Startseite » Finanzen » Fünf Tipps, um im Alltag Geld zu sparen
Fünf Tipps, um im Alltag Geld zu sparen

Fünf Tipps, um im Alltag Geld zu sparen

Wer kennt es nicht – man möchte sich ein neues Handy kaufen, einen bestimmten Ausflug machen oder neue Kleidung kaufen – doch mit dem Geld sieht es gerade nicht so gut aus. Gerade Schüler und Studenten kennen dieses Problem oft. Aber auch für Sparfüchse sind die folgenden Tipps interessant: Wie kann man im Alltag einfach Geld sparen?

Gerade dann, wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt, Weihnachten vorbei ist und einiges an Geld den Besitzer gewechselt hat, ist das Geld Sparen bei vielen ein Vorsatz für das kommende neue Jahr. Doch es ist gar nicht immer so einfach, auf die eigenen Ausgaben zu achten und zu sparen.

Wir möchten euch jetzt aber nicht wie andere plump empfehlen, beim Royal Vegas Casino euer Glück online zu probieren. Denn es kann so einfach sein, wenn man sich hin und wieder Gedanken macht!

Tipp Nummer eins: NIEMALS einkaufen gehen, wenn man hungrig ist. Denn auch das dürften die Meisten kennen. Geht man vor dem Mittagessen oder am Abend noch einkaufen, ist man oft hungrig. Im Supermarkt begegnet man vielen kulinarischen Verführungen. Das Kühlregal mit Joghurt, Milchschnitte, Wurst und Fleisch. Man spürt schon, wie einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Schnell füllt sich der Einkaufswagen mit Dingen, die man doch eigentlich gar nie kaufen wollte?

Tipp Nummer zwei: Aus diesem Grund sollte man sich immer eine Einkaufsliste machen, an welche man sich strikt hält – sie hilft einem nochmals dabei, sich auf die wesentlichen Dinge beim Einkaufen zu konzentrieren, die auch wirklich benötigt werden.

Tipp Nummer drei: Die sogenannte 30-Tage-Regel. Wie oft kommt es vor, dass man auf YouTube, bei Freunden oder in einem Laden etwas sieht und sich denkt: „Das brauche ich unbedingt!“? Oft führt die Begeisterung dazu, dass das Geld für den Kauf völlig aus den Augen gelassen wird. Schnell wird man dazu verführt, dem Verlangen nachzugeben, ohne sich über den tatsächlichen Nutzen Gedanken zu machen. Deshalb spricht man von der 30-Tage-Regel: Vor größeren Investitionen sollte man sich 30 Tage Zeit nehmen und sich Gedanken über die Sinnhaftigkeit machen, um nicht dem Kaufrausch zu verfallen – so spart man sich das Geld für etwas, das man vielleicht doch nicht so unbedingt gebraucht hätte.

Tipp Nummer vier: Freunde hin und wieder nach Hause einladen anstatt auszugehen! Abendessen, Bar, Club – all das kostet Geld und man verliert schnell den Überblick über die Ausgaben. 20 – 30 € Abendessen, schnell mal 20 € für Getränke, 10 € Eintritt im Club, nochmals 20 – 30 € für Getränke – und schon kostet ein einziger Abend an die 100 €.

Tipp Nummer fünf: Parallel zu Tipp Nummer drei gibt es auch noch die 10-Minuten-Regel. Sie kann angewendet werden für kleinere Spontankäufe. sieht man etwas in einem Laden, so sollte man es sich gut ansehen, zurückstellen und sobald alles andere erledigt ist, zurückkehren und sich nochmal fragen: „Brauche ich das jetzt?“. So kann man sich nochmal von der Begeisterung des ersten Momentes „erholen“ und einen sinnlosen Spontankauf eventuell verhindern.

Nimmt man sich diese fünf Tipps zu Herzen, so kann auf ein Jahr gerechnet mehr Geld sparen als man sich vorstellen würde. Ein Versuch ist es auf jeden Fall Wert.

Artikel bewerten