Startseite » Essen » Sahne schlagen – Tipps für die perfekte Schlagsahne
Sahne schlagen – Tipps für die perfekte Schlagsahne
© unpict - Fotolia.com

Sahne schlagen – Tipps für die perfekte Schlagsahne

© unpict - Fotolia.com

© unpict – Fotolia.com

Der leckerste Kuchen schmeckt erst mit einem Klecks Sahne so richtig gut. Was im Grunde relativ einfach klingt, kann jedoch zur echten Herausforderung werden. Sicherlich kennen Sie die Problematik, wenn die Sahne einfach nicht steif werden möchte. An manchen Tagen kann es sogar passieren, dass Sie etwas zu lange geschlagen haben und die Sahne dann entsorgen können. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern vollkommen überflüssig. Wenn Sie sich so manchen Tipp halten, dann garantieren Sie sich immer die perfekte Schlagsahne, denn wirklich aufwendig ist das Vorgehen kaum.

Die richtige Sahne für perfekte Schlagsahne

Für die ideale Zubereitung müssen Sie erst einmal die richtige Sahne wählen. Wenn Sie Sahne schlagen wollen, sollten Sie dafür eine süße Sahne mit einem Fettgehalt von 30 Prozent verwenden. Je höher der Fettgehalt, desto effektiver das Ergebnis. Die Sahne sollte darüber hinaus nicht wärmebehandelt sein, denn die ultrahocherhitzte Sahne lässt sich viel schwerer schlagen.

Was Sie beachten müssen

  • Sahne sollte immer kühl geschlagen werden. Verwenden Sie die Sahne daher sofort aus dem Kühlschrank.
  • Ein besonders gelungenes Ergebnis erzielen Sie, wenn Sie das Schlaggefäß zuvor in den Kühlschrank geben, damit es ebenfalls kühl ist.
  • Das Gefäß sollte möglichst hoch sein und vor allem viel Fassungsvermögen besitzen. Keramikgefäße sind nicht nur praktisch, sondern halten die Kälte aus dem Kühlschrank auch ideal fest.
  • Schüssel und Rührbesen müssen absolut fettfrei sein. Idealerweise wird das Zubehör also zuvor noch einmal gründlich gespült.
  • Wählen Sie einen kühlen Raum, um die Sahne zu schlagen. Die Küche ist meistens durch Wärme von Backofen oder Wäschetrockner nicht ideal geeignet.

Handrührgerät oder Schneebesen?

Im Grunde schwört jede Hausfrau auf einen bestimmten Ablauf. Klar ist jedoch, dass Sie mit einem elektrischen Handrührgerät möglichst komfortabel Sahne schlagen können. Ein Schneebesen kann den gewünschten Erfolg ebenfalls liefern, doch es dauert nicht nur länger, sondern erfordert auch einiges an Kraft. Wenn Sie sich für das elektrische Handrührgerät entscheiden, gehen Sie wie folgt vor:

  • Nehmen Sie Sahne und Rührschüssel aus dem Kühlschrank.
  • Geben Sie die kalte Sahne in die Schüssel und stellen Sie das Gerät auf mittlere Stufe.
  • Schlagen Sie die Sahne eine Minute kräftig und verkrampfen Sie nicht.
  • Die Bewegungen mit dem Gerät sollten sehr gleichmäßig sein, damit Sie alle Stellen perfekt bearbeiten.
  • Sobald die Sahne eine gewisse Festigkeit erreicht hat, können Sie mit Vanillezucker die gewünschte Süße umsetzen.
  • Wenn Sie die Rührschüssel auf den Kopf stellen können und nichts herausläuft, dann haben Sie die perfekte Sahne geschlagen.

Wenn die Sahne nicht fest werden will

Auch wenn Sie alle wesentlichen Tipps befolgen, kann es passieren, dass die Sahne einfach nicht die gewünschte Festigkeit erreicht. In diesem Fall müssen Sie jedoch nicht unbedingt verzweifeln, denn es gibt einige Hilfsmittel, die Sie nun einsetzen können.


  • Gelatine

Weichen Sie Gelatine in einem heißen Wasserbad auf und geben Sie einen Teil davon unter die Sahne. Nun sollte das Ergebnis so ausfallen, wie Sie es sich wünschen.


  • Zitronensaft

Viele Hausfrauen schwören auf einen Spritzer Zitronensaft, wenn die Sahne mal wieder nicht steif werden sollte. Passen Sie jedoch bei der Dosierung auf, dass Sie nicht zu viel erwischen.


  • Salz

Ein echter Geheimtipp ist eine Prise Salz. In den meisten Fällen wird die Sahne auch unter den schlechtesten Bedingungen noch steif.


  • Sahnesteif

Der Klassiker unter den Hilfsmitteln ist ein Päckchen Sahnesteif, welches bei den Backzutaten im Einzelhandel erworben werden kann. Damit geht am Ende ganz sicher nichts mehr schief.

Sahne auf keinen Fall zu lange schlagen

Auch wenn Sie sich eine besonders steife und luftige Sahne wünschen, sollten Sie wissen, wann es genug ist. Sobald die Masse steif ist, sollten Sie mit dem Schlagen aufhören. Denn würden Sie weitermachen, dann trennen sich Butter und Molke voneinander. Das Ergebnis ist in diesem Fall nicht mehr genießbar. Am besten kontrollieren Sie die Festigkeit immer wieder, bevor Sie riskieren, dass Sie die Sahne am Ende entsorgen müssen. Wenn Sie sich an die Tipps halten, sollte die perfekte Sahne Sie jedoch nicht mehr vor eine Herausforderung stellen.

Sahne schlagen – Tipps für die perfekte Schlagsahne
4 (80%) 16 Artikel bewerten