Startseite » Haus/Garten » Feuerschalen für den Garten – Fehlkäufe vermeiden
Feuerschalen für den Garten – Fehlkäufe vermeiden

Feuerschalen für den Garten – Fehlkäufe vermeiden

Ein knisterndes Feuer sowie dessen angenehme Wärme und Behaglichkeit gehören zu den Höhepunkten einer milden Sommernacht im Garten. All jene, die nicht auf einen gemauerten Kamin oder eine feste Lagerfeuerstelle zurückgreifen können, erfreuen sich an einer Feuerschale oder einem Feuerkorb. Um lange Freude an dem guten Stück zu haben, sind einige wertvolle Tipps hilfreich.

Größe und Form der Feuerschale

Der Vorteil einer Feuerschale gegenüber einer festen Feuerstelle im Garten ist ganz klar ihre Transportmöglichkeit. Bei Nichtbenutzung kann sie auf Wunsch einfach in der Garage oder dem Keller verstaut werden. Ihr Einsatzort bleibt flexibel. Immer mehr Gartenbesitzer nutzen die Feuerschale nicht nur als Ort, um ein Feuer zu entzünden. Feuerschalen dienen als wertvolle Dekoelemente im Garten. Die große Auswahl an Feuerschalen bietet ausreichend Designvarianten für jeden Geschmack. Vielfach stehen runde Feuerschalen hoch im Kurs, aber auch ovale und Modelle mit quadratischer Grundfläche sind beliebt. Kleine Feuerschalen von 30 – 40 cm eignen sich vor allem für ein gemütliches Lagerfeuer auf eng begrenztem Raum. Modelle bis 80 cm und mehr sorgen für den Wow-Effekt auf jeder gesellschaftlichen Veranstaltung. In der Regel werden Feuerschalen aus Metall gefertigt. Der Handel bietet zumeist Modell aus herkömmlichen Stahl, aus Eisen oder aber aus Edelstahl an. Wichtig ist eine solide Wandstärke des Metalls, damit eine lange Nutzungsdauer der Feuerschale gewährleistet wird. Hochwertige Feuerschalen aus Keramik sind recht preisintensiv und eignen sich nicht zum Grillen. Zudem verändern sie ihre Farbgebung ganz natürlich nach einiger Zeit der Nutzung. Keramikfeuerschalen speichern darüber hinaus aufgrund ihrer Materialeigenschaften teilweise Feuchtigkeit.

Feuerschale oder Feuerkorb

Eine gute Alternative zur Feuerschale bietet der Feuerkorb. Er ist nach außen offen und ersetzt prima einen Heizstrahler an kühlen Tagen, da die Hitze in alle Richtungen entweicht. Auch Feuerkörbe punkten mit ihrem mobilen Einsatz. Zudem können Asche und Glut gut durch das Gitternetz entweichen. Die Designauswahl der Körbe gibt keinen Anlass zur Klage. Immer wieder gern kommen rustikale Feuerkörbe zum Einsatz, doch die modernen Varianten stehen den herkömmlichen Modellen in nichts nach.

Zubehör erweitert Funktion

Dass Feuerschalen und – körbe auf einer Gartenparty für eine ganz besondere Stimmung sorgen, steht außer Frage. Doch sie können mit dem passenden Zubehör weitaus mehr leisten. Ergänzt man die Feuerschalen und -körbe mit dem richtigen Equipment, wird daraus schnell ein Grill. Erhältlich dafür sind beispielsweise Schwenkgrille, Glutroste oder auch Auffangschalen für die Asche. Um Funkenflug zu verhindern, bieten viele Hersteller zudem einen Funkenschutz für Feuerschalen an.

Der richtige Standort für die Feuerstelle

Egal ob als Grill, Feuerstelle oder als Heizquelle – der Umgang mit Feuerschalen erfordert besondere Sicherheitsmaßnahmen. Die Hitzeentwicklung in einer Feuerschale ist beträchtlich, daher sollte der Standort mit Bedacht gewählt werden. Ein Bett aus Kies oder Stein empfiehlt sich selbst für Modelle mit Füßen. Doch nicht nur ein nicht brennbarer Untergrund nimmt Einfluss auf den perfekten Standort. Da Funkenflug bei einer Feuerschale oder einem Feuerkorb nicht gänzlich verhindert werden kann, sollte sich in näherer Umgebung keinesfalls brennbares Material befinden. Trockenes Stroh, Sträucher und Gartenmöbel sind nur einige wenige Beispiele hierfür.

Feuerschalen im Garten sind erlaubt

Immer wieder besteht Unsicherheit unter Hobbygärtnern, ob der Einsatz von Feuerschalen oder Körben genehmigungspflichtig ist. Offene Feuer stellen jedoch in einer solchen flexiblen Schale gar kein Problem dar, solange die Vorschriften des Bundes-Immissionsschutzgesetztes eingehalten werden. Demnach dürfen durch das Feuer und die Rauch- bzw. Geruchsentwicklung unbeteiligte Personen nicht belästigt werden. Zudem sollte das Feuer einen Durchmesser bzw. die Höhe von jeweils einem Meter nicht überschreiten. Es empfiehlt sich aus Sicherheitsgründen immer eine Löschdecke bzw. Löschsand in der Nähe zu haben.

Fazit: Feuerkörbe und Feuerschalen sind eine flexible Möglichkeit, im Garten Lagerfeuerromantik zu erzielen. Die Qualität der Produkte bestimmt die Nutzungsdauer. Durch zusätzliches Equipment lassen sich Feuerkörbe und Feuerschalen einfach in einen Grill umfunktionieren.

Feuerschalen für den Garten – Fehlkäufe vermeiden
4.71 (94.29%) 7 Artikel bewerten