Startseite » Haushalt » Bilder reinigen – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel
Bilder reinigen – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel
© XtravaganT - Fotolia.com

Bilder reinigen – Anleitung, Tipps und Hilfsmittel

© XtravaganT - Fotolia.com

© XtravaganT – Fotolia.com

Schöne Bilder sind eine optische Bereicherung für Ihre Wohnung. Doch mit der Zeit kann es durchaus passieren, dass die wertvollen Gemälde auf unterschiedlichste Art und Weise verschmutzen. Ob die Bilder nun einen emotionalen oder aber finanziellen Wert haben, spielt keine Rolle. Fakt ist, Sie können keinesfalls mit einem aggressiven Reiniger das Bild einfach abwischen – im schlimmsten Falle würden Sie das Kunstwerk zerstören und sich zu recht richtig über sich selbst ärgern. Erfahren Sie daher in diesem Ratgeber, wie Sie verschiedenste Verschmutzungen von den unterschiedlichsten Bildern entfernen können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie fachmännisch vorgehen.

Die größten Gefahren für Ihre Bilder

Es gibt mit Sicherheit einige Gefahren, die einem schönen Bild zu Leibe rücken. UV-Licht wird dabei meistens noch unterschätzt. Allerdings kann eine vermehrte Einstrahlung von Sonne dafür sorgen, dass die Bilder an Glanz verlieren. Das Verblassen ist eine weitere Konsequenz, nach einigen Jahren sind die Gemälde kaum noch zu erkennen. Idealerweise sollten Sie Ihre Bilder schon im Voraus vor der Sonne schützen. Auf keinen Fall dürfen Bilder mit der kompletten Sonneneinstrahlung in Kontakt kommen. Auch Schmutz und Luftfeuchtigkeit können richtige Probleme sein. Genau deshalb sind Bilder in Bädern und Küchen nicht empfehlenswert. Die hohe Luftfeuchtigkeit würde die Oberfläche angreifen und Farben ausblassen lassen.

Wie Sie Bilder effektiv reinigen, hängt auch immer maßgeblich von dem Material ab. Aus diesem Grunde ist es sinnvoll, wenn Sie im Voraus genauer hinschauen, bevor Sie sich an die Reinigung machen.

So reinigen Sie Leinwände und Poster

  • Sowohl Leinwände als auch Poster sollten mehrfach in der Woche mit einem Staubtuch entstaubt werden.
  • Auf gar keinen Fall dürfen Sie Wasser zur Reinigung verwenden.
  • Wenn das Staubtuch alleine nicht reicht, können Sie einen etwas festeren Staubwedel verwenden, der mit mehr Kraft für eine bessere Reinigung sorgt.
  • Alternativ können Sie mit einer speziellen Staubsaugerdüse über die Leinwand. Bei Postern bietet sich diese Alternative jedoch nicht an, Sie würden wahrscheinlich die Oberfläche zerstören.

Die Reinigung von Ölgemälden

Ein Ölgemälde ist meistens künstlerisch eine wahre Augenweide. Auch bei der Anschaffung haben Sie sicherlich tief in die Tasche greifen müssen. Doch selbst wenn es um die Reinigung geht, ist einiges zu beachten. Ölgemälde reagieren unfassbar empfindlich auf Reinigungsmittel. Gehen Sie daher folgendermaßen vor:

  • Zum Abtragen von Staub bietet sich ein Staubwedel aus Straußenfedern an. Wofür auch immer Sie sich entscheiden, das Material muss überaus sanft und schonend sein.
  • Gewisse Ablagerungen erweisen sich als hartnäckig, dann hilft auch der Staubwedel nicht. Vermeiden Sie dennoch den Kontakt mit Reinigungsmitteln.
  • Schmutzrückstände auf einem Ölgemälde sind ein eindeutiges Zeichen für den Profi. Geben Sie Ihr geliebtes Bild daher in fachkundige Hände, bevor es einen Schaden nimmt.

Geliebte Bilderrahmen mit schönen Fotos säubern

Sehr verbreitet sind sicherlich Fotos in Bilderrahmen. Empfehlenswert ist natürlich auch hier, dass Sie mehrmals die Woche den Staubwedel nutzen. Damit vermeiden Sie, dass sich der Staub erst auf der Oberfläche niederlässt und sich dort einfrisst. Frischer Staub lässt sich weitaus einfacher entfernen und damit machen Sie sich die tägliche Reinigung auch zum einfachen Unterfangen.

  • Der Bilderrahmen kann meistens mit Wasser oder speziellen Reinigungsmitteln behandelt werden.
  • Nehmen Sie zuvor das Bild aus dem Rahmen und legen Sie es zur Seite.
  • Den Bilderrahmen reinigen Sie besonders einfach mit heißem Wasser und etwas Spülmittel.
  • Sie können auch diverse Reinigungsmittel für Glasflächen verwenden.
  • Nicht nur Staub kann so bestens entfernt werden, auch Fingerabdrücke gehören der Vergangenheit an.
  • Solche Reinigungsmaßnahmen sollten Sie öfter durchführen, damit sich auf dem Glas keine Bakterien ansammeln, denn diese Gefahr besteht durchaus.

Glasbilder sind extrem empfindlich und anfällig

Immer mehr Menschen setzen letztlich auf Glasbilder, denn so kommt ein Foto noch viel schöner zur Geltung und die gesamte Erscheinung wirkt extrem elegant und einzigartig. Aber auch die Reinigung kann ein echtes Hindernis werden. Nehmen Sie für diese Kunstwerke nur Mikrofasertücher zur Hand, damit Sie die Glasoberfläche nicht verkratzen. Ein wenig Fensterputzmittel kann helfen, dass das Glas wieder wie neu strahlt. Arbeiten Sie aber sehr sparsam, denn wenn das Reinigungsmittel in das innere vordringt, ruinieren Sie Ihr Bild.

3.88 (77.6%) 25 Artikel bewerten