Startseite » Essen » Krimidinnerparty: Ein Trend mit jeder Menge Spaß
Krimidinnerparty: Ein Trend mit jeder Menge Spaß

Krimidinnerparty: Ein Trend mit jeder Menge Spaß

Sie möchten mal wieder Freunde zu sich nach Hause einladen und einen netten Abend mit diesen verbringen? Die übliche Einladung zum Abendessen oder zum Spieleabend hat jedoch nach einiger Zeit seinen Reiz verloren. Es bietet sich jedoch noch eine Vielzahl an alternativen Mottos an, um zu einem Besuch einzuladen. Natürlich darf man bei der Organisation und Planung des Themas des Abends nicht vergessen etwas zu Essen und zu trinken für die Gäste bereit zu haben. Wenn Sie Ihre Gäste besonders begeistern wollen, bieten Sie eine Auswahl an hochwertigen alkoholischen Getränken an. Eine inspirierende Auswahl können Sie auf https://www.whisky-fox.de/ finden.

Wie wäre es mit einer Krimidinnerparty? Die Kombination aus Spannung, Rätsel und leckerem Essen kommt bei vielen Freunden und Bekannten gut an. Die passende Hintergrundgeschichte muss man sich dabei nicht einmal selbst ausdenken. Es gibt von verschiedenen Anbietern Boxen zu unterschiedlichen Themen zu kaufen. Je nach Thema der Geschichte und zugewiesener Rolle dürfen sich die Gäste passend verkleiden und als Gastgeber darf man, wenn man möchte mit der passenden Dekoration und dem Essen versuchen seine Gäste in die richtige Stimmung und vielleicht, je nach Geschichte, in die Vergangenheit zu versetzen.

Ablauf eines Krimidinners

Der Ablauf ist relativ simpel. Mit der Box die Sie kaufen erhalten Sie eine detaillierte Beschreibung. Sogar passende Einladungskarten sind in dem Set enthalten. Mit der Einladung der Gäste weisen Sie diesen eine individuelle Rolle zu. Jeder Gast bekommt eine kurze Beschreibung der Person welche er verkörpern soll und einen Vorschlag für die passende Verkleidung. Der Aufwand für die Gäste ist relativ gering. Als Gastgeber muss man etwas mehr in die Planung und Vorbereitung investieren. Zumindest, wenn man die Menüauswahl und die Dekoration passend zum Thema haben möchte. Wenn der Tag der Party gekommen ist, erklärt sich der Ablauf in der Regel durch die Anleitung, welche der Gastgeber natürlich gut studiert haben sollte, damit nicht noch einige Zeit damit verbracht werden muss, die Anleitung zu lesen und die Gäste in dieser Zeit warten müssen. Es werden mehrere Runden gespielt und dazwischen gibt es jeweils etwas zu essen. Als erstes bekommen alle Gäste eine kurze Einführung, das ist besonders für diejenigen sinnvoll, die das erste Mal bei einem Krimidinner dabei sind. Jeder Mitspieler bekommt ein kleines Heft mit den wichtigsten Informationen, Dialogen und kleinen Geheimnissen. In jeder Runde ist das Ende mit einem deutlichen „Stopp“ gekennzeichnet, so dass keiner versehentlich bereits Informationen für die nächste Runde preisgeben kann. Besonders spannend wird das Ganze dadurch, dass der Mörder selbst nicht weiß, dass er der Täter ist. So kann sich auch niemand versehentlich verraten. Die große Enthüllung des Täters erfolgt erst in der letzten Runde. Vielleicht ist nach dieser letzten Runde und der mit Spannung erwarteten Enthüllung nun Zeit für einen leckeren Nachtisch, einen Espresso oder noch einen letzten Drink, um den Abend langsam ausklingen zu lassen.

Krimidinnerparty: Ein Trend mit jeder Menge Spaß
3.74 (74.74%) 19 Artikel bewerten