Startseite » Haus/Garten » So kommen Sie günstig an ein Gartenhaus
So kommen Sie günstig an ein Gartenhaus

So kommen Sie günstig an ein Gartenhaus

Ein großer Garten ist etwas Schönes: Man kann darin entspannen oder selbst die eine oder andere Pflanze anbauen. Viele wollen ihren Garten mit einem Gartenhäuschen ausstatten, weil das den Garten noch weiter aufwertet. Wie kommt man günstig an ein Gartenhaus?

Gartenhaus aus Polen?

Viele Dinge kann man günstig im Ausland bekommen. Schönheitsoperationen, Zahnbehandlungen – es gibt durchaus einen Markt, der deutsche Kunden ins osteuropäische Ausland locken soll. Da könnte man doch auf die Idee kommen, dass auch ein Gartenhaus in Polen günstig zu bekommen ist – oder nicht?

Kaum Angebot

Eine Nachfrage gibt es dafür ganz sicher, denn günstige Rohstoffe und Arbeitslöhne klingen verlockend. Problematisch ist jedoch, dass es kaum Angebot für Gartenhäuser aus Polen gibt. Besonders dann, wenn keine Sprachkenntnisse vorhanden sind, wird es schwierig. Das Problem ist, dass die Holzindustrie in Polen stark fragmentiert ist und fast nur Kleinst- und Kleinbetriebe existieren. Es gibt keine großen Hersteller, die weiterhelfen können – wer günstig ein Gartenhaus aus Polen haben möchte, muss sich also selbst auf die Suche begeben.

Wie Sie dennoch an ein Gartenhaus aus Polen kommen

Wenn Sie einen Lieferanten gefunden haben, sollten Sie dennoch ein paar Punkte beachten, damit Sie beim richtigen Angebot zuschlagen. So kommt es beispielsweise auf die Details an. Sie sollten Ihr Angebot genau studieren, denn manchmal werden nicht alle benötigten Materialien erfasst. Außerdem müssen Sie beachten, dass Polen geografisch doch relativ weit entfernt liegt von ihrem Garten, Stichwort Transportkosten. Wenn diese zu hoch ausfallen, können sie zuweilen die Ersparnis bei Holz und Architektur wieder auffressen. In dem Fall ist das Angebot aus dem Rennen, denn wenn man in der Summe nicht sparen kann, kann sich auch ein einheimisches Unternehmen um die Realisierung kümmern. Weiterhin kaufen Sie nicht selten die Katze im Sack, denn eine Besichtigung des fertigen Gartenhauses, das Sie kaufen wollen, ist häufig nicht möglich. Nicht zuletzt sollten Sie die Gesetzmäßigkeiten beachten: Wenn Sie in Polen ein Gartenhaus in Auftrag geben, gelten polnische Gesetze, die sich von den deutschen unterscheiden können. Im Falle einer Reklamation kann es schwierig werden, wenn Sie an Ihr Recht kommen wollen.

Fazit: Viel Recherche nötig

Am Ende steht die Feststellung, dass ein Gartenhaus aus Polen vielleicht zunächst nach einer guten Idee klingt. Aber das Problem ist, was das Vorhaben nach sich zieht. Sie müssen erst einmal einen Anbieter finden, der für Sie ein Gartenhaus bauen will. Dieses sollte dann auch zu Ihren Vorstellungen passen. Letztendlich könnte es dann noch an den Lieferkosten scheitern. Sie sind vermutlich gleich gut oder sogar besser dran, wenn Sie sich von der Idee direkt verabschieden und stattdessen einen lokalen Betrieb mit dem Bau beauftragen. Hierbei können Sie auf Sonderangebote achten: Oftmals gibt es Rabatte, die Ihnen gewährt werden. In dem Fall haben Sie auch ein kostengünstiges Gartenhaus, aber weniger Rechercheaufwand und keine Rechtsunsicherheit. Zudem fallen die Lieferkosten deutlich übersichtlicher aus.

Quelle: http://www.gartenhaus-gmbh.de/magazin/ein-gartenhaus-aus-polen/

So kommen Sie günstig an ein Gartenhaus
3.75 (75%) 16 Artikel bewerten