Startseite » Lifestyle » Hochzeitslocation wählen – wo soll die Feier stattfinden?
Hochzeitslocation wählen – wo soll die Feier stattfinden?
© Henner - Fotolia.com

Hochzeitslocation wählen – wo soll die Feier stattfinden?

© Henner - Fotolia.com

© Henner – Fotolia.com

Die Wahl der Hochzeitslocation sollte in Ihrer Planung bereits ziemlich am Anfang erfolgen. Grund hierfür ist, dass die individuell passende Location für eine Hochzeit oftmals schwerer zu finden ist, als die Einschätzung der meisten Paare lauten würde. Gerade in den Sommermonaten sind gute Hochzeitslocations zudem frühzeitig ausgebucht, weshalb es sich empfiehlt, die gewünschte Location so früh wie möglich zu reservieren.

Grundvoraussetzungen einer passenden Hochzeitslocation

Bevor Sie nach einer schönen Hochzeitslocation Ausschau halten, sollten Sie sich über drei grundlegende Dinge Gedanken machen:

  1. Stil der Hochzeit und der Location
  2. Grobe Schätzung über die Anzahl der Gäste
  3. Ort der Trauung

Die erste Frage beschäftigt sich vor allem damit, welche Art Location sich harmonisch mit Ihrer geplanten Feier verbinden lässt und welchem Stil Ihre Hochzeit folgt. Diese Entscheidung trägt nämlich maßgeblich zur späteren Atmosphäre bei, die auf Ihrer Hochzeit vorherrscht und die letztendlich auch die Stimmung der Gäste beeinflusst.

Das Konzept der Hochzeit sollte in sich stimmig sein. Möchten Sie beispielsweise eine eher rustikale Hochzeit feiern, bietet sich eine Gaststätte oder ein Weingut als Hochzeitslocation an. Wer es eher romantisch mag, würde dagegen eher zu einem Schloss oder einer Burg tendieren. Mögen Sie es eher ausgefallen, könnte aber auch ein Schiff der richtige Ort für Ihre Hochzeit sein. Überlegen Sie außerdem, ob Sie sich zusätzlich zu einem Innenbereich auch einen Außenbereich oder Garten wünschen. Insbesondere bei Sommerhochzeiten ist es schön zwischendurch auch die Sonne zu genießen und frische Luft schnappen zu können. Gärten und schön dekorierte Terassen bieten zudem eine attraktive Kulisse für Hochzeitsfotos.

Die Anzahl der Gäste ist der zweitwichtigste Aspekt in Ihren Vorüberlegungen, denn ab einer gewissen Gästeanzahl fallen bestimmte Locations von vorne herein aus der Auswahl heraus. Ab einer gewissen Personenzahl wird es auch auf einem großen Weingut einfach zu eng, während sich ein Festsaal dagegen auch für einen Sektempfang oder ausgelassenes Tanzen nach dem Essen anbietet.

Der Ort der Trauung könnte ebenfalls hilfreich sein, um sich für eine passende Hochzeitslocation zu entscheiden. Idealerweise sollte die gewählte Location nämlich möglichst nah am Trauungsort liegen, um lange Fahrzeiten zu vermeiden. Zudem ersparen Sie sich so die Planung von Fahrgemeinschaften oder die Kosten für ein Taxi.

Wichtige Entscheidungskriterien für die Wahl einer perfekten Hochzeitslocation

© floxxy - Fotolia.com

© floxxy – Fotolia.com

  1. Das Bauchgefühl bei der Besichtigung

    Bevor Sie sich für eine Location entscheiden, sollten Sie sich auf jeden Fall die Zeit nehmen, die engere Auswahl persönlich und vor Ort zu besichtigen und das Gespräch mit dem Eigentümer oder dem Vermieter zu suchen. Sympathie zwischen Ihnen und dem Ansprechpartner ihrer Wunschlocation kann auf keinen Fall schaden. Umgekehrt kann es bei Ihrer Hochzeit auch schnell auf die Stimmung drücken, wenn zwischen Ihnen und dem Vermieter oder Eigentümer Ihrer Wunschlocation Spannungen oder Antipathie herrschen.

  2. Räumlichkeiten und Größe

    Die Größe und die gegebenen Räumlichkeiten Ihrer Hochzeitslocation sollten auf jeden Fall auf die Anzahl der Gäste aber auch auf eventuell geplante Aktivitäten, wie beispielsweise einen Tanzabend oder Festspiele, abgestimmt sein.

    Hierbei gilt: Größer ist nicht unbedingt auch besser, denn eine kleine Hochzeitsgesellschaft wirkt in einem zu großen Saal auch sehr schnell verloren. Zudem besteht in solchen Fällen die Gefahr, dass die Gäste sich zu sehr über die große Fläche verteilen und kleine Grüppchen bilden die sich voneinander abgrenzen und letztendlich keine einheitliche Hochzeitsgesellschaft mehr bilden.


  3. Das Catering

    Beim Hochzeitsessen gibt es viele Möglichkeiten: Sie können ein Buffet aufstellen, das Essen von der hauseigenen Küche der Location servieren lassen oder von einem externen Caterer. Bei manch kleinen Feiern wird das Essen sogar am Tage vor der Hochzeit vom Paar selbst zubereitet und auf der Hochzeit als Buffet serviert.

    Sollten Sie sich für einen externen Dienstleister oder die Bewirtung durch die lokale Küche entscheiden, vereinbaren Sie vorab am besten ein Probeessen zu zweit. Denn die Qualität von Speise und Trank trägt oft maßgeblich zur Zufriedenheit der Gäste und zu einer insgesamt positiven oder negativen Bewertung der gesamten Feier bei.

  4. Das Budget

    Die Hochzeitslocation samt Verpflegung der Gäste wird einen Großteil Ihres Hochzeitsbudgets verschlucken. Bei der Auswahl der Location sollten Sie daher unbedingt auf den finanziellen Rahmen achten und eventuelle Zusatzkosten für Tischdekorationen oder den DJ berücksichtigen.


Ein guter Tipp: Mittlerweile gibt es auch Dienstleister die quasi das „Rundlum-sorglos-Paket“ anbieten, sprich Location, Essen, Dekoration, DJ und Kinderbelustigung. Mit solchen Paketen können Sie oftmals nicht nur Geld sondern auch eine Menge Planzeit sparen.

Hochzeitslocation wählen – wo soll die Feier stattfinden?
3.5 (70%) 6 Artikel bewerten