Startseite » Gesundheit » Was ist bei Zahnersatz zu beachten
Was ist bei Zahnersatz zu beachten

Was ist bei Zahnersatz zu beachten

Ob bereits in jungen Jahren oder erst im Alter: der Verlust eines Zahnes kann jeden treffen. Die Ursachen sind verschieden und reichen von stark kariösen Zähnen über Zahnunfälle bis hin zu Problemen am Zahnhalteapparat (beispielsweise Parodontitis). Fehlende Zähne sorgen nicht nur für Einschränkungen bei der Nahrungsaufnahme und beim Sprechen, sondern sie werden häufig auch rein  ästhetisch gesehen als unschön und störend empfunden. Ein geeigneter Zahnersatz besitzt die Aufgabe, die Lücken im Gebiss zu schließen, so dass der Patient wieder unbeschwert durchs Leben gehen kann.

Kosten für Zahnersatz häufig enorme Belastung

Eine Versorgung mit Zahnersatz kann enorme Kosten verursachen und nicht selten bringt dies die Patienten in eine schwierige Lage. Sie wissen genau, dass eine zahnärztliche Versorgung notwendig wird, allerdings sind häufig die finanziellen Mittel dafür nicht vorhanden. Die Krankenkassen zahlen nur noch 50 % für eine Regelversorgung – wenn der Patient ein regelmäßig geführtes Bonusheft vorlegen kann, so sind es bis zu 65 %. Der restliche Betrag muss vom Patienten selbst aufgebracht werden. Weicht die gewünschte Behandlung von der Regelversorgung ab, so muss der Betroffene die Differenz aus der eigenen Tasche finanzieren. Immer häufiger werden die Heil-und Kostenpläne von den Krankenkassen genau geprüft und einem Gutachter vorgelegt, bevor sich diese an den Kosten beteiligen. Erst nach der Zusage ist gewährleistet, dass zumindest der Festzuschuss von der Kasse übernommen wird.

Dentaltourismus und Zahnersatz aus dem Ausland – eine Alternative?

Auf Grund der hohen Kosten für den Zahnersatz ist es verständlich, das sich immer mehr Patienten für Alternativen und Einsparungsmöglichkeiten interessieren. Ein natürliches Erscheinungsbild der Zähne und dabei finanziell noch sparen – diesen Wunsch haben wohl alle Patienten. Der Dentaltourismus boomt und auch die Versorgung mit Zahnersatz aus dem Ausland kann eine Möglichkeit sein, die Zahnarztrechnung möglichst niedrig zu halten. Hier ein kleiner Überblick.

Dentaltourismus

Eine Erholungsreise mit der Sanierung des Gebisses zu verbinden erscheint vielen Menschen als die Lösung schlechthin. Im Internet wird diesbezüglich viel geworben und unterschiedliche Lohnstandards machen es möglich, preislich deutlich unter den Angeboten für einen Zahnersatz im eigenen Land zu liegen. Doch auch wenn in perfektem Deutsch eine einwandfreie und hochqualifizierte Behandlung versprochen wird, so ist es doch schlecht einzuschätzen, welche Ausbildung und Erfahrung die zahnmedizinischen Teams im Ausland aufweisen. Nicht zuletzt sollte man nicht das Vertrauensverhältnis unterschätzen, welches man beim eigenen Zahnarzt über die Jahre hinweg aufbauen konnte. Im Ausland steht man einem völligen fremden Arzt gegenüber, der die eigenen Bedürfnisse und Befindlichkeiten gar nicht kennen kann.

Zahnersatz aus dem Ausland

Ein Zahnarzt benötigt für die Herstellung des Zahnersatzes ein Dentallabor. Meist befindet sich dieses in unmittelbarer Nähe zur Praxis, allerdings arbeiten viele Zahnmediziner bereits mit Dentallaboren aus dem Ausland zusammen. Die niedrigeren Lohn- und Lohnnebenkosten außerhalb des eigenen Landes ermöglichen eine Kostenersparung beim Zahnersatz von nicht selten über 50 %. Durch eine perfekte Kommunikation (beispielsweise via Videokonferenzen) und eine optimale Logistik kann ein preisgünstiger Zahnersatz aus dem Ausland realisiert werden, ohne dabei auf die gewohnte Behandlung beim deutschen Zahnarzt verzichten zu müssen. Es lohnt sich, diese Möglichkeit in der eigenen Zahnarztpraxis anzusprechen und so nach Einsparungsmöglichkeiten bei der Finanzierung des Zahnersatzes zu fragen.

