Startseite » Haus/Garten » Mit Halbzeug und GFK-Bewehrung sicher und innovativ bauen
Mit Halbzeug und GFK-Bewehrung sicher und innovativ bauen

Mit Halbzeug und GFK-Bewehrung sicher und innovativ bauen

Oberste Anforderung im Baubereich ist die stabile und sichere Errichtung von Gebäuden und Bauwerken. Auch hier hat die Entwicklung in den letzten Jahren und auch Jahrzehnten einen riesigen Fortschritt gemacht und sorgt durch den Einsatz von modernsten Materialien und Technologien für immer mehr Stabilität. Insbesondere durch Bewehrungen kann hier konventioneller Beton auf ganz unterschiedliche Art und Weise stabilisiert werden – so zum Beispiel durch Halbzeug und GFK (glasfaserverstärkter Kunststoff) / CFK (kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff). Diese Baustoffe werden von der Firma Bolek hergestellt und finden sowohl im industriellen Bereich als auch im privaten Bereich breite Anwendung. Neben Halbzeug, GFK und CFK bietet die Firma Bolek auch hochqualitative NE-Metalle, die bei unterschiedlichen Fertigungsprozessen eingesetzt werden und dort ebenfalls durch ihre charakteristischen Eigenschaften überzeugen.

Eine stabile Bewehrung als Garant für sicheres Bauen

Bewehrungen kommen immer dann zum Einsatz, wenn es darum geht, bestimmte Baustoffe zu verstärken. Unabhängig vom konkreten Projekt ist so gewährleistet, dass traditionelle Werkstoffe wie zum Beispiel Beton oder Holz direkte Unterstützung durch moderne Materialien erfahren – dies ist auch dringend nötig, denn gerade traditionelle Werkstoffe sind häufig auch äußerst anfällig für Verschleißerscheinungen, Korrosion und andere Einflüsse. Ein Umstand, der sich in der Erfahrung als ungünstig erwiesen hat und bei dem es galt, effektiv entgegenzuwirken.

Wenn es um den Bau von Bewehrungen geht, hat sich insbesondere in den letzten Jahrzehnten die Verwendung von Verbundmaterialien als extrem erfolgreich herausgestellt. Der Einsatz von GFK und auch CFK, die unter anderem von der Firma Bolek hergestellt werden, sorgt hier für eine höhere Belastbarkeit – ohne, dass der Beton eine übermäßige Dicke dafür aufweisen müsste. Bauteile können so in ihrer Dicke verringert werden und genügen damit auch hohen ästhetischen Ansprüchen und Wünschen.

Auch durch die Beanspruchung durch moderne elektronische Anlagen ist eine Modifizierung der traditionellen Werkstoffe indiziert. Verbundwerkstoffe kommen daher auch beim Bau von Booten oder Flugzeugen zum Einsatz und leisten dort überzeugende Arbeit. Die kompakte Bauweise sorgt hier für die Notwendigkeit, Hochleistungswerkstoffe in großem Stil zu verwenden – und erfordert immer höhere Wärmeformbeständigkeit und die Fähigkeit zu langen Standzeiten auch unter Wärmeeinwirkung und ohne Stabilitätsverlust oder Sicherheitseinbußen.

Mit Halbzeug und GFK-Bewehrung sicher und innovativ bauen
4 (80%) 21 Artikel bewerten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*