Startseite » Haus/Garten » Matratze entsorgen – Tipps und Infos
Matratze entsorgen – Tipps und Infos
© Karola Warsinsky - Fotolia.com

Matratze entsorgen – Tipps und Infos

© Karola Warsinsky - Fotolia.com

© Karola Warsinsky – Fotolia.com

Wenn Sie einen gesunden und erholsamen Schlaf anstreben, dann müssen Sie durchschnittlich alle 10 Jahre eine neue Matratze anschaffen. Dies sorgt dafür, dass Ihr Körper weich gebettet wird und Sie am nächsten Morgen voller Energie erwachen. Mit einer alten und minderwertigen Matratze sind Schmerzen bereits vorprogrammiert. Im schlimmsten Falle müssen Sie mit Haltungsschäden rechnen. Haben Sie sich eine neue Matratze gegönnt, steht die Entsorgung der alten an. Dabei müssen Sie durchaus einiges beachten, denn zum Thema Entsorgung gibt es doch einige Richtlinien. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie Sie die Matratze umweltschonend und schnell entsorgen.

Die klassischen Entsorgungsmöglichkeiten

  • Wie alle großen Einrichtungsgegenstände können Sie Matratzen als Sperrmüll betrachten. Aus diesem Grunde ist der Wertstoffhof Ihrer Stadt auch die richtige Anlaufstelle. Ob Gebühren anfallen, hängt von der Stadt ab. Außerdem werden Sie einen Nachweis brauchen, dass Sie im Umkreis leben. Bedenken Sie, dass Sie die Matratze mit dem eigenen Fahrzeug zum Hof bringen müssen.
  • In den meisten Gegenden wird einmal im Jahr Sperrmüll direkt vor der Haustüre eingesammelt. Sie können sich bei dem Wertstoffhof nach dem nächsten Termin erkundigen und dann die Matratze zur Abholung bereitstellen. Somit müssen Sie sich keine Gedanken machen, wie Sie die Matratze im Auto transportieren.
  • Viele Kommunen bieten außerdem eine Sperrmüllabholung auf Abruf an. Das bedeutet, dass Sie gegen eine Gebühr die Abholung der Matratze veranlassen können. Der Vorteil: Meistens sind zeitnahe Termine verfügbar und Sie müssen nicht monatelang warten, bis Sie die Matratze entsorgen können.
  • Alternativ können Sie sich mit Nachbarn zusammenschließen und eine Abholung beantragen. Dann lassen sich die Kosten teilen und Sie profitieren von einer schnellen und zugleich preiswerten Lösung.
  • Wenn Sie nicht nur eine Matratze, sondern auch andere Einrichtungsgegenstände entsorgen wollen, kontaktieren Sie eine Firma für Entrümplungen. Konkretisieren Sie, welche Gebrauchsgegenstände Sie gerne loswerden wollen. Oftmals können Sie Glück haben und die Firma holt diese bei Ihnen ab. Im Zweifel müssen Sie mit einer kleinen Gebühr rechnen.

Matratzen direkt beim Kauf entsorgen

Eine weitere Möglichkeit offenbart sich, wenn Sie eine neue Matratze kaufen. Gerade Onlineshops bieten eine praktische Lieferung, die weitere Vorteile offenbart. Erkunden Sie ganz genau die Anforderungen im Onlineshop und finden Sie heraus, ob der Lieferdienst die alte mitnimmt. Immer mehr Händler bieten diesen Service an. Diese Leistung ist für Sie vollkommen kostenlos, wenn Sie eine neue Matratze einkaufen. Sollten Sie dazu keinen Hinweis finden, können Sie auch mit dem Händler sprechen. Womöglich ist gegen einen Aufpreis eine Mitnahme möglich, auch wenn dies nicht zu den Serviceleistungen gehört. Vorsicht: Wenn Sie im Internet eine Matratze bestellen, die in gerolltem Zustand ausgeliefert wird, ist dafür keine Spedition zuständig. Dies bedeutet auch, dass Sie Ihre alte Matratze nicht auf diesem Wege entsorgen können.

Alte Matratzen spenden und Gutes tun

Wenn sich Ihre Matratze in einem guten Zustand befindet, dann müssen Sie diese nicht zwingend entsorgen. Rufen Sie bei diversen Hilfsangeboten Ihrer Stadt an. Dabei haben Sie meistens eine recht große Auswahl. Neben der Caritas könnten Sie auch kirchliche Einrichtungen, Obdachlosenheime und andere soziale engagierte Anlaufstellen kontaktieren. Erklären Sie den Mitarbeitern, dass es sich um eine Matratze handelt, die aufgrund des Zustandes noch genutzt werden kann. Meistens zeigen sich die Einrichtungen enorm dankbar, wenn sie solche Spenden erhalten. Immerhin gibt es noch viele Menschen, die sich eine Matratze kaum leisten können. Die Einrichtung wird mit Ihnen besprechen, wann und wie die Matratze abgeholt wird. Kosten entstehen für Sie natürlich nicht.

Matratzen per Kleinanzeige verschenken

Eine weitere Möglichkeit wäre, eine Zeitung zu wählen, die kostenlose Kleinanzeigen anbietet. Inserieren Sie dort, dass Sie eine Matratze verschenken möchten. Mit dieser Anzeige wird klar, dass Sie einem hilfebedürftigen Menschen einen Gefallen tun werden. Mit Sicherheit dauert es sich nicht lange, bis Sie die ersten Kontaktanfragen erhalten. Erwähnen Sie dabei sinnvollerweise direkt, dass die Matratze bei Ihnen abgeholt werden muss und Sie keine Lieferung anbieten. Sonst könnte es durchaus zu Missverständnissen kommen, die letztlich unnötig sind.

Matratze entsorgen – Tipps und Infos
4.06 (81.11%) 18 Artikel bewerten