Startseite » Haushalt » Energiesparlampen entsorgen – Tipps und Infos
Energiesparlampen entsorgen – Tipps und Infos
© spozzn - Fotolia.com

Energiesparlampen entsorgen – Tipps und Infos

© spozzn - Fotolia.com

© spozzn – Fotolia.com

Aktuelle Studien belegen, dass jedes Jahr Hunderttausende Energiesparlampen im Hausmüll landen. Das ist jedoch absolut verboten und wird gegebenenfalls sogar geahndet. Das Problem besteht meistens darin, dass viele Verbraucher gar nicht wissen, dass diese Art der Entsorgung verboten ist. Wieder andere machen es sich gerne einfach. Es muss jedoch auch beachtet werden, dass viele Menschen Energiesparlampen gerne wie vorgesehen beim Händler zurückgeben wollen. Allerdings sind viele Anbieter noch immer nicht dazu bereit, die Energiesparlampen auch wieder zurück zu nehmen. Was genau sollte also beachtet werden, wenn es um die Entsorgung von Energiesparlampen geht? Anbei erfahren Sie es.

Gesetzliche Fakten zu Energiesparlampen

Den gesetzlichen Rahmen regelt das „Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten“. In einem der Abschnitte wird unter anderem behandelt, dass alle Energiesparlampen zwingend getrennt gesammelt werden müssen. Das bedeutet, für Sie als Verbraucher müssen Rückgabemöglichkeiten bestehen und Sie müssen auch Informationen zu deren Standort vorfinden.

Warum nicht doch in den Müll damit?

Viele fragen sich sicherlich, was schon passieren soll, wenn die Energiesparlampe im Hausmüll landet. Fakt ist, damit wird gegen ein Gesetz verstoßen. Außerdem enthalten Energiesparlampen Quecksilber. Auch wenn es nur in geringer Menge vorhanden ist, handelt es sich um ein giftiges Schwermetall, welches die Umwelt gefährdet und auch ein echtes Problem für die Gesundheit darstellt. Spätestens in der Müllverbrennungsanlage wird Quecksilber dann zu einem drastischen Problem. Dabei muss die richtige Entsorgung nicht wesentlich aufwendiger sein. Allerdings tun Sie etwas Gutes für die Umwelt und verstoßen so auch nicht mehr gegen ein Gesetz.

Energiesparlampen richtig entsorgen

  • Einfach und effektiv: Wertstoffhöfe und Sammelstellen für Schadstoffe nehmen die Energiesparlampen kostenlos entgegen und führen sie dem richtigen Kreislauf zu.
  • Einige Kommunen bietet ein sogenanntes Schadstoffmobil an. Dieses nimmt die Energiesparlampen mit, wenn eine Elektroaltgerätesammlung ansteht.
  • Direkt beim Händler gibt es oft auch Rücknahmemöglichkeiten. Allerdings sind diese noch relativ selten vorzufinden, was viele Initiativen bereits zu ändern versuchen.
  • Achten Sie vor allem auf Baumärkte, denn dort stehen die Chancen am besten, dass Sie Ihre Energiesparlampen korrekt loswerden.
  • Wenn Sie in Ihrer Nähe keine Sammelstelle vorfinden, dann wenden Sie sich direkt an die Kommune. Dort sollten Sie Auskunft erhalten, wo man Ihre Energiesparlampe wieder annimmt.

Was mit der Energiesparlampe im Anschluss passiert

Eingesammelte Lampen werden in speziellen Anlagen sachgerecht und vor allem umweltschonend bearbeitet. Die Energiesparlampen müssen meistens zuerst zerkleinert werden. Der daraus entstehende Material-Mix wird im nächsten Schritt getrennt. So gehen Metallteile beispielsweise in die Metallverwertung, während reines Glas in die Produktion von Lampen wandert. Alle Bestandteile bleiben auf jeden Fall im Werkstoffkreislauf erhalten.

Wenn die Energiesparlampe bricht

Es kann am Ende immer mal passieren, dass eine Energiesparlampe kaputt geht. Wenn es sich um eine ausgeschaltete Lampe handelt, dann geht erst einmal keine Gefahr von dem Quecksilber aus. Wollen Sie sichergehen, dann können Sie einige Tipps beachten:

  • Lüften Sie den betroffenen Raum für fünf Minuten gründlich.
  • Verwenden Sie keinen Staubsauger, denn dieser würde die Quecksilbertröpfchen nur aufwirbeln. Sammeln Sie die Scherben vorsichtig auf und entsorgen Sie diese direkt.
  • Keine Panik: Die meisten Hersteller greifen bereits auf Methoden zurück, bei denen das Quecksilber nicht mehr in die Luft gelangen kann.
  • Sollte die Lampe in angeschaltetem Zustand platzen, dann schließen Sie idealerweise alle Türen. Danach öffnen Sie alle Fenster und verlassen den Raum für mindestens 15 Minuten.
  • Die Lampenreste sammeln Sie abschließend mit einer steifen Pappe auf einem Stück Papier auf. Reinigen Sie den Boden mit klarem Wasser, damit eventuelle Rückstände verschwinden.
  • Die Lampenreste können Sie beispielsweise in ein Schraubglas geben und dieses bei einer Kommune abgeben.

Die Entsorgung ist kostenlos!

Was leider auch immer wieder vollkommen untergeht, ist die Tatsache, dass Sie beim Kauf einer Energiesparlampe einen Sonderbetrag leisten, der direkt im Kaufpreis enthalten ist. Dieser soll die Rücknahme und Entsorgung abdecken. Aus diesem Grunde ist die Rückgabe selbst für Verbraucher immer kostenlos. Sollte der Händler auf Gebühren bestehen, dann dürfen Sie sich gerne wehren, denn dies sieht der Gesetzgeber deutlich anders vor.

Energiesparlampen entsorgen – Tipps und Infos
3.96 (79.17%) 24 Artikel bewerten