Startseite » Auto » Schwingungsdämpfer und ihre Bedeutung im Auto
Schwingungsdämpfer und ihre Bedeutung im Auto

Schwingungsdämpfer und ihre Bedeutung im Auto

In Deutschland sind mehr als 44 Millionen Personenkraftwagen zugelassen. Werden Lkws und Anhänger hinzugerechnet, kommt man sogar auf mehr als 60 Millionen Kraftfahrzeuge. In Anbetracht dieser beeindruckenden Zahl wirkt die Häufigkeit der Unfälle mit Personenschaden gering. 2013 ereigneten sich nur rund 291.000 solcher Unfälle – mit knapp 3.340 Toten.

Zum Teil verdanken die Verkehrsteilnehmer diese Entwicklung einer immer besser werdenden Fahrzeugtechnik, die Pkws nicht nur sicherer macht. Viele technische Entwicklungen fallen in diesem Zusammenhang dem Autofahrer gar nicht ins Auge – wie die Schwingungsdämpfer. Dabei haben gerade diese für das sichere Führen einen Kraftfahrzeugs erhebliche Bedeutung.

Was sind Schwingungsdämpfer überhaupt?

Dem Begriff des Schwingungsdämpfers begegnet man im Alltag eher selten. Stattdessen wird der Schwingungsdämpfer umgangssprachlich eher als Stoßdämpfer bezeichnet. Allerdings ist diese Definition nicht nur verwirrend, sie gibt Aufgabe und Bedeutung des Schwingungsdämpfers nur unzureichend wieder.

Beim Schwingungsdämpfer handelt es sich um ein System, dessen Hauptaufgabe darin besteht, die Schwingungen des Fahrwerks schnellstmöglich wieder zu beruhigen. Hintergrund: Ohne Schwingungsdämpfer würden die Räder in bestimmten Situationen stärker ausfedern, was Auswirkungen auf die Reibungskräfte und Fahrsicherheit hat.

Welche Vorteile bringen sie für den Fahrer mit sich?

Auch wenn viele Autofahrer davon ausgehen, dass die Schwingungs-/Stoßdämpfer dem Fahrkomfort dienen, da sie Schwingungen aufnehmen und nicht an den Fahrzeuginnenraum weitergeben, ist diese Annahme falsch.

Diese Aufgabe fällt bei Fahrzeugen der Federung zu. Der Stoßdämpfer besteht heute weitgehend aus einem hydraulischen System, welches die Schwingungen des Rades – etwa beim Durchfahren einer Kurve – aufnimmt. Die Folge: Das Rad federt nicht nach und behält den Kontakt mit dem Untergrund. Ohne Schwingungsdämpfer würde es zu einer Beschleunigung der Räder nach oben kommen, was die Kräfteverhältnisse verschiebt.

Ein eben noch ohne Probleme sicher zu lenkendes Fahrzeug kann so unkontrollierbar und zu einem Risiko für andere Verkehrsteilnehmer werden. Aufgrund dieser großen Bedeutung für die Verkehrs- und Fahrsicherheit gehören die Schwingungsdämpfer laut mecanocaucho.com zu einem sicherheitsrelevanten Bauteil an Kraftfahrzeugen.

Fazit: Schwingungsdämpfer sorgen für Sicherheit

Den Begriff Stoßdämpfer kennt jeder. Schwingungsdämpfer rufen dagegen nur lange Gesichter hervor. Dabei gewährleisten diese nicht nur ein sicheres Steuern von Kraftfahrzeugen. Deren Aufgabe kommt allen Verkehrsteilnehmern zugute. Daher muss jeder Autofahrer erste Anzeichen für Defekte und Materialversagen beim Stoßdämpfer kennen – und sollte deren Zustand regelmäßig von Fachwerkstätten prüfen lassen. Andernfalls drohen ungeahnte Folgen – vom Blechschaden bis zum Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Schwingungsdämpfer und ihre Bedeutung im Auto
4.33 (86.67%) 9 Artikel bewerten