Startseite » Haustiere » Katzenklo reinigen – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel
Katzenklo reinigen – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel
© S.HarryPhotography - Fotolia.com

Katzenklo reinigen – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel

© S.HarryPhotography - Fotolia.com

© S.HarryPhotography – Fotolia.com

Katzen sind überaus reinliche Tiere. Wenn sie ein Geschäft erledigen müssen, dann führt der Gang automatisch zum Katzenklo. Doch das bedeutet wiederum auch, dass Katzen sehr wählerisch sind, wenn es um das Klo geht. Wird die Reinigung vernachlässigt, weigert sich die Katze, den Ort aufzusuchen. Dann ist es kaum verwunderlich, wenn sie sich eine andere Stelle sucht, um sich zu entleeren. Wer seine Katze verwöhnen möchte, der muss das Katzenklo sehr regelmäßig reinigen. Das muss jedoch nicht zwingend zu einem großen Aufwand werden, wenn Sie einige Tipps beachten. Außerdem gibt es zahlreiche Hilfsmittel, die für einen einfachen Ablauf sorgen.

Die regelmäßige Routine zur Reinigung

Sie sollten das Katzenklo zwingend zweimal am Tag von Hinterlassenschaften befreien. Dies dient zum einen dazu, eine Geruchsbildung zu verhindern. Außerdem stellen Sie sicher, dass Ihre Katze das Katzenklo nicht ablehnt, weil es ihr zu dreckig erscheint. Sicherlich müssen Sie bei dem Zyklus der Reinigung beachten, wie viele Katzen Sie haben und welches Streu verwendet wird. Für die tägliche Routine sind erst einmal nur wenige Handgriffe nötig:

  • Bei Klumpstreu können Sie auf eine entsprechende Schaufel zurückgreifen. Nehmen Sie Klumpen aus dem Katzenklo auf und sieben Sie die saubere Streu zurück in die Toilette.
  • Handelt es sich Einstreu, welches mit dem Zusatz „ökologisch“ auskommt, dann entsorgen Sie die Hinterlassenschaften direkt im WC.
  • Benutzen Sie ein klassisches Produkt, dann sollten Sie den Schmutz in einer Mülltüte verstauen.
  • Je mehr Häufchen Sie aus dem Klo nehmen, desto weniger Streu bleibt zurück. Füllen Sie das Katzenklo daher wieder auf und verteilen Sie alles.

Das Katzenklo von Grund auf reinigen

Wenn Sie nur eine Katze haben, reicht es im Grunde schon aus, wenn Sie das Katzenklo jeden Monat komplett reinigen. Je mehr Katzen jedoch in Ihrem Haushalt leben, desto öfter müssen Sie sich um diese Reinigung kümmern. Wichtig ist, dass das Katzenklo komplett geleert und gesäubert wird.

  • Nehmen Sie einen Müllbeutel und leeren Sie den kompletten Inhalt des Katzenklos hinein. Mit einer Bürste können Sie anhaftenden Schmutz entfernen.
  • Die Reinigung selbst ist in der Badewanne besonders einfach. Sollten Sie nur eine Dusche besitzen, dann geht es dort ebenfalls.
  • Lassen Sie heißes Wasser in das Katzenklo laufen und geben Sie ein mildes Spülmittel hinzu. Mit einem Schwamm reiben Sie die Verschmutzungen ab. Abschließend müssen Sie die Plastikschale gründlich ausspülen, bis alle Rückstände entfernt wurden.
  • Vergessen Sie nicht, dass Sie den Deckel, sofern vorhanden, ebenfalls auf die gleiche Weise reinigen müssen.
  • Trocknen Sie das Katzenklo sehr gründlich ab. Sonst würde die neue Katzenstreu an den Ecken kleben bleiben.
  • Füllen Sie nun die gewünschte Menge Streu in das Katzenklo und stellen Sie es wieder an den gewohnten Platz. Idealerweise sollten Sie bei Katzenstreu im Übrigen 5 Zentimeter einfüllen, damit fühlen sich die meisten Katzen sehr wohl.

Praktische Hilfsmittel für die Reinigung

Sie können sich die Reinigung besonders einfach machen, wenn Sie auf diverse Hilfsmittel zurückgreifen. Damit erleichtern Sie sich die Arbeit und werden wesentlich schneller wieder Zeit für sich haben. Es gibt spezielle Mülleimer, die für die Hinterlassenschaften von Katzen geeignet sind. Platzieren Sie diesen neben dem Klo und entfernen Sie die Häufchen täglich sehr einfach. Alternativ verwenden Sie Katzenstreu, welches Sie im Klo entsorgen dürfen. Einen entsprechenden Hinweis finden Sie immer auf der Verpackung. Die Schaufel gehört meistens schon direkt zum Katzenklo dazu, dabei müssen Sie auf keine speziellen Eigenschaften achten.

Keine Chemie: nur milde Produkte verwenden

Die Nase einer Katze ist überaus empfindlich. Nicht nur bei einem verschmutzten Katzenklo kann es passieren, dass sie sich nach alternativen Orten umsieht. Würden Sie duftende Reinigungsprodukte verwenden, käme dies bei Ihrem Stubentiger sicherlich nicht gut an. Grundsätzlich sollten Sie auf chemische Produkte vollständig verzichten. Nehmen Sie lieber ein mildes Spülmittel oder ein Babyshampoo für die Reinigung. Gehen Sie dabei immer sehr sparsam vor. Auch wenn Sie im Einzelhandel oftmals spezielle Desinfektionsprodukte vorfinden, sollten Sie davon die Finger lassen. Ein Katzenklo muss im Normalfall nicht desinfiziert werden. Der Geruch verschreckt Katzen viel eher.

Katzenklo reinigen – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel
3.86 (77.14%) 7 Artikel bewerten