Zahnzusatzversicherungen

Bei der Sanierung des Gebisses kommen schnell hohe Summen zusammen. Da die Krankenkasse nur einen Festzuschuss zum Zahnersatz übernimmt, kann es unter Umständen sinnvoll sein, über eine Zahnzusatzversicherung nachzudenken. Doch ein Laie verliert bei der Vielzahl der Anbieter schnell den Überblick. Es lohnt sich dennoch, sich durch den Dschungel der verschiedenen Zahnzusatzversicherungen zu kämpfen und eine optimale Police zu finden. Folgende Fragen können dabei Orientierung bieten:

  • Prozentuale Erstattung- bezieht sich diese auf den Festzuschuss oder auf den gesamten Rechnungsbetrag?
  • Wie verrechnet der Anbieter den Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkassen?
  • Welche Rolle spielt das Bonusheft?
  • Welcher Zahnersatz wird überhaupt erstattet? Betrifft dies auch Implantate?
  • Gibt es eine Obergrenze für die Kostenübernahme?
  • Sind Sperrfristen zu beachten und ab welchem Jahr der Einzahlung in die Versicherung profitiert der Patient überhaupt?
  • Welche privaten Zahnarzthonorare erstattet der jeweilige Anbieter mit seiner Versicherung?

Zahnzusatzversicherungen können durchaus sinnvoll sein – aber eben nicht in jedem Fall. Hier hilft ein klärendes Gespräch mit dem Zahnarzt des Vertrauens, der Ihren Gebisszustand und mögliche Sanierungsarbeiten in den nächsten Jahren gut einschätzen kann.

Qualitativ hochwertiger Zahnersatz

Egal ob nur ein einzelner Zahn ersetzt werden muss, eine Krone angefertigt oder eine komplette Prothese notwendig wird: nur mit einem qualitativ hochwertigen Zahnersatz kann es gelingen, dass der Patient bezüglich seiner Kau- und Sprechfunktionen keine Einschränkungen erfährt und auch optisch keine Einbußen in Kauf nehmen muss. Die Grundlage für einen hochwertigen Zahnersatz stellt das verwendete Material dar. Die Richtlinien der Zahntechnik geben hier einen klaren Standard vor. Auch ein Blick auf die Prüfsiegel (einsehbar im Zahnlabor) bestätigt die Verwendung qualitativ hochwertiger Produkte. Doch allein das Material macht noch keinen guten Zahnersatz aus. Erst durch das Zusammenspiel von Zahnarzt, seinem Team und dem Dentallabor kann ein Zahnersatz entstehen, der den Patienten völlig zufrieden stellt. Hierfür sind jahrelanges Wissen, ein reicher Erfahrungsschatz und ein hohes Maß an Kompetenz notwendig. Nicht zuletzt spielt hier auch der Patient eine große Rolle. Nicht immer passt der Zahnersatz gleich auf Anhieb perfekt. Durch die Mitarbeit des Patienten und genaue Angaben darüber, wo die Prothese noch drückt oder wo es noch Schmerzen gibt, kann der letzte „Feinschliff“ entstehen und Schwierigkeiten aus der Welt geschafft werden. Dies erfordert von allen Seiten eine gute Kommunikation und die Bereitschaft, gut zusammenzuarbeiten.

Fazit: Das Thema Zahnersatz ist sehr umfangreich. In erster Linie kommt es dabei auf die Qualität an und Patienten sollten hier nicht am falschen Ende sparen. Ein vertrauter Zahnarzt und ein gutes Dentallabor sind Gold wert. Wer sich über Einsparungsmöglichkeiten (zum Beispiel Dentaltourismus) informieren möchte, der sollte sich dafür viel Zeit nehmen und die Vor- und Nachteile genau abwägen.

Was ist bei Zahnersatz zu beachten
4.08 (81.6%) 25 Artikel bewerten