Startseite » Lifestyle » Rauchen heute
Rauchen heute

Rauchen heute

Dass Rauchen schlecht für die Gesundheit ist, steht schon lange fest und ist kein Geheimnis mehr. Anfang der 20er Jahre sah das jedoch noch ganz anders aus. Das Rauchen galt als Statussymbol für die gehobene Gesellschaft. Gesundheitliche Bedenken gab es überhaupt nicht, da die Forschung im Bereich des Tabaks noch in den Startlöchern stand.
Es war selbstverständlich, dass in öffentlichen Einrichtungen geraucht wurde. Auch in Flugzeugen war das Anzünden einer Zigarette völlig normal.

In den letzten Jahrzehnten hat sich das Bild des Rauchens allerdings stark gewandelt. Mittlerweile ist es nicht mehr erlaubt im Flugzeug, im Zug oder in den meisten Bars und Gaststätten zu rauchen.
Gerade bei der Gesellschaft hat sich das Bild eines Rauchers äußerst verändert. In vielen Kreisen ist das Rauchen schon fast verpönt und viele assoziieren Raucher sofort mit unteren Bildungsschichten.
Dementsprechend ist auch der Trend in der Bevölkerung, gerade bei den Jugendlichen. Während im Jahre 2001 der Anteil der Raucher im Alter von 12-17 Jahren noch fast 30% betrug, ist es heute nur noch ein geringer Anteil von ca. 12 %. So gering war der Anteil der Raucher bei den Jugendlichen noch nie.
Diese Veränderung hängt selbstverständlich auch mit der stetigen Erhöhung der Tabaksteuern zusammen. Wenn man heute eine normale Zigarettenpackung(20 Stk.) aus dem Automaten für 5 Euro kauft, so sind davon 3,75 Euro reine Steuern. Der Staat nimmt letztendlich trotz der immer weniger werdenden Raucher so viele Tabaksteuern ein wie nie zuvor.

Doch was ist eigentlich mit der neuen E-Zigarette?

Immer häufiger sieht man Menschen im Alltag die mit einer E-Zigarette unterwegs sind. Es gibt sie in unglaublich vielen verschiedenen Varianten mit extrem vielen verschieden schmeckenden Liquiden. Der Vorteil der E-Zigarette besteht hauptsächlich darin, dass nichts verbrannt, sondern das Liquid nur verdampft wird. Somit ist das Rauchen längst nicht mehr so gesundheitsschädlich. Hinzu kommt, dass es keinen stinkenden Rauch gibt. Außerdem kann man über den Nikotinanteil selber entscheiden, wodurch die elektronische Zigarette gerade für Jemanden der mit dem Rauchen aufhören will optimal ist.

Ähnlich wie bei der E-Zigarette verhält es sich auch mit den so genannten Vaporizern. Der Trend aus den USA fasst auch hier in Deutschland langsam Fuß. Diese Geräte Verdampfen die gewünschten Wirkstoffe, indem nur eine ganz bestimmte Temperatur erreicht wird. So entstehen keine schädlichen Nebenprodukte. Es können beispielsweise auch gewisse Teesorten (Kamille, Pfefferminze etc.) inhaliert und damit Bronchialerkrankungen bekämpft werden.
Einen Vaporizer gibt es zum Beispiel im vapstore in vielen verschiedenen Ausführungen, von praktisch bis größtem Luxus lässt sich viel vorfinden und für jeden ist etwas dabei.
Hinzu kommt, dass der Dampf wesentlich kälter als normaler Rauch ist, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Lungenschädigung viel geringer ausfällt.

Rauchen heute
3.86 (77.14%) 7 Artikel bewerten