Startseite » Gesundheit » So kommen auch Morgenmuffel mit Schwung in den Tag
So kommen auch Morgenmuffel mit Schwung in den Tag

So kommen auch Morgenmuffel mit Schwung in den Tag

Das Geräusch des Weckers ist für viele Menschen jeden Morgen ein echtes Ärgernis. Am liebsten würden sie auch fünf Mal die Schlummertaste drücken. Wer sich täglich mit diesem Problem konfrontiert sieht, ist wohl ein echter Morgenmuffel. Müdigkeit, schlechte Laune und Missmut prägen die Zeit des Aufstehens. Ein optimaler Start in den Tag sieht anders aus. Mit diesen 10 Tipps beginnen Sie den Tag ohne verschlafene Miene:

Tipp 1: Eher zu Bett gehen

Oftmals quälen sich diejenigen aus den Federn, die abends zu lange aufgeblieben sind. Der fehlende Schlaf senkt die Leistungsfähigkeit und führt natürlich morgens zu dem Gefühl: ich brauche mehr Schlaf!

Tipp 2: Aufstehen wenn der Wecker klingelt

Drücken Sie auch mehrmals die Schlummertaste, weil Sie einfach nicht „in die Gänge kommen“? Je länger Sie im Bett verweilen, desto schwerer wird Ihnen das Aufstehen fallen. Zwingen Sie sich einfach, beim Klingeln des Weckers die Füße aus dem Bett zu heben und sofort aufzustehen.

Tipp 3: Tageslicht

Die ersten Sonnenstrahlen am Morgen sind eine echte Starthilfe für den Tag. Dunkeln Sie Ihr Schlafzimmer nicht vollständig ab. Das Licht hilft Ihnen, morgens munter zu werden. Für besonders schwere Morgenmuffel, hält der Handel auch Wecker mit Tageslichtfunktionen bereit.

Tipp 4: Starten Sie mit einem guten Kaffee in den Tag

Für viele Menschen gilt: ohne eine Tasse Kaffee kann der Tag nicht gut beginnen. Gönnen Sie sich als morgendliches Ritual einen belebenden und duftenden Latte Macchiato oder Café au Lait. Auch ein kräftig schokoladiger Mocha, wie er zum Beispiel bei Dolce Gusto zu finden ist, belebt die Sinne. Das Koffein Ihres Lieblingskaffees hilft Ihnen außerdem dabei, richtig munter zu werden.

Tipp 5: Wechselduschen

Nicht selten ist niedriger Blutdruck der Auslöser für die morgendliche Müdigkeit. Wechselduschen beleben den Kreislauf und bringen Sie mit Schwung in den Tag.

Tipp 6: Frühstück

Auch wenn es Ihnen schwerfällt: beginnen Sie Ihren Tag nicht ohne ein gutes Frühstück. Besonders empfehlenswert sind Vollkornprodukte, die Ihren Blutzuckerspiegel langsam anheben. Die gewonnene Energie führt Sie gut durch den stressigen Vormittag. Verschlägt es Ihnen morgens gänzlich den Appetit, so frühstücken Sie wenigstens etwas Obst oder Jogurt und packen Sie sich ein zweites nahrhaftes Frühstück ein.

Tipp 7: Frische Luft

Öffnen Sie morgens das Fenster und atmen Sie doch einfach mal tief durch. Die frische Luft belebt und macht Sie deutlich munterer.

Tipp 8: Bewegen Sie sich

Nein – eine halbe Stunde Sport vor der Arbeit muss es natürlich nicht sein. Aber ein paar Minuten Gymnastik und Dehnübungen machen Bänder und Muskeln beweglicher. Auch der Weg zur Arbeit mit dem Rad oder die Treppen per pedes hochzulaufen, statt den Fahrstuhl zu benutzen, wirken sich positiv auf Ihren Körper aus.

Tipp 9: Den Tag strukturieren

Wer bereits beim Klingeln des Weckers am Morgen den hektischen Tag  vor Augen hat, möchte am liebsten gar nicht aufstehen. Verschaffen Sie sich einen Überblick, was am Tag ansteht und strukturieren Sie nach Möglichkeit Ihre Termine. Diese Planung gibt Sicherheit und holt auch Morgenmuffel einfacher aus der Koje.

Tipp 10: Zusatzzeit

Hektik vor der Arbeit oder Schule vermiest wirklich jedem einen guten Start in den Tag. Gönnen Sie sich morgens zehn Minuten Zeit mehr und stehen Sie dementsprechend eher auf. Was zunächst paradox kling, ist für die meisten Menschen von großem Erfolg gekrönt.

Fazit: Ein gelungener Start in den Tag ist auch für langjährige Morgenmuffel schaffbar. Dazu gehört jedoch ein wenig Konsequenz und Durchhaltevermögen.

So kommen auch Morgenmuffel mit Schwung in den Tag
3.9 (78%) 10 Artikel bewerten