Startseite » Gesundheit » Gesund leben durch Mineralwasser
Gesund leben durch Mineralwasser

Gesund leben durch Mineralwasser

Die Medizin empfiehlt pro 20 Kilo Körpergewicht etwa einen Liter zu trinken. Unmöglich für Sie? Viele haben tatsächlich Probleme ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen. Kaffee, Softdrinks und Co schmecken einfach leckerer als reines Wasser und immer weniger besinnen sich auf die natürliche klare Flüssigkeit. Dabei hegt Wasser in der Regel wichtige Mineralien, die für unsere Gesundheit unerlässlich sind.

Gesund trinken?

Der Stoffwechsel benötigt als Treibstoff unter anderem Flüssigkeit. Obwohl wir Menschen zu einem großen Teil aus Wasser bestehen, kann unser Körper keine Reserven davon bilden. Etwaige Flüssigkeitsdefizite durch Hitze oder anderes, müssen schnellst möglich selbst ausgeglichen werden. Sprich: Um gesund zu bleiben, müssen wir ständig trinken. Auch die darüber gelieferten Mineralien sind für uns lebenswichtig. Diese benötigen wir für unsere organischen Funktionen, welche uns am Ende so leistungsfähig- oder auch unfähig machen. Beispielsweise sorgt Calcium für die Stärke unseres Knochen- und Muskelsystems. Magnesium für Nervenstärke und Leistung. Mineralstoffe und Spurenelemente können wir im Körper nicht selbst produzieren, daher sind wir gezwungen diese durch unsere Ernährung aufzunehmen. Gerade Wasser spielt hier eine große Rolle und zählt zu den wichtigsten Quellen für die genannten Stoffe. Sie sind bereits im Wasser gelöst und gelangen so direkt in den Organismus.

Wasser ist nicht gleich Wasser

Unterschiedliche Sorten von Mineralwasser gibt es für Konsumenten zu erstehen. Stille Wasser, oder auch mild bis stark mineralisierte kommen in Frage und machen manchmal die Wahl zur Qual. Welches ist das richtige? Ein genauer Blick auf das Flaschenetikett gibt Informationen über die Inhaltsstoffe. Die besonderen Bestandteile sind in mg aufgeführt und geben also Rückschluss über den Nährwert des Wassers. Über 500 Mineralwasserquellen spenden in Deutschland ihr wertvolles Wasser und auch über 35 Heilwasserquellen gibt es für besondere Bedürfnisse. Je nach Region und Beschaffenheit von Grund und Boden, sind die Wasser von unterschiedlichem Nährwert. Die einen sind natriumarm, während andere reichlich davon in sich tragen. Wenn das Wasser der Quelle über Kalkböden fließt, gilt es als sehr reich an Calcium usw. Daraus ziehen Getränkemarken natürlich auch ihren Mehrwert zu anderen und werben damit. Würde man verschiedene Sorten direkt miteinander vergleichen, würde man sicher den Geschmacksunterschied bemerken. Beispielsweise ist Wasser aus dem Norden meist reicher an Sulfaten, während die aus dem Westen aufgrund Vulkangestein eher milde sind.

Wasser für Gourmets?

Eigentlich dient Wasser als Durstlöscher und Lieferant der bereits erwähnten Mineralien und Co. Das bleibt auch sicherlich die wichtigste, lebenserhaltende Funktion des wertvollen Liquids. Aber auch hier gibt es verschiedene Qualitäten. Oftmals haben Menschen sogar ihr „Lieblingswasser“, welches eben besonders gut mundet. Ob es ein stilles, oder lieber eines mit kräftig Sprudel sein soll, ist natürlich Geschmackssache. Vier Arten von Wasser können dank der Mineral- und Tafelwasserverordnung unterschieden werden. Quellwasser muss beispielsweise direkt an der Quelle abgefüllt werden, dann darf es sich auch so nennen. Es unterliegt weniger Anforderungen, als das Mineralwasser und ist somit nicht auf dessen Qualitätsstufe. Tafelwasser ist kein Naturprodukt und kann auch mehrere Sorten Wasser beinhalten. Trink- oder Leitungswasser wird aus Grund- und Oberflächenwasser gewonnen. Die Trinkwasserverordnung regelt die Anforderungen und somit die Qualität. Deutsches Wasser zählt aber zu den am besten geprüften überhaupt und ist bekömmlich. Fakt ist, nur wer regelmäßig trinkt und auch eine gewisse Tagesmenge einhält, bleibt gesund und auch bei Kräften. Leider vergessen wir oftmals unser eigenes Wohl aufgrund eines stressvollen Alltags. Dabei kann man seine Trinkgewohnheiten recht flott neu einstellen und sich somit täglich mit wenig Aufwand etwas Gutes tun.

Die besten Trinkstipps sind:

  • Das erste Glas Wasser bereits nach dem Aufstehen trinken, so kurbeln Sie den Stoffwechsel perfekt an.
  • Teilen Sie die Menge über den Tag hinweg ein. Mehrere kleine Portionen sind leichter zu bewältigen.
  • Bevor Sie eine Mahlzeit einnehmen, sollten Sie zu einem Glas Wasser greifen, so reduzieren Sie automatisch auch den Hunger und die Kalorienaufnahme.
  • Nehmen Sie Gemüse und Obst zu sich, welches reich an Wasser ist. Gerade Melonen sind in der heißen Jahreszeit ein toller Flüssigkeitsspender.
  • Reichern Sie das Mineralwasser an, wenn mehr Geschmack gewollt ist. Frische Pfefferminze, Zitrone, oder auch ein bisschen natürlicher Saft erleichtern die Aufnahme für viele.

Ein Blick auf das Etikett der Wasserflasche lohnt sich für jedermann. Wer oft unter Magenbeschwerden leidet, sollte auf einen hohen Gehalt von Natrium und Chlorid achten. Diese Stoffe sind nämlich gut für die Bildung der Magensäure. Um Muskelfunktionen zu regulieren, kommt Kalium in Frage. Achten Sie auf einen hohen Wert davon. Wenn Sie wieder einkaufen gehen, achten Sie genau auf die Inhaltsstoffe und bleiben Sie natürlich gesund!

Gesund leben durch Mineralwasser
4.27 (85.33%) 15 Artikel bewerten