Startseite » Spartipps » Sparduschkopf – Wasserverbrauch auf einfache Weise senken
Sparduschkopf – Wasserverbrauch auf einfache Weise senken
© magraphics.eu - Fotolia.com

Sparduschkopf – Wasserverbrauch auf einfache Weise senken

© magraphics.eu - Fotolia.com

© magraphics.eu – Fotolia.com

Statistisch gesehen verbraucht jeder Haushalt pro Tag und Person täglich 127 Liter Wasser. Die Anwendungsbereiche sind dabei sehr verschieden, denn neben der Körperpflege verbrauchen Sie auch Wasser zum Kochen und Putzen. Am teuersten ist sicherlich das Vollbad, denn dieses schlägt mit rund 100 bis 150 Litern zu buche. Eine Dusche verbraucht mit 80 Litern schon deutlich weniger. Doch gerade bei mehreren Personen im Haushalt können Sie sich schnell ausrechnen, wie viel Geld Sie für Wasser ausgeben. Keinesfalls sollten Sie auf Hygiene und Komfort verzichten. Viel eher sollten Sie sich nach Lösungen umsehen, wie Sie Wasser einsparen können. Vollkommen ohne Komfortverlust bietet sich dafür ein Sparduschkopf an. Damit sparen Sie am Ende nicht nur Wasser, sondern auch Heizenergie.

Die verschiedenen Arten der Sparduschen

Wollen Sie Wasser einsparen, dann müssen Sie sich für den passenden Sparduschkopf entscheiden. Folgende Modelle stehen Ihnen zur Auswahl:

 

  • Sparduschköpfe mit Düsentechnik

Das Wasser wird durch verschiedene Düsen geleitet und fein verteilt. Das ergibt ein größeres Volumen. Sie selbst werden außerdem einen angenehmen Massageeffekt genießen können. Die Tropfen sind jedoch stark verkleinert und während einer normalen Dusche verbrauchen Sie weitaus weniger Wasser.

 

  • Sparduschköpfe mit reduziertem Durchfluss

Klassisch und auch effektiv: Bei diesem Prinzip wird die herkömmliche Durchflussmenge einfach verringert. Sie sparen also durchweg Wasser ein. Der Duschstrahl fühlt sich jedoch etwas schwächer an, als Sie es vielleicht gewohnt sind.

 

  • Sparduschköpfe mit Düsenstrahlbrause

Bei diesem innovativen Produkt wird das Wasser durch eine Düse gepresst und dann direkt auf eine Strahlscheibe weitergeleitet. Durch eine Unterdrucktechnik bilden sich sehr große Tropfen, die besonders weich die Haut benetzen. Das Duscherlebnis bietet jedoch auch deutliche Einsparungen.

 

  • Sparduschköpfe mit Luft

Abschließend können Sie auf einen Sparduschkopf setzen, der das Wasser mit Luft anreichert. Sie erreichen also große und angenehme Wassertropfen, die einen sanften Sommerregen simulieren. Durch die beigefügte Luft verbrauchen Sie weitaus weniger Wasser, als es bisher der Fall war.

Die Funktionsweise der Technologie

Durch die speziellen Filter kann ein Sparduschkopf Ihren Wasserverbrauch sehr drastisch beeinflussen. Dabei kommt es natürlich auch immer auf das gewählte Modell an. Im Idealfall können Sie die Durchflussmenge jedoch um bis zu 50 Prozent senken. Einen drastischen Einschnitt in Ihre Komfortzone müssen Sie durchweg nicht befürchten. Viel eher ist es so, dass die meisten Modelle Ihnen ein noch angenehmeres Duschvergnügen offenbaren. Die Montage ist dabei denkbar einfach. Im Normalfall müssen Sie nur Ihren bisherigen Duschkopf abnehmen und das neue Modell aufsetzen. Schon erleben Sie besonders intensive und angenehme Momente, müssen sich jedoch keine Gedanken mehr über die Abrechnung machen.

So können die Einsparungen aussehen:

Wenn Sie sich nun noch nach einem Argument sehnen, das den Kauf eines solchen Duschkopfes rechtfertigt, kann Ihnen vielleicht das folgende Rechenbeispiel sinnvoll erscheinen. Gehen wir von Statistiken aus, dann verbrauchen Sie mit jeder Dusche 80 Liter. Da der Sparduschkopf eine Ersparnis von 50 Prozent verspricht, können Sie mit jeder Dusche schon einmal 40 Liter einsparen. Werden die 40 Liter Wasser pro Tag auf das Jahr hochgerechnet, beträgt die Einsparung rund 14.600 Liter. Laut aktuellen Angaben kosten 1000 Liter Wasser im Schnitt 1,50 Euro. Für das Abwasser müssen Sie noch einmal die gleichen Kosten einrechnen. Das bedeutet, dass 3 Euro für 1000 Liter Duschwasser anfallen. Am Ende beträgt die Ersparnis bei 14.600 Litern also 43,80 Euro im Jahr. Die Preise sind zwar etwas geringer angesetzt, doch sicherlich wird Sie das Ergebnis überzeugen. Wollen Sie es ganz genau wissen, dann können Sie Ihre alte Abrechnung zur Hand nehmen und sich an den regionalen Preisen aus Ihrer Umgebung orientieren.

 

Duschart Verbrauch/Dusche Verbrauch/Jahr Kosten/Jahr
Normal 80 Liter 29.200 Liter 87,60 Euro
Sparduschkopf 40 Liter 14.600 Liter 43,80 Euro
Ersparnis 40 Liter 14.600 Liter 43,80 Euro

 

Den richtigen Sparduschkopf finden

Es gibt unwahrscheinlich viele Hersteller, die sich dem Thema Sparduschkopf verschrieben haben. Grundsätzlich ist es also nötig, dass Sie sich ein wenig informieren, bevor Sie sich für ein Modell entscheiden. Fakt ist: Sie müssen auf keinen Fall das teuerste Produkt wählen. Auch relativ preiswerte Modelle können Ihnen eine Ersparnis bieten. Wenn Sie nicht viel Geld ausgeben wollen, dann verzichten Sie auf Zusatzleistungen. Denn eine LED-Beleuchtung kostet logischerweise ein wenig mehr, als ein Modell ohne Licht.

Sparduschkopf – Wasserverbrauch auf einfache Weise senken
4.14 (82.86%) 7 Artikel bewerten