Startseite » Multimedia » Motherboard auswechseln – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel
Motherboard auswechseln – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel
© Hellen Sergeyeva - Fotolia.com

Motherboard auswechseln – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel

© Hellen Sergeyeva - Fotolia.com

© Hellen Sergeyeva – Fotolia.com

Wie geht man vor wenn der Computer auf einmal nicht funktioniert, oder sich nur noch mit einem Bluescreen starten lässt. In diesem Fall besteht durchaus die Möglichkeit, dass ein Defekt am Motherboard vorliegt.

Im Folgenden werden wir ihnen eine Anleitung zu Grunde legen, auf Basis dieser auch absolute Anfänger das Motherboard auswechseln können.

Die Vorbereitung

Ganz zu Anfang sollten Sie sich erst einmal das nötige Werkzeug bereitlegen, hier benötigen Sie nur einen Kreuzschlitz-Schraubendreher, mit dem Sie die Verschraubungen lösen können und eine Taschenlampe.

Die Schritt für Schritt Anleitung

  1. den Computer ausschalten.
  2. Hier ist nicht nur mit gemeint den Computer über das Betriebssystem auszuschalten, sondern auch den Schalter hinten am Netzteil von I auf 0 zu stellen und das Kaltgeräte Kabel aus dem Netzteil zu entfernen.

    Tipp: Nachdem Schritt 1 vollzogen wurde, ist es auch noch empfehlenswert, den Einschaltknopf, am PC-Gehäuse zu betätigen, um die Restspannung aus dem gesamten System zu tilgen.

  3. alle Geräte Kabel entfernen
  4. Nun geht es erst einmal daran alle USB-Kabel (Tastatur, Maus, etc.) vom Computer zu trennen.

  5. das Öffnen des Computer-Gehäuses
  6. Als Erstes müssen Sie beide Seiten Teile rechts und links entfernen, in der Regel sind diese, je nachdem welchen Gehäuse-Typ Sie besitzen, mit 3 oder mehr Schrauben an der Gehäuse-Rückseite befestigt.

  7. das Entfernen der Verkabelung
  8. Tipp: Bevor Sie irgendetwas im Computer Gehäuse berühren, sollten Sie sich Erden, am einfachsten bewerkstelligen Sie dies, indem Sie an einen Heizungskörper fassen.

    Bevor es weiter geht, müssen Sie alle Kabel-Verbindungen vom Mainboard und den Erweiterungskarten lösen und im Anschluss den Kabelbaum aus dem Motherboard-Bereich zu entfernen…

  9. die Erweiterungskarten ausbauen.
  10. Nun können Sie die Erweiterungskarten ausbauen, hier mit ist in den meisten Fällen eine Grafikkarte, eine Soundkarte und eine Netzwerkkarte gemeint, diese sind in der Regel mit jeweils einer Schraube pro Erweiterungskarte an der Gehäuse-Seite befestigt, die nun zu lösen sind. Danach können Sie ganz vorsichtig die Karten aus den Slots vom Mainboard ziehen.

    Tipp: Manche Mainboards haben an dem Grafikkarten-Slot direkt am Mainboard noch einen Plastikverschluss den Sie zusätzlich beim Rausziehen noch wegdrücken müssen.

  11. den Prozessor Kühler entfernen
  12. In diesem Schritt lösen Sie die 4 Schrauben rund um den Sockel des Prozessors oder bei älteren Mainboards links und rechts die 2 Klammern und ziehen vorsichtig mit Drehbewegungen des Kühlkörper, den Kühlkörper vom Prozessor Sockel, hier kann es sein, dass es ein bisschen schwierig von der Hand geht, das liegt daran, dass die Wärmeleitpaste zwischen dem Kühlkörper und dem Prozessor älter ist.

  13. den Prozessor entfernen
  14. Nachdem Sie den Kühler entfernt haben, können Sie nun ganz einfach den Hebel am Prozessor Sockel betätigen und somit die Verankerung des Prozessors zu lösen, um diesen dann aus dem Sockel zu entnehmen.

  15. den RAM entfernen
  16. Bei dem RAM lösen sie die Klipps oben und unten an den Modulen und entfernen die RAM-Riegel aus den Bänken.

  17. das Mainboard entfernen
  18. Jetzt geht es an den durchaus einfachsten Schritt, nun suchen Sie die Verschraubungen des Gehäuses mit dem Mainboard, diese sind meistens außen herum, in jeder Ecke eine Schraube und mittig noch eine, dies ist von ATX-Standard zu ATX-Standard verschieden. Diese Schrauben lösen Sie nun ganz vorsichtig, ohne abzurutschen und das Mainboard zu streifen, nachdem alle Schrauben entfernt wurden, können Sie das Mainboard dem Gehäuse entnehmen, dabei ist noch zu beachten das Mainboard hinten an der I/O Blende auszuhängen.

  19. das Gehäuse säubern
  20. Bevor Sie das neue Mainboard einbauen, sollten Sie noch das Gehäuse säubern, dies geht am einfachsten mit einem Staubsauger oder einer Druckluft-Spraydose.

  21. das neue Mainboard einsetzen
  22. Nun geht es an den finalen Schritt, als Erstes wechseln Sie die I/O Blende mit der Beiliegenden, vom neuen Mainboard aus und überprüfen dann per Augenmaß, ob die Abstandshalter im Gehäuse zum neuen Mainboard passen, ggf. wechseln Sie die Plätze der Abstandshalter, sollten diese nicht an den richtigen Positionen sitzen. Nun klinken Sie das Mainboard mit dem I/O Panel an der I/O Blende ein und legen es auf die Abstandshalter, hier können Sie noch einmal genau Überprüfen, ob diese an den richtigen Positionen sitzen, sollte ein Abstandshalter falsch sitzen und unter Platine sein und nicht an den vorgesehenen Bohrungen, wird es zu einem Kurzschluss kommen. Sitzt alles korrekt, verschrauben Sie das Mainboard mit dem Gehäuse an den Abstandshaltern.

  23. Einbau des Prozessors
  24. Nun setzen Sie den Prozessor in den Sockel ein, verriegeln den Prozessor mit dem Hebel im Sockel, verteilen hauchdünn auf der gesamten Heatspreader Fläche die Wärmeleitpaste und befestigen im Anschluss den Kühlerkörper auf dem Sockel.

  25. die finalen Schritte
  26. Nun setzen Sie die Erweiterungskarten wieder ein, die Grafikkarte kommt in der Regel in den ersten Slot und eine Soundkarte und eine Netzwerkkarte in die folgenden Slots und verschrauben diese wieder mit dem Gehäuse, stecken die einzelnen RAM-Riegel wieder in die Bänke und klippen diese fest, jetzt schließen Sie nur noch wie vorgesehen die Kabelverbindungen vom Netzteil und dem Gehäuse auf dem Mainboard und den Erweiterungskarten an und verschließen das Gehäuse wieder mit den Seitenteilen. Nun können Sie alle benötigten Geräte wieder anschließen und das Kaltgeräte-Kabel wieder in das Netzteil stecken und den Schalter am Netzteil von 0 auf I stellen.

    Weitere nützliche Tipps

    Es kann von Vorteil sein, bei Schritt 6-9 das Mainboard als Erstes dem Gehäuse zu entnehmen, denn hier kann es in kleinen Gehäusen eng werden, beim demontieren des Prozessors samt Kühlers.

    Motherboard auswechseln – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel
    4.33 (86.67%) 6 Artikel bewerten