Startseite » Multimedia » Videospiele – Tipps für Einsteiger
Videospiele – Tipps für Einsteiger

Videospiele – Tipps für Einsteiger

Der Markt für Videospiele wächst und wächst. Längst ist Gaming keine Randerscheinung mehr, die nur eine kleine Zielgruppe interessiert. Laut einer Studie des deutschen Digitalverbands Bitkom spielen 42 % der Deutschen Videospiele. Das Phänomen zieht sich durch alle Altersschichten, und es spielen praktisch ebenso viele Frauen wie Männer. Ähnlich bunt wie die Spielerschaft ist auch das Angebot an Geräten und Software. Wir schauen uns einige davon an.

Konsolen: Die „großen Drei“

Konsolen ermöglichen einen einfachen Einstieg in die Welt der Videospiele, denn sie sind ohne besonderes technisches Know-how einzurichten und zu bedienen – sie werden einfach per HDMI-Kabel an den Fernseher angeschlossen und sind damit direkt startbereit.

Zudem sind alle verfügbaren Spiele für die entsprechende Konsole optimiert. Man muss sich also beim Spielekauf keine Gedanken darum machen, ob die verwendete Konsole das Spiel überhaupt bzw. in guter Bildqualität abspielen kann – anders als beim PC, wo das Spielerlebnis von der verwendeten Hardware abhängt. Ein weiterer Vorteil von Konsolen ist der im Vergleich zu Gaming-PCs sehr niedrige Einstiegspreis – zum Preis eines potenten PCs kann man sich die aktuellen Konsolen der drei großen Hersteller Sony, Microsoft und Nintendo gleichzeitig leisten.

Sonys Playstation 4 ist seit Ende 2013 auf dem Markt. Mittlerweile gibt es ein überarbeitetes Slim-Modell, das weniger Strom verbraucht und kleiner ist. Wer einen 4K-Fernseher besitzt und von höher aufgelöster Grafik profitieren möchte, kann auch zur Playstation 4 Pro greifen, die im Herbst 2016 auf den Markt kam. Die Playstation 4 bietet zudem einen vergleichsweise preisgünstigen Einstieg in die Welt der Virtual Reality – ebenfalls im Herbst erschien die VR-Brille „Playstation VR“.

Microsofts verfolgt mit der Xbox One eine sehr ähnliche Strategie. Auch hier ist mittlerweile ein Slim-Modell verfügbar, eine verbesserte Variante ähnlich der PS4 Pro wird zum Weihnachtsgeschäft 2017 erscheinen. Abgesehen von wenigen Exklusivtiteln sind die meisten Videospiele sowohl für die PS4 als auch für die Xbox One erhältlich und laufen auf beiden Konsolen gleich gut.

Nintendo hebt sich mit seiner neuen Switch von seinen Konkurrenten ab. Die im März 2017 erscheinende Konsole lässt sich sowohl am Fernseher als auch unterwegs nutzen. Ein zweiter Bildschirm ist in die Konsole integriert. Dieser kann abgedockt und mit den mitgelieferten Controllern verbunden werden – das Resultat ist dann eine Art Tablet-Konsole. Auch eine Bewegungssteuerung wie in der erfolgreichen Wii ist wieder mit von der Partie. Allerdings gibt es – zumindest zum Start – nur eine sehr kleine Auswahl verfügbarer Spiele, von denen die meisten exklusiv für die Switch produziert werden.

Kostenlosspiele liegen im Trend

Um in die Welt der Videospiele einzutauchen, ist aber eine Konsole oder ein leistungsstarker PC gar nicht nötig – die weitaus meisten Spieler nutzen Ihr Smartphone, Tablet oder einen einfachen Heimrechner bzw. Laptop. Gerade mobile Games sind extrem beliebt, und auch bekannte Spieleserien wie Nintendos Pokemon (Pokemon Go) und Mario (Super Mario Run) sind mittlerweile für den kleinen Bildschirm erhältlich – und zwar zum Nulltarif.

Auch auf dem PC liegen kostenlose Games im Trend. Auf Portalen wie browsergames.de ist eine Vielzahl von kostenlos spielbaren Online-Games verfügbar. Dazu gehören Titel wie die extrem erfolgreiche Panzersimulation World of Tanks oder League of Legends, eines der bekanntesten und meistgespielten kompetitiven Multiplayerspiele.

Es gibt also zahlreiche Möglichkeiten, um das Medium Videospiel kennenzulernen – und das sogar, ohne dafür besonders tief oder überhaupt in den Geldbeutel greifen zu müssen.

Bildrechte: Flickr Super Blast Mario JD Hancock CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Videospiele – Tipps für Einsteiger
4.33 (86.67%) 15 Artikel bewerten