Startseite » Lifestyle » Sicherheit für Motorradfahrer
Sicherheit für Motorradfahrer

Sicherheit für Motorradfahrer

Motorradfahren ist für viele Leute ein befreiendes Gefühl. Besonders in Deutschland gibt es auf der Autobahn keine Geschwindigkeitsbegrenzung und man kann so schnell fahren wie man möchte. Dass das gefährlich sein kann, wissen die Leute anscheinend, jedoch birgt auch die kleinste noch so harmlose Strecke viele Gefahren, die unterschätzt werden. Sogar beim Überqueren einer Straße können Autofahrer schnell Motorräder übersehen. Oft endet dies für den Motorradfahrer schlimmer, als für den Autofahrer. Um schlimme Verletzungen zu vermeiden, sollte man deshalb Schutzkleidung tragen, die einen so gut es geht schützt. Hier gibt es weiteres dazu.

Wer an Motorradschutzkleidung denkt, dem wird wahrscheinlich als erstes der Motorradhelm in den Kopf kommen. Dieser bietet dem Kopf, was das sensibelste Körperteil ist, Schutz im Falle eines Unfalls. Gerade bei unübersichtlichen Straßen kommt es oft zu Unfällen, da man die Situation falsch einschätzt. Desweiteren ist fehlender Sicherheitsabstand ein großes Risiko, was einem schnell das Leben kosten kann. Der Helm muss deshalb qualitativ hochwertig sein, um den Schutz gewehrleisten zu können. Für viele spielt aber auch das Aussehen eine große Rolle. Die Helme gibt es je nach Anforderung in verschiedenen Modellen und Farben zu kaufen. Natürlich sollte man bei der richtigen Helmauswahl nicht vorranging auf das Aussehen achten, da die Sicherheit in jedem Fall wichtiger ist. Bei der Wahl sollte man auf verschiedene Aspekte achten wie beispielsweise die Frage, ob man Brillenträger ist. Zudem ist der Kopfumfang wichtig, damit der Helm richtig sitzt und nicht verrutscht. Sitzt der Helm nicht richtig, kann er auch nicht mehr ausreichend schützen.

Doch nicht nur der Helm ist ein wichtiger Teil der Schutzkleidung. Man sollte außerdem eine schützende Jacke sowie Hose tragen. Beides muss ein reißfestes Material sein und atmungsaktiv, damit der Stoff während der Fahrt nicht unangenehm ist. Viele Motorradfahrer wissen, dass die Kleidung sehr schwer ist. Dies liegt aber an dem Material und den Protektoren, die bei einem Unfall den Aufprall abfedern bzw. dämpfen sollen. Leider gibt es immer noch viele Leute, die ohne Schutzkleidung Motorradfahren. Eine Jeans und ein dicker Pullover sind aber kein Ersatz für angemessene Schutzkleidung. Diese spezielle Bekleidung sieht meist nicht sehr hübsch aus, jedoch gibt es heutzutage auch schon Hosen, die wie eine normale Jeanshose aussehen. Von daher kann man auch getrost mit diesen fahren oder sich zwischendurch irgendwelche Sehenswürdigkeiten wie Burgen ansehen. Dazu muss gesagt werden, dass jede noch so gute Schutzbekleidung einen Unfall oder Sturz nicht vermeidet. Sie kann lediglich die Chance, sich schwer zu verletzten, verringern.

Sicherheit für Motorradfahrer
3.94 (78.89%) 18 Artikel bewerten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*