Startseite » Auto » Warum sich der Umstieg von Diesel auf Benzin jetzt lohnt!
Warum sich der Umstieg von Diesel auf Benzin jetzt lohnt!

Warum sich der Umstieg von Diesel auf Benzin jetzt lohnt!

„Dieselgate“ hat in diesem Jahr die Medienlandschaft, die Industrie und die Politik so stark beeinflusst wie kein anderes Thema. Kaum waren die Machenschaften der Autoindustrie klar, kamen bereits die ersten Forderungen nach einem vollständigen Dieselverbot. Zugegeben – die Vorstellung ist hoch gegriffen, doch über kurz oder lang lässt sich sicher feststellen, dass die Dieselfahrzeuge keine rosige Zukunft mehr in Deutschland und auch weltweit haben.

Viele Verbraucher sind bereits auf den bewährten Ottomotor umgestiegen und haben sich damit vom Dieselfahrzeug verabschiedet. Mittlerweile locken auch viele Autohersteller mit attraktiven Prämien, um Kunden zum Kauf von neuen Fahrzeugen mit Benzinmotor zu überzeugen.

Tatsächlich lohnt sich der Umstieg wirklich – und ist auch finanziell nach einiger Zeit vorteilhaft. Selbst bei der Nutzung eines Kredites sind die eventuell anfallenden Kosten kein Grund, von einem Kauf Abstand zu nehmen – vorausgesetzt, Sie haben einen entsprechenden Kreditvergleich (für Österreich von Vergleich24.at) genutzt, um die für Sie günstigsten Konditionen in Erfahrung zu bringen. Wo die Vorteile eines Benziners im Vergleich zu einem Diesel liegen, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Pro und Contra: Diesel vs. Benziner

Im Gegensatz zu den Anfangszeiten des Diesels haben sich viele vermeintliche Vorteile als überholt erwiesen. Insbesondere das Argument, dass ein Diesel erst ab einer bestimmten Jahresfahrleistung „lohnt“, ist heutzutage obsolet.

Stadtverkehr: Wer überwiegend im Stadtverkehr unterwegs ist, wird auch bei einer hohen Jahresfahrleistung mit einem Diesel schlecht beraten sein. Der Dieselmotor ist dafür ausgelegt, lange Strecken abzureißen – Kurzstrecken sind für das komplizierte Technikwunder ein Gräuel. Hohe Reparaturkosten und ein schneller Verschleiß sorgen dann ganz schnell dafür, dass der vermeintliche Vorteil zumindest aus finanzieller Sicht dahinschmilzt.

Effizienz: Diesel gelten als sparsamer im Verbrauch – allerdings haben sich auch die Motorbauer um fortschrittliche Technologien bemüht und bauen heute Motoren, die nicht nur effizient, sondern auch leistungsfähig sind. Daher ist das Argument nicht mehr so zutreffend wie noch einige Jahre vorher – auch Benziner sind aktuell sparsam und kostengünstig im Verbrauch.

Anschaffung: Auch, wenn der Diesel nun noch weiter in Verruf kommt – die Anschaffungspreise für ein Dieselfahrzeug sind konstant hoch geblieben. Ein Benziner ist da wesentlich günstiger. Gerade für Autofahrer mit knappem Budget ist also die Anschaffung eines Benziners immer noch die bessere Alternative – und, wie gezeigt, auch nicht unbedingt die schlechtere Option.

Umwelt & Klima: Die ach so umweltfreundlichen Diesel wurden jahrelang auch aus Umweltschutzgründen gekauft. Mittlerweile ist klar – durch die geschönten Werte waren die Fahrzeuge bei Weitem nicht so klimaverträglich wie von vielen Verbrauchern angenommen. Das Argument spricht also gar nicht mehr nur für den Diesel – im Gegenteil, in puncto Klimaschutz liegen beide Fahrzeugarten mindestens gleich auf.

Warum sich der Umstieg von Diesel auf Benzin jetzt lohnt!
4.67 (93.33%) 3 Artikel bewerten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*