Startseite » Lifestyle » Tipps und Trends rund um die Jeans 2016
Tipps und Trends rund um die Jeans 2016

Tipps und Trends rund um die Jeans 2016

Ihre Geschichte begann als robuste Arbeitshose für Goldgräber im 19. Jahrhundert. Heute ist die Jeans das wohl beliebteste Kleidungsstück der meisten Menschen. Nicht nur Modebegeisterte greifen gern auf die bequeme Hose zurück, das Beinkleid findet generationenübergreifend durch alle Gesellschaftsschichten Anklang. Kein Wunder, existiert doch für jede Figur die passende Jeans!

Die Jeans – bei Damen und Herren der Dauerbrenner

Von dem „Must Have“ Jeans kann niemand genug im Schrank haben. Waren die robusten Baumwollhosen früher lediglich Arbeitskleidung und später die Mode der rebellierenden Jugend, sind sie heute aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken. Sowohl in der Freizeit, dem Job oder für den Alltagslook hat sich die Jeans in ihren unzähligen Schnitten und Formen bewährt. Dank der ständigen Weiterentwicklung der Hose passt sie sich heute perfekt der Figur an und ist weitaus weniger derb und starr als noch vor einhundert Jahren. Der Tragekomfort wurde vor allem durch hochwertige Stretch-Materialien erhöht. Variationsreich und flexibel präsentieren sich die Jeans jedes Jahr von neuem in den Modekollektionen aller Designer. Dieses Saison besonders beliebt bleiben Jeans in Dark Denim. Die auffälligen Outcuts und Destroyed-Effects finden vor allem bei Jugendlichen Anklang, ebenso der Nietenbesatz mit Glitzer oder Prints. Weitaus lässiger feiern die Boyfriend-Jeans aus den 90ern ihr Comeback. Aus den 80ern wiederbelebt wurde indes die Acid-Waschung der Jeans, die mit scharfen Kontrasten ein echter Blickfang bleibt. Und erneut bleibt die Skinny-Jeans der Liebling aller Frauen und Herren mit schlanker Figur. Figurfreundlicher entwickelten sich die Schnitte in Sachen Taille. Der hohe Bund ist wieder im Kommen.

Für jede Figur die richtige Jeans

Das Wunderbare an der Jeans ist ihre Vielseitigkeit und Variabilität. Für jeden Figurtyp findet sich die passende Jeans, egal ob klein und sehr schlank oder groß und fülliger gebaut. Skinny Jeans und Slim Fit Jeans gehören nach wie vor zu sehr schmal gebauten Personen, da sie durchweg eng anliegen. Nahezu jeder kann indes eine Straight Leg oder auch Boot Cut Jeans tragen. Loose Fit Hosen gehören zu den Trendjeans schlechthin und verbergen so manches Fettpölsterchen. Um letztendlich die richtige Größe zu finden, braucht es nur ein einfaches Maßband. Die Jeansgrößen werden in amerikanischen Inch angegeben. Ein Inch entspricht einer Länge von 2,54 cm. Sowohl die Weite an der Taille als auch die Beinlänge vom Schritt bis zum Fußende muss gemessen und in Inch umgerechnet werden. Bei einer Bundweite von 84 cm und einer Schrittlänge von 87 cm besitzt die passende Jeans die Größe 33/34. Dank dieser einfachen Rechnung können Jeans auch günstig online bestellt werden.

Fazit: Der Klassiker „Jeans“ darf in keinem Kleiderschrank fehlen. Diese Saison angesagt sind sowohl Skinny als auch Slimfit Jeans sowie Loose Fit Hosen. Die Farbtrends tendieren zu dezenten Waschungen. Dark Denim bleibt trotzdem aktuell.

Tipps und Trends rund um die Jeans 2016
4.2 (84%) 20 Artikel bewerten