Startseite » Haushalt » Erdbeerflecken aus Kleidung entfernen – Anleitung und Tipps
Erdbeerflecken aus Kleidung entfernen – Anleitung und Tipps
© WoGi - Fotolia.com

Erdbeerflecken aus Kleidung entfernen – Anleitung und Tipps

© WoGi - Fotolia.com

© WoGi – Fotolia.com

Erdbeeren stehen bei den Deutschen auf der Beliebtheitsskala ganz oben. Sie sind die beliebteste Obstsorte überhaupt. Das ist ja auch kein Wunder, denn die reifen, knallroten Früchtchen sind süß, lecker und gesund. Sie lassen sich toll kombinieren, egal ob als Milchshake oder Kuchen – Erdbeeren sind im Frühsommer einfach ein Hochgenuss. Die Freude kann allerdings ziemlich schnell getrübt werden, wenn diese roten Früchtchen deutliche Flecken auf der Kleidung hinterlassen. Denn Erdbeerflecken sind, genau wie viele andere Obstflecken auch, nicht immer ganz einfach zu entfernen. Vor allem Kinder kleckern sich gerne mal damit voll und nehmen es natürlich auch noch nicht so genau mit dem Aufpassen auf eine möglichst saubere Garderobe. Dennoch ist es immer schade, wenn das gute Stück durch einen auffallenden Fleck verunziert wird. Sie können Erdbeerflecken aber mit ein paar Tipps meist zuverlässig und dauerhaft aus Ihren Lieblingstextilien entfernen.

Flecken nicht eintrocknen lassen

Wie eigentlich immer bei Flecken, ist es einfach, sie zu entfernen, je schneller man sie entdeckt und bekämpft. Also am besten den Fleck gleich frisch behandeln, dann stehen die Chancen gut, dass er sich spurlos entfernen lässt. Außerdem sollten Sie eingetrocknete Flecken nicht ohne Vorbehandlung in der Maschine mitwaschen, denn dann ist der Fleck meistens überhaupt nicht mehr zu beseitigen. Am besten, Sie waschen den Fleck sofort mit reichlich Wasser aus; sollte das nicht ausreichen, können Sie es mit etwas Seifenlauge versuchen.

Hausmittel gegen Erdbeerflecken

Falls Wasser in Kombination mit Seife nicht hilft, ist Säure oftmals hilfreich. Zum Beispiel Essig- oder Zitronensäure, die einfach auf den Fleck gegeben wird, ein paar Minuten oder besser noch über Nacht einwirken lassen und ausspülen. Auch Zitronensäurepulver aus der Apotheke mit etwas Wasser angerührt kann helfen bei der Fleckbekämpfung. Vorsicht jedoch ist geboten bei nicht farbechten Textilien. Eine weitere Alternative wäre Soda, der eine leicht bleichende Wirkung hat. Bleichend ist übrigens auch die Sonne. Wenn es sich bei dem Kleidungsstück um etwas Weißes handelt, kann dies mit dem nassen Fleck direkt in die pralle Sonne gehängt werden. Oftmals wirkt das wahre Wunder! Hier nochmal die besten Hausmittel im Überblick:

  • Essig- oder Zitronensäure ist recht wirksam
  • Bei nicht farbechten Textilien eher auf Soda zurückgreifen
  • Auch die Sonne sorgt für eine leichte Bleiche (nur bei weißer Kleidung empfehlenswert)

Fleckentferner aus dem Laden

Wenn alle herkömmlichen Mittel nichts bewirken oder der Fleck erst von Ihnen entdeckt wird, wenn er schon längere Zeit eingetrocknet ist, bleibt noch der Gang in den Drogeriemarkt. Helfen könnten hier

  • Fleckensalz
  • Spezieller Fleckenteufel für Obstflecken
  • Oxy-Cleaner (Bleichmittel mit Aktiv-Sauerstoff)
  • Waschbenzin
  • Gallseife
  • Fleckenspray

Bei allen diesen Mitteln sollte aber bedacht werden, dass diese möglicherweise nicht nur den Fleck, sondern gleich auch noch die Farbe aus den Textilien lösen, sofern diese nicht weiß sind. Daher sollten Sie immer auf die Farbechtheit achten oder lieber vorher das Mittel an einer unsichtbaren Stelle ausprobieren. Egal, um welche Methode der Fleckentfernung es sich handelt: nach der Behandlung waschen Sie das Kleidungsstück gleich noch mal in der Maschine, entweder nur mit Waschpulver oder Sie geben noch einen flüssigen Fleckentferner hinzu.


Also: Sollten sich mitten auf der schönen, neuen Blusen ein paar hässliche, große Erdbeerflecken befinden: Ruhe bewahren – die meisten Flecken lassen sich mit den genannten Methoden nämlich durchaus entfernen.


Erdbeerflecken aus Kleidung entfernen – Anleitung und Tipps
4.05 (80.91%) 22 Artikel bewerten