Startseite » Lifestyle » Schmucktrends für die kommende Saison: Das Comeback des Statement-Schmucks
Schmucktrends für die kommende Saison: Das Comeback des Statement-Schmucks

Schmucktrends für die kommende Saison: Das Comeback des Statement-Schmucks

So viel steht fest: Zurückhaltung sieht anders aus! Die Schmucktrends, welche auf den Fashionweeks sowie den Schmuckmessen vorgestellt wurden, haben es in sich. Angesagt sind kommende Saison noch auffallendere und glamourösere Schmuckstücke, als im Vorjahr. Statement-Schmuck erlebt nach seinem großen Auftritt in den 90ern nun ein Revival.

Wohin das Auge blickt: es darf etwas mehr sein!

Filigran war gestern: Auffallend ist heute. Die Schmucktrends präsentieren sich die kommende Saison mutig und extravagant. Passend zu den aktuellen Modekollektionen in leuchtenden Farben muss der Schmuck einen augenscheinlichen Kontrapunkt setzen. Der bekannte Onlinemarktplatz für Schmuck finejewels24.de fasst die drei wichtigsten Trends zusammen: Schmuck in ausdrucksstarkem Rot unterstreicht in verschiedensten Nuancen die Modetrends. Außerdem betont das große Onlineportal für hochwertigen Schmuck, dass Mineralien den Schmucktrend 2017 / 2018 bestimmen. Bergkristalle, Bernstein sowie Achate seien sie Stars der Kollektionen. Dies passt hervorragend, denn die Trendfarbe Roségold setzt sich zunehmend durch. Nicht zuletzt setzen zahlreiche Designer auf Animal Jewels. Finejewels24.com verweist hierfür auf Schmuckmanufakturen wie Cartier und Graff, deren Entwürfe sich stark am Tierreich orientieren.

Grooooß und mit Wow-Effekt!

Ein Trend-Comeback erleben aktuell Statement-Ohrringe, wie wir sie aus den 90ern kennen. Große Creolen finden sich in nahezu jeder Schmuckkollektion wieder. Dabei avancieren die riesigen Ohrringe zu den Lieblingsstücken der Damenwelt. Sie passen hervorragend zum legeren Alltagslook, aber auch zum Businessoutfit oder der eleganten Abendgarderobe. Apropos Eleganz: Chandelier-Ohrringe erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Statt ein bisschen Bling-Bling darf es kommende Saison glitzern und funkeln. Obwohl lange Zeit galt, dass das Tragen auffälliger Ohrringe Zurückhaltung bei der Halskette fordert, wurde diese goldene Regel in der kommenden Schmucksaison sprichwörtlich außer Kraft gesetzt. Choker-Ketten, strahlende Perlen und Mineralienschmuck liegen voll im Trend. Kombiniert werden darf, was das Schmuckkästchen hergibt. Das neue Mix und Match Prinzip erlaubt ganz außergewöhnliche Schmuckkreationen. Gigantische Creolen in Roségold gesellen sich zu diamantbesetzten Colliers in Gelbgold und auffälligen extravaganten Ringen in Weißgold, besetzt mit Rubinen. Kommende Saison trägt Frau, was ihr gefällt: Ohne Wenn und Aber!

Retro ist IN

Bei den Fashion-Shows fiel eines auf: Broschen haben es aus den Tiefen der Schmuckschatullen wieder an die Reviers der Damenwelt geschafft. Blumig verspielt oder schlicht und edel mit Bernstein bzw. Mineralien besetzt, zieren Sie die schlichte Trendmode und verleihen ihr den verdienten sprichwörtlichen Glanz. Außerdem ein Highlight in der Schmuckbranche: glänzender Haarschmuck. Die Herrenwelt indes setzt eher mit schlichtem, dafür aber gewagtem Schmuckdesign Akzente. Gold und Silber dominieren nach Angaben von finejewels24.com, besonders beliebt bleiben Manschettenknöpfe sowie Armbänder. Ohrringe indes sind bei den Männern weniger gefragt.

Fazit: Die Schmucktrends gehen aktuell aufs Ganze: Auffallend, groß, extravagant und glamourös. Die Farben Rot sowie Roségold dominieren die Branche. Den Statement-Schmuck zieren neben hochwertigen Diamanten vor allem Mineralien wie Bergkristalle und Achate sowie warmer Bernstein. Außerdem erleben Broschen und glänzender Haarschmuck ein Comeback. Wichtigstes Schmuckstück für die kommende Saison: Große Creolen.

Schmucktrends für die kommende Saison: Das Comeback des Statement-Schmucks
3.68 (73.64%) 22 Artikel bewerten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*