Startseite » Gesundheit » So kommen Sie gesund durch den Winter
So kommen Sie gesund durch den Winter
jill111 / Pixabay

So kommen Sie gesund durch den Winter

Verschneite, romantische Landschaften, die im Sonnenschein glitzern, kristallklare Luft: Der Winter hat definitiv seine schönen Seiten. Doch leider bringt die kalte Jahreszeit für viele Menschen auch Unannehmlichkeiten mit sich. Durch die dauerhaft niedrigen Temperaturen, die oft von Niederschlag begleitet werden, steigt das Risiko, sich einen Infekt einzufangen. Zudem ist es sehr lange dunkel, was Vielen zusätzlich aufs Gemüt schlägt. Sie fühlen sich unmotiviert und schlapp.

Damit Sie trotzdem gesund und gut gelaunt durch die kalten Tage kommen, haben wir für Sie einige hilfreiche Informationen und Tipps zusammengestellt.

Ernähren Sie sich gesund

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist natürlich das ganze Jahr über wichtig. Aufgrund des erhöhten Erkrankungsrisikos im Winter ist es in den kalten Monaten aber von besonders großer Bedeutung, darauf zu achten, was man zu sich nimmt.

Essen Sie viel Obst und Gemüse. Gerade die sogenannten Wintergemüse wie Wirsing oder Rosenkohl liefern Ihnen wichtige Vitamine und Sekundärstoffe, die Ihnen helfen, bis ins Frühjahr hinein gesund zu bleiben. Vitamin C stärkt das körpereigene Abwehrsystem, und auch auf eine erhöhte Vitamin E-Zufuhr sollten Sie achten, denn es schützt die Zellmembranen und trägt so ebenfalls dazu bei, das Risiko von Infekten zu verringern.

Gehen Sie an die frische Luft

Was für gesunde Ernährung gilt, trifft auch auf ausreichende Bewegung zu. Sie sollten immer darauf achten, im Winter jedoch in besonderem Maße. Gehen Sie deswegen so oft wie möglich spazieren. Damit senken sie nicht nur das Risiko typischer Wintererkrankungen wie Erkältungen oder Grippe, sondern beugen auch Rückenleiden oder Herz-Kreislauf-Beschwerden vor. Die WHO empfiehlt, jeden Tag 10.000 Schritte zurückzulegen. Wie nahe Sie an diese Zahl kommen, können Sie mit diesem Online-Rechner herausfinden. Regelmäßig an die frische Luft zu gehen, ist definitiv (nicht nur) ein Schritt in die richtige Richtung.

Dasselbe lässt sich über Umstellungen Ihrer täglichen Gewohnheiten sagen. Legen Sie kurze Strecken, etwa zum Supermarkt, mit dem Rad oder zu Fuß zurück, anstatt ins Auto zu steigen. Oder nehmen Sie statt dem Aufzug die Treppe. Schon diese kleinen Änderungen haben eine große Wirkung, von der Sie schnell profitieren werden.

Treiben Sie Sport

Noch größere Effekte erzielen Sie, wenn Sie regelmäßig Sport machen. Dazu haben Sie auch während der kalten Tage viele Möglichkeiten, die sich positiv auf Körper und Geist auswirken. Wintersportarten wie Skifahren, Rodeln oder Schlittschuhlaufen stärken nicht nur Ihre Abwehrkräfte und Muskulatur, sondern sorgen auch für die Freisetzung von Glückshormonen. So wird Ihre Stimmung trotz der kurzen, dunklen Tage nicht in den Keller gehen.

Achten Sie dabei auf jeden Fall auf die passende Kleidung. Wenn sie bei niedrigen Temperaturen ins Schwitzen geraten, müssen Sie Ihren Körper so effektiv wie möglich vor kalter Luft schützen. Eine Skihose, ein dicker Anorak, Schal und Mütze sollten also Ihre ständigen Begleiter sein.

Gönnen Sie sich Auszeiten

Aktivität an der frischen Luft ist ein wichtiger Bestandteil der winterlichen Krankheitsprophylaxe. Genauso wichtig ist es allerdings, zwischendurch auch mal richtig auszuspannen. Das können Sie entweder daheim tun, indem Sie sich mit einem guten Buch auf dem Sofa verkriechen, oder auch in speziellen Wellness-Hotels. Gönnen Sie sich ruhig mal ein Wochenende in einem solchen Hotel. Denn bei Massagen oder ausgiebigen Saunagängen können Sie komplett abschalten und den Alltagsstress vergessen. So sammeln Sie neue Energie, die Sie gesund durch die kalte Jahreszeit kommen lässt.

So kommen Sie gesund durch den Winter
5 (100%) 1 Artikel bewerten