitshinweise für den Kauf von Weihnachtsbeleuchtung

Ob es sich um Lichterketten, sonstige Beleuchtungsartikel oder Steckdosenleisten bzw. Tischsteckdosen handelt, bei sehr günstigen Preisen ist immer Vorsicht geboten. Oft handelt es sich dabei um minderwertige Produkte, die Sicherheit ist nicht gewährleistet.

Achten Sie auf Kennzeichnungen, Gütesiegel und weitere Informationen:

  • Das CE-Zeichen ist nur eine Kennzeichnung des Herstellers. Das Produkt erfüllt lediglich die gesetzlichen Mindestanforderungen.
  • TÜV- und GS-Siegel oder auch die Kennzeichnung des VDB bedeuten dagegen, dass das Produkt von unabhängigen Instituten geprüft wurde.
  • Lichterketten für den Außenbereich müssen mit IP 44 gekennzeichnet sein. Das Produkt ist damit für außen geeignet und spritzwassergeschützt.
  • Die Adresse des Herstellers sollte auf der Verpackung stehen.
  • Lichterketten mit Trafo sind sicherer als Ketten mit einer 240-Volt-Spannung. Bei Ketten mit einem Trafo besteht keine Stromschlaggefahr.

Wenn sich ein Kabel leicht zusammendrücken lässt oder gar zwischen Kabel und Stecker Drähte zu sehen sind, kaufen Sie dieses Produkt nicht! Stecker für den Außenbereich müssen sogenannte Rundstecker sein, die die ganze Steckdose abdecken. Im Innenbereich können Sie auch eine Steckdosenleiste verwenden. Dabei sollte aber die Gesamtwattzahl nicht überschritten werden. Die Leistung gemessen in Watt steht auf der Stockdosenleiste. Vorsicht, wenn die Leiste viele Steckplätze bietet und nicht nur Lichterketten eingesteckt werden, sondern auch andere Haushaltsgeräte

Defekte Stecker, Steckdosenleisten und Kabel: Entsorgen statt benutzen!

In der Weihnachtskiste befinden sich noch Lichterketten und Lichtdekoration vom letzten Jahr? Sie haben auch noch mehrere Steckdosenleisten oder Tischsteckdosen? Nehmen Sie alles genau unter die Lupe. Kabel mit Knick- und Bruchstellen oder alte Steckerleisten sollten Sie aussortieren und wegwerfen. Der Schaden, der entstehen könnte, ist wesentlich größer als die Kosten für die Neuanschaffung einer hochwertigen Steckerleiste. Zudem sind viele ältere Lichterketten und andere Lichtdekorationen noch mit konventionellen Leuchtmitteln ausgestattet. Besser und auch energiesparender sind Produkte mit LED-Technik

Leuchtende Dekoration für den Innenbereich

In Innenbereichen gibt es unzählige Möglichkeiten für eine festliche Lichtdekoration. Lichterketten am Fenster schaffen eine schöne Stimmung. Verwenden Sie LED-Ketten, die es mittlerweile auch mit einem angenehmen, warmen Licht gibt. LED-Leuchtmittel werden nicht heiß, so vermeiden Sie die Brandgefahr, wenn sich die Lichtdekoration in der Nähe von Vorhängen befindet. Eine weihnachtliche Atmosphäre entsteht auch mit LED-Kerzen, die sowohl batteriebetrieben als auch mit einem Netzanschluss erhältlich sind. LED-Kerzen können Sie getrost brennen lassen, hier besteht keinerlei Gefahr. Für die Christbaumbeleuchtung gilt ebenfalls, dass Sie mit LED-Lichtern auf der sicheren Seite sind. Nutzen Sie zudem die moderne Technik: Die Steuerung per Zeitschaltuhr oder das Ein- und Ausschalten mit einer Funk-Fernbedienung sorgt in der Advents- und Weihnachtszeit für einen hohen Komfort.

Weihnachtliche Lichtdekoration für Außenbereiche

Im Außenbereich sind ebenfalls Lichterketten mit LED-Technik gut geeignet. Achten Sie auf die genannten Prüfsiegel und verwenden Sie eine Lichtdekoration mit einem Trafo. Die Steckdosenleiste für außen muss die Kennzeichnung IP 44 tragen, damit schließen Sie jegliche Gefahr aus.

Generell sollte die Steckdosenleiste leicht zugänglich sein. Verstecken Sie eine Steckdosenleiste niemals unter Möbeln, es könnte sich Staub ansammeln und zur Überhitzung kommen. Wenn Sie vorsichtig mit Ihrer Lichtdekoration umgehen, steht einem ungestörten Weihnachtsfest nichts mehr im Weg!

Weihnachtliche Lichtdekoration: Tipps für eine sichere Anwendung
3.8 (76%) 5 Artikel bewerten