Startseite » Essen » 5 Tipps mit denen Deine Pizza zum vollen Genuss wird
5 Tipps mit denen Deine Pizza zum vollen Genuss wird

5 Tipps mit denen Deine Pizza zum vollen Genuss wird

Ein DVD-Abend steht an und Du möchtest mit Deinen Freunden eine leckere Pizza genießen? Kein Problem, denn in diesem Artikel stellen wir Dir einfach die 5 besten Wege vor, um das köstliche Gericht aus Italien genießen zu können. Die Auswahl an unterschiedlichen Variationen wird immer größer, weshalb Du auf jeden Fall wissen solltest, wo Du die beste Pizza bekommst.

Tipp 1 – Der Lieferdienst

Wer kennt es nicht. Die Freunde sind da, plötzlich bekommt jemand Hunger und schon bald steht die Frage im Raum: „Welche Pizza bestellen wir heute?“ Lieferdienste gibt es überall. Von der traditionellen Pizza aus Italien, bis hin zur Pizza Cheeseburger aus einem jungen Start-up Restaurant ist alles verfügbar, was den Kunden gefallen könnte.

Vorteile:

  • Große Auswahl
  • Oftmals schnelle Lieferung
  • Bewertungen geben Aufschluss über die Qualität

Nachteile:

  • Man sieht nicht, wie sauber das Restaurant ist
  • Es kann passieren, dass die falsche Lieferung eintrifft
  • Es kann passieren, dass die Pizza kalt ist oder doch nicht schmeckt

Tipp 2 – Pizza selber machen

Um den Hunger möglichst schnell zu stillen, kann die Pizza auch einfach im eigenen Ofen hergestellt werden. Hier besteht nun die Möglichkeit den Pizzateig selbst herzustellen, oder eines der beliebten Pizza Kits zu verwenden. Belegt werden kann die Pizza dann mit allem, was schmeckt. Leider kriegt man selbst das Aroma Italiens nicht so perfekt in die Speise, wie es der Italiener von nebenan hinbekommt. Dafür ist die Pizza jedoch selbst gemacht.

Tipp 3 – Pizza aus der Tiefkühltruhe

Pizza aus der Tiefkühltruhe ist eine tolle Alternative zur frischen Pizza, wenn es mal wieder etwas schneller gehen soll. Leider haben viele Menschen immer noch das Vorurteil, dass die Speise aus der Truhe nicht so gut schmecken kann, wie eine frische Pizza. Dies ist natürlich falsch, denn gerade Hersteller von Tiefkühlpizza wie Wagner verwenden beispielsweise ausschließlich frische Zutaten, die unter höchsten Hygienevorschriften schonen gefroren werden. Ist die Zeit knapp und meldet sich der Hunger, dann einfach den Ofen anstellen und die schnelle Küche genießen.

Tipp 4 – Pizza mal anders

Pizza gibt es inzwischen in den verschiedensten Formen und Größen. Runde Pizzen, eckige Pizzen, frische Pizzen, Tiefkühlpizzen, XXL Pizzen und Mini Pizzen. Belegt werden können sie mit allem, was der Kühlschrank zu bieten hat. Käse, Salami, Zwiebeln und Tunfisch sind die beliebtesten Zutaten der Pizza Fans. Doch wie sieht es eigentlich mit süßer Pizza aus? Mit etwas Fantasie lässt sich aus einer Pizza, etwas Schokosauce, Gummibärchen, Schokodrops, Nüssen und vielen weiteren Dingen eine leckere und sündige Speise zubereiten. Wer möchte es mal ausprobieren?

Tipp 5 – Pizza vom Vortag aufwärmen

Der letzte Tipp geht an alle, die eine ganze Pizza nie vollständig verspeisen können. Wer am nächsten Tag einen möglichst ähnlichen Geschmack zur frischen Pizza haben möchte, sollte sie nicht einfach in die Mikrowelle (in der sie aufweicht) oder in den Backofen (wo der Boden steinhart wird) geben. Nur wenn Sie die Pizza in der Pfanne wärmen wird der Boden schön knusprig und der Belag wohlschmeckend saftig.

Bildnachweis: thitarees/clipdealer.de
5 Tipps mit denen Deine Pizza zum vollen Genuss wird
4.23 (84.62%) 13 Artikel bewerten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*